Jennifer Rostock haben ihr neues Album nicht einfach nur "Der Film" genannt - sie haben den Film auch gleich gedreht. Oder tun zumindest mal so. Die Promo kommt in Form einer Filmrolle, und auf der MySpace-Seite läuft der Trailer zum fiktiven Blockbuster, in dem Sängerin Jennifer Weist aussieht, als …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    ...im Poesie-Album oder SchülerVZ-Profil...
    sehr nette Formulierung

  • Vor 12 Jahren

    @Chrisetoph (« ...im Poesie-Album oder SchülerVZ-Profil...
    sehr nette Formulierung »):

    diese aber auch ;)

    Das wirkt fast so, als wollten die Berliner mit protziger Aufmachung und offensiver Vermarktung irgendwas wettmachen - gut, da gäbe es ja auch jede Menge.

  • Vor 12 Jahren

    Also ich mochte das erste Album von JR sehr gerne... vielleicht kann ja mal jemand was schreiben, der die Band nicht von Grund auf scheiße findet und sie gleich mit den Helden oder Silbermond vergleicht.. maaaaan die Vergleiche sind ätzend

  • Vor 12 Jahren

    Ich war, bzw. bin ein sehr großer Fan des Debüt-Albums und bis auf die 30-sekündigen Hörproben auf amazon.de hab ich vom neuen Album noch nichts gehört. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass auch dieses Album in meinen Plattenschrank wandert, auch wenn ich zugegebenermaßen ein bisschen Angst habe, enttäuscht zu werden. Aber grundsätzlich ist mir JR sehr sympathisch und ich freue mich auch auf die Tour in ein paar Monaten. Auch wenn mir klar ist, dass ich als langhaariger Metalcoreler mit überschrittener 20 im Alter nicht der ideale Zielgruppenmensch bin ;) Aber was solls, ich mag die Band.

  • Vor 12 Jahren

    Dass deutsche Bands mit weiblichem Gesang im Jahrzehnt der Nullerjahre immer gerne ins süss/unschuldige Wir Sind Helden-Muster abdriften klingt absolut glaubwürdig, obwohl ich die Band überhaupt nicht kenne.

    Die PR-Strategie gefällt mir aber, das muss ich sagen :)

    Aber musikalisch wahrscheinlich bestenfalls irrelevant...

  • Vor 12 Jahren

    und Du Du Du Du
    Du willst mir an die Wäsche...

    extrem poppig, aber ein ebenfalls ganz extremer Ohrwurm, bei dem auch der Text stimmt. bin mal gespannt, wie das Album in Gänze klingt. fand das erste nett, aber ziemlich zahm, daher sollte nun doch etwas mehr Eigenständigkeit kommen.

  • Vor 12 Jahren

    @Trigger (« Dass deutsche Bands mit weiblichem Gesang im Jahrzehnt der Nullerjahre immer gerne ins süss/unschuldige Wir Sind Helden-Muster abdriften klingt absolut glaubwürdig, »):

    Wir sind Helden sind alles anderes als "süß" oder "unschuldig".

  • Vor 12 Jahren

    @Olsen (« @Trigger (« Dass deutsche Bands mit weiblichem Gesang im Jahrzehnt der Nullerjahre immer gerne ins süss/unschuldige Wir Sind Helden-Muster abdriften klingt absolut glaubwürdig, »):

    Wir sind Helden sind alles anderes als "süß" oder "unschuldig". »):

    Finde ich schon :cool:

    Die Sängerin ist süss und die Songs die ich kenne (also die Singles, die einem in Deutschland praktisch hinterhergeschmissen werden) klingen irgendwie ... unschuldig :)

  • Vor 12 Jahren

    Ich hab mir eben mal ein paar von den neuen Liedern angehört, und musste leider feststellen, dass mir viele davon überhaupt nicht mehr gefallen.

  • Vor 12 Jahren

    jennifer rostock is einfach nur unglaublich uninspiriert und schlecht.

    langweilige text und standard beats.

    der ein oder andere song vllt. kurzweilig ganz nett, aber das wars auch schon.

  • Vor 12 Jahren

    Der Unterschied zum ersten Album ist unverkennbar... Ob das nun gut oder schlecht ist, muss jeder für sich selbst entscheiden!
    Ich finde, wie auf dem Debütalbum, einige Songs sehr gelungen ("Leben auf Zeit" oder auch "Wo willst du hin"), aber bei manchen muss ich mich schon fragen, was das jetzt soll (z.B. "Paris") und dann gibt es auch noch die dritte Sparte: Gute Idee, aber schlecht umgesetzt bzw. einige Textstellen... Oh oh oh (Mach mich nicht verliebt: "
    Der Fisch wird nicht zum Vogel, wenn er singt
    Und der Vogel ist kein Fisch, nur weil er stinkt" - Aha :D)

  • Vor 12 Jahren

    Single = furchtbar.
    Und inflationärer Gebrauch von Zeugmata ist noch viel furchbarererer.

  • Vor 12 Jahren

    @King of Leon (« Die sind nur noch schlecht. »):

    Noch schlechter sind an sich nur die Kings of Leon. U2 für Arbeitssuchende

  • Vor 12 Jahren

    Aber die Olle ist doch trotzdem nicht zu verachten.

  • Vor 12 Jahren

    Die Olle schreit live leider so nervig rum, dass man umgehend taub wird, wenn man dann noch etwas Fantasie hat und die Olle und das Geschrei
    verbindet.. Ne ne muss net sein

  • Vor 12 Jahren

    @runner70 (« @King of Leon (« Die sind nur noch schlecht. »):

    Noch schlechter sind an sich nur die Kings of Leon. U2 für Arbeitssuchende »):

    Was immer du sagst... oder auch nicht.

  • Vor 12 Jahren

    @Trigger (« Die Sängerin ist süss und die Songs die ich kenne (also die Singles, die einem in Deutschland praktisch hinterhergeschmissen werden) klingen irgendwie ... unschuldig :) »):

    Für diese Aussage würde dir Frau Holofernes bestimmt gerne mit Anlauf in die Weichteile treten. :D

    Ich will jetzt hier nicht die Helden-Verteidigungsrede schwingen, weil ich sie bis auf das erste Album auch nicht so toll finde, aber: Lies dir mal ein paar von den Texten durch.

  • Vor 12 Jahren

    @Olsen (« @Trigger (« Die Sängerin ist süss und die Songs die ich kenne (also die Singles, die einem in Deutschland praktisch hinterhergeschmissen werden) klingen irgendwie ... unschuldig :) »):

    Für diese Aussage würde dir Frau Holofernes bestimmt gerne mit Anlauf in die Weichteile treten. :D

    Ich will jetzt hier nicht die Helden-Verteidigungsrede schwingen, weil ich sie bis auf das erste Album auch nicht so toll finde, aber: Lies dir mal ein paar von den Texten durch. »):

    Wenn ich gute Texte will les ich ein Buch Was nützt mir Scheissmusik mit guten texten ? Nichts! Ende!