Zwischen realistischer Selbsteinschätzung und Großspurigkeit liegt bekanntlich ein schmaler Grat. Kasabian waren noch nie eine Band der leisen Töne, und so verwundert es auch kaum, dass sich die vier Briten im Vorfeld der Veröffentlichung ihres vierten Albums "Velociraptor!" abermals weit aus dem …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    Beim Refrain des Titelsongs "Velociraptor!" bekommt man leider den Eindruck, als hätten sie sich bei Micky Krauses "Geh doch zu hause, du alte Scheisse" bedient :D

  • Vor 9 Jahren

    'ne komm, zück mal ne 4 und es gibt nix zu meckern. "west ryder" hatte ja wohl auch keinen roten faden und schlug von song zu song immer wieder eine neue richtung ein, ohne sich mal für psychedelic rock oder electro rock zu entscheiden.
    naja, für mich mit "west ryder" das beste album der band, speziell durch die eingestreuten 60er jahre psychedelic einflüsse. betrachte es doch als compilation wie soundgardens superunknown, kai. :D

  • Vor 9 Jahren

    @MrJiggle (« Beim Refrain des Titelsongs "Velociraptor!" bekommt man leider den Eindruck, als hätten sie sich bei Micky Krauses "Geh doch zu hause, du alte Scheisse" bedient :D »):

    velociraptor hat so ziemlich den dümmsten refrain, den ich seit langem gehört habe. die melodieführung ist sehr genial hingegen, kann aber den refrain nicht überdecken. für mich der einzige ausfall.

  • Vor 9 Jahren

    @catweazel. ich war eigentlich bei ner 3,5. hab mich dann für die 3 entschieden, weil ne 4 eigentlich nur noch wenig platz nach oben zulässt.von einem über-album mal abgesehen.wie gesagt, drei, vier stücke sind richtig geil und mit das beste von denen bis dato, aber es gibt auch echt einige ausfälle (zumindest für mich). vom nicht vorhandenen roten faden mal abgesehen.

  • Vor 9 Jahren

    @KB (« @catweazel. ich war eigentlich bei ner 3,5. hab mich dann für die 3 entschieden, weil ne 4 eigentlich nur noch wenig platz nach oben zulässt.von einem über-album mal abgesehen.wie gesagt, drei, vier stücke sind richtig geil und mit das beste von denen bis dato, aber es gibt auch echt einige ausfälle (zumindest für mich). vom nicht vorhandenen roten faden mal abgesehen. »):

    war natürlich nicht ganz ernst gemeint, kai. ich hätte nur bei einem oder fünf punkten rebelliert. rezensionen sind immer subjektiver natur, sodass es kein richtig oder falsch gibt. ;)

  • Vor 9 Jahren

    Bin nach dem grandiosen Vorgänger etwas enttäuscht.

  • Vor 9 Jahren

    "...teilweise sogar mit das Beste bietet, was die Band in ihrer noch jungen Karriere bisher geschaffen hat..." *lechz* amazon-heini, wieso ist mein schon vor wochen vorbestelltes exemplar noch nicht bei mir!?

  • Vor 9 Jahren

    Ich fand den Vorgänger besser und den Vorvorgänger auch. Dennoch ein gutes Album, trotz des unfreiwillig komischen Micky Krause Covers.

  • Vor 9 Jahren

    @MrJiggle:
    dankeschön, ich werd mir den song nie nie nie wieder anhören können :D

  • Vor 9 Jahren

    geh doch zuhause du alte scheisse.

  • Vor 9 Jahren

    also von mir gibts ne 4,5 ! Ich hab das Album jetzt schon mehrmals durch und es läuft rauf und runter, genau wie "west Ryder pauper lunatic asylum" damals oder "Kasabian" bzw. "Empire".
    Meines Erachtens nach ist das Fehlen eines roten Fadens genau das Richtige für die CD, denn jeder Song (bis auf "Neon Moon" und "Goodbye Kiss") kann so als Meisterwerk angesehen werden. Ich finde die Platte genauso gut, wie den Vorgänger.
    Sie toppt ihn zwar nicht, aber das war auch schwer :D

    Meine Lieblingstitel : "Acid turkish bath (shelter from the storm)", "Days are forgotten", "re-wired", "man of simple pleasures" und "I hear voices"

  • Vor 9 Jahren

    Hmm, kommt mir wie ein seelenloses zusammenstückeln der üblichen Platten und Bands dieses Genres vor. Nichts überraaschendes und warm werd ich damit auch nicht. Der "Geh doch zu hause, du alte Scheisse" Vergleich von MrJiggle gibt mir gerade noch den Rest.

  • Vor 9 Jahren

    @MrJiggle (« Beim Refrain des Titelsongs "Velociraptor!" bekommt man leider den Eindruck, als hätten sie sich bei Micky Krauses "Geh doch zu hause, du alte Scheisse" bedient :D »):

    das ist war , einen treffenderen vergleich könnte es kaum geben !