Die EP "Night Train" könnte fast als Album durchgehen, finden sich darauf doch immerhin acht neue Kompositionen. Die sind allesamt Versatzstücke aus Keanes vergangener Welttournee mit ihrem letzten Album "Perfect Symmetry" und wurden unterwegs in verschiedensten Studios aufgenommen.

Nach einem 1.30 …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    Mir scheint dass die Night Train-EP lediglich als Testimonial dient. Welches Lied am meisten runtergeladen wird, dessen Stil wird auf der nächsten Platte vorherrschen. Schade, solch eine Anbiederung haben Keane eigentlich nicht nötig. Besser wäre es gewesen, sie hätten für eine Minute inne gehalten!

  • Vor 10 Jahren

    Ah, Top-Pop-Musik 2010 ist das. Kapieren sonne festgefahrenen Indie-Reviewer natürlich nicht.

  • Vor 10 Jahren

    keane waren ja immer ein guilty pleasure von mir. hier werd ich definitiv mal reinhören. ^^

  • Vor 10 Jahren

    Hab das Album nun ein paar mal durchgehört und muss der Rezension leider in großen Teilen zustimmen.
    Es ist überhaupt nicht stimmig, wirkt bunt zusammengewürfelt.
    Es ist zwar kein Lied wirklich schlecht, aber eben auch keines richtig gut.

    Bin schon ein wenig enttäuscht und fühle mich als Fan ein bischen als Testkanninchen missbraucht.
    Sehe das so wie SigueSigueSnev...

  • Vor 10 Jahren

    Ich hab bisher nicht mal angetestet. "Hopes and Fears" ist der einzige Keane-Output, den ich bisher mein Eigen nenne. Aber schon bei "Under the Iron Sea" war ich beim Antesten eher abgeneigt, "Is it any Wonder" konnte ich mir nicht mal "schönhören".

    Ich hoffe sehr, dass Keane sich irgendwann auf das zurückbesinnen, was sie auf dem Debut veranstaltet haben.

  • Vor 10 Jahren

    naja, wenn sie das täten würden auch wieder viele schreien, dass sich die band nicht weiterentwickelt. ich finds toll, dass die 3 alben alle so unterschiedlich sind. Ich mag die EP. Das einzige was ich mir bei aller Liebe nicht anhören kann ist Ishin Denshin, schrecklich! Clear Skies ist absolut genial und Your Love find ich auch toll. Stop for a Minute und Looking Back sind auch gute Lieder. Die Rocky Melodie passt da eigentlich ganz gut meiner Meinung nach, Geschmackssache. Ach und RnB? Also bitte. Nur weil jemand rappt? Kann schon sein, dass das ganze bunt zusammengewürfelt ist, aber es ist nun mal ne EP. Ball flachhalten.

  • Vor 10 Jahren

    Eine nette Band mit angenehmen Liedern und melodien, auch auf dem neuen Album. Ich finds nett, v.a. im Hintergrund.

  • Vor 10 Jahren

    @MiGa: Wobei "Is it an wonder" wirklich das langweiligste Stück auf der Platte ist. Mir gefällt die "Iron Sea" ziemlich gut, wobei es defnitiv etwas länger gedauert hat als bei "Hopes Fears"

  • Vor 10 Jahren

    ne ep halt ... nich schlecht, aber auch nix großartiges...

  • Vor 10 Jahren

    mir gefällt das neue Keane Thema , poppig luftig locker , macht spass zu hören.