Diese Kombination aus hölzern wippendem Bass, Schlagzeug und in den Beat hineingespuckten Gitarren verlangt nach Bewegung von Kopf und Beinen. Schon der Einstieg "Ist Es Das Was Du Wolltest" saugt den Hörer auf Anhieb tief in diese Mischung aus tanzbaren Indie-Pop-Songs und plakativen Melodien.

Die …

Zurück zum Album
  • Vor 14 Jahren

    naja.. von kommerz kann hier wohl kaum die rede sein..

    die hunde sind auch in der schweiz am OA frauenfeld... passt zwar gar nicht zum (hiphop)lineup.. wohl auch nicht mein geschmack

  • Vor 14 Jahren

    mhmm...zum interview beim zdf morgenmagazin hat es schon gereicht

  • Vor 14 Jahren

    @Vapour Trail (« mhmm...zum interview beim zdf morgenmagazin hat es schon gereicht »):

    Hab mir die Cd gerade zugelegt.Bin positiv überrascht.Ist fast so gut wie das "Locas in Love" Album.Fast.....Die Texte sind zwar sehr pubertär-aber guter Sommerpop!Nicht mehr und nicht weniger.

  • Vor 14 Jahren

    waren neulichst in so nem spiegel artikel.
    es ging darum wie schwer es sei bis zum popcharts-himmel. -.-
    war recht interessant, unteranderem die tatsache das ihre plattenfirma EMI so ziemlich alles finanziert, nur damit es die band in die charts schafft und ihre single zum großen sommerhit wird.

    über 600.000euro für solch eine band. was ne verschwendung.

  • Vor 14 Jahren

    @merry-go-round (« das ihre plattenfirma EMI so ziemlich alles finanziert, »):

    was genau meinst du damit?

  • Vor 14 Jahren

    Warum denn bloß "in einer Fünf-Freunde-Folge" und nicht bei den "drei ???" (Folge 3 -> Der Karpatenhund)?
    Wie dem auch sei: Jeglicher Vergleich mit einem dieser liebenswürdigen Kinderhörspiele verbietet sich eigentlich von selbst, da allein die Titellieder in jedem Falle mehr zu bieten haben als diese Band. Wer kann sich dieses kümmerliche Retortengedudel länger als fünf Minuten anhören?
    Mindestens wohl einer:
    Zitat (« "Tanzbaren Indie-Pop-Songs ... tanzbar ist es obendrein ... und tanzbare Rhythmen ..." »):

    Wenn man nur genug von dieser monotonen und inhaltslosen Grütze "Karpatenhund" aufnimmt, kommt sie am Ende auf wundersame Weise auch aus einem selbst hervorgesprudelt. Beeindruckend!

  • Vor 14 Jahren

    @Vapour Trail (« @merry-go-round (« das ihre plattenfirma EMI so ziemlich alles finanziert, »):

    was genau meinst du damit? »):

    EMI hat durch ihr Geld unteranderem dafür gesorgt, soweit ich mich an den Artikel noch erinnern kann,

    dass Karpatenhund support für Razorlight@ .de Tour war,
    dass Karpatenhund bei amazon als Neuheit des Tages angezeigt wird,
    dass Karpatenhund xx-mal bei MTV zu sehen ist,
    dass Karpatenhund durch selbst CD-Käufe in die Top50 einsteigt,
    dass Karpatenhund in nem ziemlich teuren amerikanischen Tonstudio mit Star-Produzent aufnimmt,
    dass Karpatenhund bei ZDF das Tittellied für ne Sendung singen

    und noch vielen anderen Mist der nicht viel mit Musik zu tun hat.

    Naja kann mir aber vorstellen, dass dies eigentlich das übliche Verfahren bei jeder Newcomer-Band ist, die bei nem Major unterschrieben hat.

  • Vor 14 Jahren

    richtig.

    desweiteren kostet der support bei razorlight nicht wirklich etwas.

    selbstkäufe der cd sind mir recht unbekannt in puncto karpatenhund, da man dann sicherlich höher als top 50 eingestiegen wäre.

  • Vor 14 Jahren

    @Vapour Trail (« richtig.

    desweiteren kostet der support bei razorlight nicht wirklich etwas.

    selbstkäufe der cd sind mir recht unbekannt in puncto karpatenhund, da man dann sicherlich höher als top 50 eingestiegen wäre. »):

    Man hat bewusst nicht viel gekauft.
    Die Vorabsingles sind für die Majors nichts weiteres als bisschen Promotion.
    Es wurde z.B. erwähnt das Bands wie Silbermond oder Wir Sind Helden mit der ersten Single auch nicht weiter als Top50 gekommen sind bzw. platziert waren, jedoch später Platin für ihre Allben bekamen.
    In Sachen Promotion haben die Majors aber fast noch nie etwas falsch gemacht, besonders bei Newcomern.

    Zu den Kosten kann ich mich nur soweit erinnern, dass die Gesamtsumme bei ca. 600.000€ lag, was schon ziemlich heftig ist.

  • Vor 14 Jahren

    und was genau stört dich daran?

  • Vor 14 Jahren

    Garnichts. Ich habe blos erwähnt, dass ich einen Artikel gelesen habe wo dies und das stand.
    Daraufhin hast du ja nachgefragt.

  • Vor 14 Jahren

    und du hast von verschwendung gesprochen.

  • Vor 14 Jahren

    ja. verschwendung. wie würdest du es denn formulieren?

  • Vor 14 Jahren

    600.000 €.. was hätte die TuS alles damit anstellen können. Es wird feucht.

  • Vor 14 Jahren

    @merry-go-round (« ja. verschwendung. wie würdest du es denn formulieren? »):
    normale marktstrategische maßnahmen.

    von nichts kommt v.a. im pop business leider nichts. es ist geschäft und hat zuweilennnichts mit leidenschaft zu tun.

  • Vor 14 Jahren

    @Vapour Trail (« @merry-go-round (« ja. verschwendung. wie würdest du es denn formulieren? »):
    normale marktstrategische maßnahmen.

    von nichts kommt v.a. im pop business leider nichts. es ist geschäft und hat zuweilennnichts mit leidenschaft zu tun. »):

    ja, schon klar. auf dem papier und logisch definiert.

    jedoch bei normalen meschenverstand, einfach nur verschwendung. sechshunderttausend euro. -.-

  • Vor 14 Jahren

    inwiefern denn menschenverstand?

    dir gefällt das produkt nicht ok. aber warum definierst du dann 600.000 im promotion-etat als absolute verschwendung?

  • Vor 14 Jahren

    ja die Bassistin ist ne geile sau.

  • Vor 14 Jahren

    @Kopfballungeheuer (« ja die Bassistin ist ne geile sau. »):

    qualitativ hochwertiger kritik-punkt... :lol:

    Das sie vom Label mit Geld zugeschustert wurden, wusst ich nicht.Das ist mir allerdings auch egal.

    Natürlich sind die Texte nicht hochwertig-wenn ich selbige hören will, dann hör ich halt andere Sachen.Aber wie gesagt, is ganz luftige Sommermusik-nix hochwertiges-, aber auch nix grottenschlechtes!!!Da solltet ihr euch lieber mal über die Revolverheld Kacke hier auf laut.de aufregen...

    Ausserdem darf man nicht vergessen, dass Karpatenhund nur die Zweitband von "Locas in Love" sind.