Kennt eigentlich jemand außer mir den Landliebe Kakao in der Ein-Literflasche? In vielfacher Hinsicht hängt mein Wohlbefinden mit diesem Wundertrunk zusammen: wenn ich mal unten bin, richtet er mich auf, wenn ich krank bin, pflegt er mich gesund. Bin ich traurig, bringt er mich zum Lachen, und wenn …

Zurück zum Album
  • Vor 17 Jahren

    Hat schon jemand das neue Album oder Ausschnitte davon gehoert?

    Habe mir gerade das komplette Album angehoert und muss sagen das es mich nicht unbedingt vom Hocker gehauen hat! Es gibt ein paar Hoehepunkte wie zum beispiel die erste Single PAIN und NOTHING WRONG. Die anderen Lieder haben mich noch nicht beeindruckt.

    Es scheint mir so als wenn es mehr ein Bleed American Teil 2 geworden ist, was ja bekanntlich meistens nicht funktioniert. Aber vielleicht braucht die Platte ja auch ein paar Runden im CD Spieler bis sie so richtig kracht.

    Was denkt ihr so???

  • Vor 17 Jahren

    kann mich aucc nicht dafür begeistern, muss aber dazu sagen dass ich noch nie was für die übrig hatte, insofern kann man auf meine meinung scheißen

  • Vor 17 Jahren

    Da ich gelesen habe, dass es im Oktober veröffentlicht wird, mache ich mir nicht die Mühe die Songs jetzt schon zusammenzusuchen.

    Keine großen Erwartungen, belanglos oder nicht - mir reichen "Clarity" und "Bleed American" schon völlig...

    ...um ungefähr alle drei Monate mit einem breiten Grinsen an 2001/02 zurückzudenken. :)

  • Vor 17 Jahren

    ich schließe mich autumn an :) Naja wobei nette Band aber naja nichts besonders tolles...

  • Vor 17 Jahren

    hab schon Lobgesänge auf die neue Platte gehört..... aber diese Band vermag mich einfach nicht zu interessieren....

  • Vor 17 Jahren

    dann doch lieber die bleed american :>

  • Vor 17 Jahren

    Ich habe jetzt das komplette Album 2, 3 Wochen lang recht intensiv durchgehört und muss sagen, dass der CD ein wenig die Identität fehlt, im Vergleich zu "Clarity" oder "Bleed American".

    Dieses Erhabene und Reine, welches "Clarity" ausmachte ist nicht ganz vorhanden und für ein Pop/Rock Schmankerl a la "Bleed American" sind zu wenig Hits drauf.
    Trotzdem ist es für mich kein schlechtes Album. Es sind recht viele ansprechende Songs auf der Platte, "Futures", ist ein ziemlicher Knaller und auch Songs wie "23", "Nothing Wrong", "Kill"
    oder "The World We Love" sind überdurchschnittlich gute Songs mit herrlichen Lyrics.
    "Night-Drive" ist, bis jetzt, mein absoluter Favorit, ist er doch fein arrangiert und vom Kontext her sehr interessant.

    Ein kleiner Kritikpunkt wäre vielleicht noch, dass die live gespielten Demoversionen von einigen Songs besser waren als die jetzigen Studioversionen. Ich rede hier besonders von "Kill", welches live noch der Anwärter auf meinen persönlichen Song des Jahres gewesen wäre und so "nur" ein gutes Lied geworden ist.

    Der Musikkritiker in mir würde 7/10 Punkten vergeben, obwohl ich mir wie ein Schwerverbrecher vorkomme, ein Album zu bewerten, welches erst in 6 Wochen offiziell erscheint.
    Aber ich kaufe es mir sofort wenn es rauskommt, ich schwörs!!

  • Vor 17 Jahren

    hach, ich hoff so sehr dass mir das Album gefallen wird ... ist eine von meinen absoluten Lieblingsbands und ich würd sehr viel für nen würdigen Nachfolger zu einem der genialsten Popalben aller Zeiten (Bleed American) und DER Definition von Emo schlechthin (Clarity) geben ... *hoff*

  • Vor 17 Jahren

    So, jetzt ist das Album offiziell erschienen.
    Und meine Erfahrung der letzten Wochen hat gezeigt, dass die CD mit jedem Hördurchgang wächst.
    "Futures" braucht sich nicht hinter den beiden großen Vorgängern verstecken.

    Es ist kein einziger Ausfall auf der CD, manche der Songs gehören zum Besten was JEW jemals gemacht haben. Wunderschöne Balladen wechseln sich mit Krachern wie "Nothingwrong" oder "Pain" ab und dann ist da überall Jim Adkins grandiose Stimme.
    Mein neuer Favorit auf "Futures" ist "Polaris", der einen dieser Refrains hat, bei dem man ein Funkeln in den Augen bekommt.
    Aber eigentlich gilt das bei jedem Song der CD.

    Bleibt abschliessend noch anzumerken, dass im November eine Special-Edition folgen soll, auf der alle Songs noch mal als Demoversionen vertreten sind.

    Ach ja, und mit der "Futures" CD kann man wieder eine Secret-Website besuchen, so wie damals bei "Bleed American", auf der dann noch eine Handvoll Songs zum runterladen bereit stehen.

    An manchen Tagen ist man einfach nur glücklich...

  • Vor 17 Jahren

    also für meinen geschmack hat das album ein paar ganz nette songs, allen voran "kill", ansonsten ist es maximal durchschnittlich. nicht schlecht, nicht überragend gut, irgendwo dazwischen, je nach vorliebe.

  • Vor 17 Jahren

    ich schaff es nicht wirklich reinzukommen. mal sehen...

  • Vor 17 Jahren

    ich schaff es, nicht wirklich reinzukommen.

    oder

    ich schaff es nicht, wirklich reinzukommen.

    :confused:

  • Vor 17 Jahren

    ach, geh doch anathema hören, du pseudo! :mad:

    die platte ist entweder sehr komplex oder einfach bloß missglückt. wird sich noch zeigen.

  • Vor 17 Jahren

    :whiz:

    Die paar Songs, die ich von Futures gehört habe, gefallen mir eigentlich recht gut. Aber ist irgendwie nix, was mich jetzt aus den Socken hauen würde. Vielleicht bringt die Langzeitwirkung die Wahrheit ans Licht... :trusty:

  • Vor 17 Jahren

    Naja, an Clarity oder Bleed American kommtse nicht heran, aber mir gefälltse sehr gut.

  • Vor 17 Jahren

    Dass das neue Album einige Hördurchgänge braucht, davon liest man irgendwie in jeder Kritik.
    Bei mir war es ja auch nicht anders, aber dafür liebt man das Album danach umso mehr (naja, ich zumindest...)

    Und man bekommt diese unglaublichen Glücksgefühle, wenn man Zeilen wie "you say that loves goes anywhere, in your darkest time, it's just enough to know it's there" hört oder das grandiose, sich immer weiter ausbreitende "23".

    An "Clarity" kommt das Album wirklich nicht ganz ran, aber für "Bleed American" reichts locker.

  • Vor 17 Jahren

    Zitat (« twilite kid schrieb:
    aber für "Bleed American" reichts locker. »):

    Nein, mit Sicherheit nicht.

  • Vor 17 Jahren

    Na gut, wenn du es mit Sicherheit sagen kannst, dann glaube ich dir natürlich...

    Ist doch völlig egal wer welches Album nun besser oder schlechter findet, eine rein subjektive Sache.

    Kann aber auch sein, dass ich von "Futures" ein wenig zu begeistert bin, weil es bei mir auf Dauerrotation ist und keine Konkurenz hat (ausser Tom Waits).

    time will tell...

  • Vor 17 Jahren

    Zitat (« twilite kid schrieb:
    Na gut, wenn du es mit Sicherheit sagen kannst, dann glaube ich dir natürlich... »):

    Na geht doch. :p
    Ne, seh ich halt so, weil mir Bleed American noch etwas besser gefällt als Clarity und somit auch klar besser als Futures.

  • Vor 17 Jahren

    bleed american ist mit sicherheit nicht in der liga von clarity. mit sicherheit. :tongue: