Lasst euch nicht täuschen, Leute: Jennifer Rostock sind Pop von der Stange in Reinform. Vergesst die Vergleiche mit Ideal und allem anderen NDW-Kram. Schon eher gehen sie als etwas wüstere Version von Wir Sind Helden durch. Hot-Pants statt Rock, Piercings statt Grübchen im Gesicht, erwachsene Frauenstimme …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    tbc: das ist doch gar nichts, es gab mal einen User mit Spitznamen Dr Octopost! :)

  • Vor 8 Jahren

    Lieber Wal,
    als nun bekennender JR-Fan wird Dir Dein Neil Young-Profilbild aberkannt, bis Du Besserung gelobst.

  • Vor 8 Jahren

    es ist aber schon nett anzusehen wie die Jenni sich räkelt ;)

    was aber das Rebellisches Verhalten, Teenyfans, und musikalische Einfallslosigkeit angeht hat der Rezensent Recht. Ich weiss bescheid, ich war auf nem Auftritt von Jennifer Rostock... nicht ganz freiwillig xD

  • Vor 8 Jahren

    @ ZweiMax
    ...gratuliere, du warst bei JR auf einem konzert. da warst du einer von zehntausenden allein in diesem jahr . und ich bin mir sicher, das nahezu alle begeistert waren von der band.
    ich gestehe: ich war sogar schon 5 mal dabei - eine solche stimmung habe ich selten erlebt. (zuletzt bei pearl jam 2007, glaub ich). kein ellbogengerangel,freundliche+interessierte leute,entspannte familienatmosphäre - "gerne wieder"
    ich überlege noch, ob ich dich in meine obige "männerliste" einfügen sollte, erst mal nicht.

  • Vor 8 Jahren

    Whack. Weiß nicht was es da zu diskutieren gibt

  • Vor 8 Jahren

    @Der-Wal
    also sonderlich begeistert war ich nicht, ein schlechtes Konzert war es aber auch nicht. Und das war im ColosSaal in Aschaffenburg, eig ein kleiner Club in dem man gut Laune machen kann.
    Die Stimmung war gut aber nicht erwähnenswert. Da habe ich scho ganz andere Auftritte gefeiert wie z.B. Götz Widmann in FFM oder Kaizers Orchestra auch in Aschaffenburg.
    Bei den letzteren sind wir noch mit Paar anderen Fans die wir zuvor garnicht kannten durch die Stadt gezogen.
    Zu JR würde ich aber nicht nochmal gehen. Is halt alles Geschmackssache....

  • Vor 8 Jahren

    @ ZweiMax
    ...du sagst: ist halt alles geschmackssache

    warum nicht gleich so, da stimme ich dir vollständig zu !!

  • Vor 8 Jahren

    oh mann, egotronic sind auch wirklich nicht mehr das, was sie mal waren, schade eigentlich

  • Vor 8 Jahren

    @Muzl: das mit dem publikum ist denke ich eher so gemeint, dass ein blick aufs publikum allein schon deutlich macht, dass JR eben nicht rotziger rock'n'roll sondern eben belangloses pop/rock-gewäsch für den mainstream [sic!] ist.

  • Vor 8 Jahren

    ANDROZENTRISMUS

    Anknüpfend an die ersten beiden Kommentare von MUZL und KILLPIKACHU möchte ich nochmal auf den Tenor der Rezension von Hardy Funk eingehen.
    Wegen der Fülle der provozierenden Äußerungen sage ich hier nur etwas zum Thema CHAUVINISMUS.

    Hardy schreibt: "Spucken oder Schlucken".. wer das schon verwegen hält, kennt einfach keine interessanten Frauen.
    Meint Hardy also, das Jennifer so auftreten soll,
    wie er es mag: Die Frauen sollen sich so geben, wie es den männern gefällt !!

    Hardy schreibt: Lapdance-Feminismus könnte man das nennen.
    Hardy war nicht aufmerksam genug, er hat die Provokation nicht erkannt !
    Hardy ist wohl ein ober- und unterschwelliger Chauvinist, er weiß es vielleicht noch gar nicht.

    Frau sei Frau ! Das ist die Botschaft, die auf den Live-Events rüberkommt, auch bei den meisten männern, die es begriffen haben.

  • Vor 8 Jahren

    Ne, die Botschaft der Tussi ist: "Guck wie cool und sexy ich bin, ich bin voll selbstbewußt und außerdem krass (weil ich so toll tätoviert bin)". Alice Schwarzer würde JR in der Luft zerreißen für ihren Lapdance-Feminismus.

  • Vor 8 Jahren

    @ argi
    wie kannst du das wissen ? wo du doch ein mann bist - bist du etwa ein meister der fremdwahrnehmung ?

  • Vor 8 Jahren

    @Der-Wal (« ANDROZENTRISMUS

    Anknüpfend an die ersten beiden Kommentare von MUZL und KILLPIKACHU möchte ich nochmal auf den Tenor der Rezension von Hardy Funk eingehen.
    Wegen der Fülle der provozierenden Äußerungen sage ich hier nur etwas zum Thema CHAUVINISMUS.

    Hardy schreibt: "Spucken oder Schlucken".. wer das schon verwegen hält, kennt einfach keine interessanten Frauen.
    Meint Hardy also, das Jennifer so auftreten soll,
    wie er es mag: Die Frauen sollen sich so geben, wie es den männern gefällt !!

    Hardy schreibt: Lapdance-Feminismus könnte man das nennen.
    Hardy war nicht aufmerksam genug, er hat die Provokation nicht erkannt !
    Hardy ist wohl ein ober- und unterschwelliger Chauvinist, er weiß es vielleicht noch gar nicht.

    Frau sei Frau ! Das ist die Botschaft, die auf den Live-Events rüberkommt, auch bei den meisten männern, die es begriffen haben. »):

    Sehr geehrte Fr. Schwarzer,
    ich begrüße es, dass Sie inzwischen einen selbstironischen Umgang mit der eigenen Körperfülle pflegen, wie auch Ihr Nickname in diesem Forum beweist.
    Erkannt habe ich Sie aber an Ihrer ausgelutschten Masche: Sie können den Versuch nicht unterlassen, zeitgenössische popkulturelle Phänomene vor Ihren alten, überkommenen Feminismus-Karren zu spannnen.
    Tut mir leid, aber die für dieses Forum notwendige Euro4-Norm erfüllt der dadurch trotzdem nicht.

  • Vor 8 Jahren

    @argemongo (« Ne, die Botschaft der Tussi ist: "Guck wie cool und sexy ich bin, ich bin voll selbstbewußt und außerdem krass (weil ich so toll tätoviert bin)". Alice Schwarzer würde JR in der Luft zerreißen für ihren Lapdance-Feminismus. »):

    Ganz und gar nicht, wie mein Kommentar nahelegt. Fr. Schwarzer würde den Erfolg von JR nutzen, um sich selbst ins Gespräch zu bringen mit dem Einstiegsargument, ihre Arbeit habe Formationen wie JR erst ermöglicht, in der FRAU selbstbestimmt eine musikalische Männerdomäne ihrereseits (kommerziell) dominiert.
    Es ist ja quasi Fr. Schwarzer zu verdanken, dass die Frontfrau von JR sich heute in der Öffentlichkeit ungestraft so geben kann, wie sie es tut usw. usfff...

  • Vor 8 Jahren

    Ähm.. nein: Frau Schwarzer würde JR als erniedrigende Anbiederung an chauvenistische Männerphantasien sehen. Und das ist auch so, schonmal Konzert-Bilder von JR gegooelt? Die hält Arsch, Titten und alles ja ständig in die Kamera

  • Vor 8 Jahren

    beschissen ist nur das Fan-Gebashe basierend auf äusserlichkeiten. Mir sieht man den Metaller definitiv nicht an, und das ist auch gut so. Nur mal so als Gedanke.

  • Vor 8 Jahren

    @argemongo (« Ähm.. nein: Frau Schwarzer würde JR als erniedrigende Anbiederung an chauvenistische Männerphantasien sehen. Und das ist auch so, schonmal Konzert-Bilder von JR gegooelt? Die hält Arsch, Titten und alles ja ständig in die Kamera »):

    Richtig, sie unterstreicht die sexuelle Macht, die sie über Männer hat. Du darfst eine Phantasie davon entwickeln, wie es wäre mit ihr, um dein Verlangen zu steigern - aber die Wahl, ob es dazu kommt oder nicht, behält sie.
    Frau Schwarzer lehnt nicht grundsätzlich ab, dass Frauen gezielt Vorteile aus der Instrumentalisierung ihrer sexuellen Ausstrahlung ziehen - das ist noch mal was anderes als Prostitution. Sie selbst hatte halt nur nie die Figur für derartige Manöver...

  • Vor 8 Jahren

    ANDROZENTRISMUS
    Anknüpfend an die ersten beiden Kommentare von MUZL und KILLPIKACHU möchte ich nochmal auf den Tenor der Rezension von Hardy Funk eingehen.
    Wegen der Fülle der provozierenden Äußerungen sage ich hier nur etwas zum Thema CHAUVINISMUS.
    Hardy schreibt: "Spucken oder Schlucken".. wer das schon verwegen hält, kennt einfach keine interessanten Frauen.
    Meint Hardy also, das Jennifer so auftreten soll,
    wie er es mag: Die Frauen sollen sich so geben, wie es den männern gefällt !!
    Hardy schreibt: Lapdance-Feminismus könnte man das nennen.
    Hardy war nicht aufmerksam genug, er hat die Provokation nicht erkannt !
    Hardy ist wohl ein ober- und unterschwelliger Chauvinist, er weiß es vielleicht noch gar nicht.
    Frau sei Frau ! Das ist die Botschaft, die auf den Live-Events rüberkommt, auch bei den meisten männern, die es begriffen haben.

  • Vor 8 Jahren

    souli: JR hat sexuelle Macht über Männer weil Sie Arsch und Titten hat und zeigt? Also über mich nicht.