Platten mit einem Punkt abzufertigen, ist normalerweise nicht meine Art. Zumeist gebührt es der Respekt vor der Anstrengung des Künstlers, auf wohltätige zwei Punkte aufzurunden. Und das selbst dann, wenn das musikalische Ergebnis diese Wertung unterm Strich eigentlich gar nicht rechtfertigt.

Beim …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    Eine enttäuschende Kritik. Glaubt Mr Rezensent wirklich, Jeans Team würden Dorau nicht kennen? Und sind die "dümmlichen Lyrics" nur das, oder gibt es da eine andere Ebene, die hier nichtmal versucht wurde, zu erfassen? Da hast du dir aber ganz viel Mühe gegeben.

  • Vor 8 Jahren

    du lieber himmel, dagegen sind hgich.t mozarts erben. schlimm. ganz schlimm.

  • Vor 8 Jahren

    Erotik-ABC schafft bei mir als einziger Song die Ein-Punkte-Hürde. Welche höheren Ebenen (oder meinst du niedrigere, Fleur?) es hier zu erfassen gilt, erschließt sich mir nicht. Grau-en-haft!

  • Vor 8 Jahren

    Das Niveau durchbricht die Erdkruste...
    1 Stern wäre zuviel.

  • Vor 8 Jahren

    Oh man ist alles was mir da noch einfällt...

  • Vor 8 Jahren

    @-Hoshi-:
    Auf jeden Fall MEHR Ebenen, als JT zugestanden wird (und damit ist nicht Justin Timberlake gemeint). Nicht nur hier.
    Die Richtung HGich.t stimmt schon: nur eben weniger extrem und Richtung Studenten anvisiert. Meiner Meinung nach versucht das Team, Partymusik für "normale" Menschen zu machen, also weder Musikspezis, Nerds oder andere Checker. Das ist gar nicht so ironisch gemeint, und auch nicht beleidigend, sondern Spaß ist das Ziel. Aber eben kein Geili-Geili-Witz für Coole.

  • Vor 8 Jahren

    Das ist halt so'n typisches Hipsterproblem, das sie hier angehen: man gibt sich immer ironisch und erhaben und sucht die Nähe des "einfachen Volkes", grenzt sich aber gleichzeitig davon ab. Das wird ganz nett in der ZEIT beschrieben:
    http://www.sueddeutsche.de/stil/gescheiter…

  • Vor 8 Jahren

    Ich habe übrigens, außer hier bei laut.de, noch nie irgendwas von Hipstern oder über Hipster gehört. Auch im Alltag ist mir dieses Wort noch NIE untergekommen.
    Oft erscheint mir das, was als Ironie dargestellt wird, nur als blasser, platter Humorversuch.
    Bei mir schwillt dann eher die Halsschlagader an. Ich kenne einige dieser Spezies. Die sitzen dann da in der Runde und finden sich selbst, und nur sie sich selbst, totaaal lustig. Außenstehende denken eher, was ist das denn für ne Bratpfanne!?
    Aber solange sie mit sich selbst im Reinen sind, denke ich mir: Soll'n se doch machen, ICH bin hier raus!

  • Vor 8 Jahren

    Das Problem beim Jeans Team ist, dass ihre Ironie nicht funktioniert. Während andere Künstler es immer noch schaffen, haarscharf an der Fremdschamgrenze entlang zu schlittern, regiert hier auch beim genauesten Hinhören nichts als Effekthascherei und Stumpfsinn. Wer auf diese Form des Ironischen reagiert, findet wahrscheinlich auch Atze Schröder lustig.

  • Vor 8 Jahren

    (In der ZEIT? Äh...)
    Ich glaube,es ist eben NICHT ironisch gemeint, was die Typen da so produzieren. Leider scheint's wirklich so zu sein, dass das außerhalb eines sehr kleinen Kreises nicht funktioniert. Ich "kenn" die halt schon lange und meine,dem folgen zu können. Beweise habe ich keine.