laut.de-Kritik

Ehrliches Songwriting im Rhythmus des Pazifiks.

Review von

Wenn man die kraftvolle Ruhe des stillen Pazifiks nach einem Wintersturm vor Hawaii auf einem Tonträger festhalten kann, dann ist dies Jack Johnson gelungen. "On and On", das zweite Album des 26-jährigen Surfers beeindruckt mit Reife und gefälliger Zurückhaltung. Halbakustisch arrangiert, offenbart das Album Johnsons einfaches, aber ehrliches Songwriting. Mit Gitarre und sanfter Stimme, begleitet nur von akzentuierendem Bass und Schlagzeug, nimmt Jack Johnson die Zuhörer mit in seine Welt.

Die liegt an der Nordküste von Oahu auf Hawaii. Hier stand der vierjährige Jack das erste mal auf dem Surfboard, wuchs im Rhythmus des Ozeans auf und hat sich dort ein Studio eingerichtet. Weit ab vom Festland bewahrt er sich so seine Distanz zur amerikanischen Gesellschaft, welche sich sowohl in seiner Musik, wie auch in seinen Texten ausdrückt.

"The Horizon Has Been Defeated" prangert den unstillbaren Durst nach Öl an, und "Traffic Sky" ist eine Kritik an dem kollabierenden amerikanischen Verkehrsaufkommen. Jack Johnson bleibt dabei jedoch stets entspannt und kritisiert ohne anzuklagen. Daneben bestimmt die Beziehungsthematik seine Lieder, wie z.B. bei "Cupid", in dem er seine Ehe reflektiert.

Musikalisch präsentiert Johnson eine Melange aus Folk und Pop, in der sich auch Reggae–Beats oder Blues-Riffs finden. Manchmal fühlt man sich an Eric Clapton erinnert, dann wieder an Ben Harper oder auch Johnny Cash. Die Songs sind geradlinig und ohne Schnörkel, jedoch fängt Johnson auf der Scheibe verschiedenste Stimmungen ein. Sein Spektrum reicht von nachdenklicher Melancholie über melodische Träumereien bis hin zu tanzbaren Grooves.

"On and On" ist ein gelungener Nachfolger zu Jack Johnsons Debüt "Brushfire Fairytales", das ihm in den Staaten große Popularität einbrachte. Mit diesem Album kommt Johnson nun endlich über den Ozean auch in Europa an. Die Gelassenheit und abgeklärte Weise eines Kindes der Welle wird auch in unseren, nicht mit Wellen gesegneten, Breiten ein dankbares Publikum finden.

Trackliste

  1. 1. Time Like These
  2. 2. The Horizon Has Been Defeated
  3. 3. Traffic In The Sky
  4. 4. Taylor
  5. 5. Gone
  6. 6. Cupid
  7. 7. Wasting Time
  8. 8. Holes In Heaven
  9. 9. Dreams Be Dreams
  10. 10. Tomorrow Morning
  11. 11. Fall Line
  12. 12. Cookie Jar
  13. 13. Rodeo Clowns
  14. 14. Cocoon
  15. 15. Mediocre Bad Guys
  16. 16. Symbol In My Driveway

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen On And On €9,99 €2,99 €12,98

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Jack Johnson

Jack Johnson ist vor allem eines: Surfer. Mit vier Jahren beginnt er an der Nordküste von Oahu, Hawaii, wo er noch heute wohnt, zu surfen. Der Rhythmus …

Noch keine Kommentare