Wer an Beziehungs- oder Sinnkrisen leidet, dürfte sich bei Ich + Ich bestens aufgehoben fühlen. Das macht bereits das Gros der neuen Titel deutlich: "Einer Von Zweien", "Es Tut Mir Leid", "Hilf Mir" oder "Was Wär Ich Ohne Dich" - fühlen pur.

Doch, wer kann so viel geballte Zweisamkeit ertragen?

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    natürlich kann man dir nur recht geben, soweit du behauptest, man müüse ja kein dämlack sein, nur weil man drauf steht. klar, geschenkt!

    hat auch jeder seine peinlichen alben im schrank; ich nehme mich da mit der 23 jahre alten samantha fox-lp gar nicht aus.

    aber wenn auch nur einer hier anfängt, sich für all das zu interessieren, was frau humpe vollbrcht hat, als sie kunst noch definiert hat, statt trends zu bedienen (vgl posting 22.11.2009, 14:15 Uhr), dann lohnt es sich immer, auch mal deutliche worte zu sprechen.

    ....alter, das einzig schlimme und wahrhaft ketzerische deines postings ist ja deine zur schau gestellte sympathie für den FALSCHEN hanseatischen verein.... :absinth:

  • Vor 11 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« natürlich kann man dir nur recht geben, soweit du behauptest, man müüse ja kein dämlack sein, nur weil man drauf steht. klar, geschenkt!

    hat auch jeder seine peinlichen alben im schrank; ich nehme mich da mit der 23 jahre alten samantha fox-lp gar nicht aus.

    aber wenn auch nur einer hier anfängt, sich für all das zu interessieren, was frau humpe vollbrcht hat, als sie kunst noch definiert hat, statt trends zu bedienen (vgl posting 22.11.2009, 14:15 Uhr), dann lohnt es sich immer, auch mal deutliche worte zu sprechen.

    ....alter, das einzig schlimme und wahrhaft ketzerische deines postings ist ja deine zur schau gestellte sympathie für den FALSCHEN hanseatischen verein.... :absinth: »):
    :-)

    Ich stehe zum HSV. Und du musst zugeben, HSV-Fans müssen stark sein! Bin schon seit '72 Fan und hab es mir nicht ausgesucht! Soweit OT...

    Stimmt, Ideal und Humpe & Humpe waren eine andere Liga, aber vielleicht macht Sie es ja wirklich nicht (nur) wg. des Geldes. Gegen Bohlen und Co. sind Ich & Ich jedenfalls Gold!

  • Vor 11 Jahren

    @matze73 (« Ich&Ich, ein Paradebeispiel von Kunstvortäuschertum. »):

    :D :klatbier:
    geiles wort, trifft in's schwarze. ist's patentiert? darf ich's von nun an auch benutzen?

  • Vor 11 Jahren

    Ich und Ich können was nur stagnieren die zur Zeit etwas. Pflaster klingt wie "Vom selben Stern". Das die Humpe nicht sonderlich gut singen kann wissen wir auch nicht erst seit gestern.

    Allerdings bin ich nicht Matzes Meinung das es sich hier um Kunstvortäuschertum handelt dafür steckte dann in den vorigen Alben doch etwas zu viel Kreativität drin um das so zu veralgemeinern. Stagnation ist glaube ich das Wort das es besser ausdrückt oder auch der Spruch Stillstand ist Rückschritt. Man kann nur hoffen das Adel und Humpe sich in Zukunft entscheiden doch lieber vorwärts zu gehen.

  • Vor 11 Jahren

    ich + ich ist einfach ein köder, der den alten shit von humpe einer etwas jüngeren käuferschicht über den quoten-schwarzmann "schmackhaft" machen sollte. hat ja auch geklappt, nur fällt ihr konzeptionell nix mehr weiter ein und deshalb brennt sie die ganz alte schmalzscheiße aus der gruselmottenkiste ab, gemixt mit überall zusammen geklauten instrumenten-parts.

    das grandiose ist aber dieses lied, in dem sie sich bei den müllmännern bedankt, dass es sie gibt. das ist so ein müll, das hat schon wieder was :D

  • Vor 11 Jahren

    @Swingmaster Jazz (« Pflaster klingt wie "Vom selben Stern". »):

    japp.

  • Vor 11 Jahren

    @Swingmaster Jazz («

    Allerdings bin ich nicht Matzes Meinung das es sich hier um Kunstvortäuschertum handelt dafür steckte dann in den vorigen Alben doch etwas zu viel Kreativität drin um das so zu veralgemeinern. Stagnation ist glaube ich das Wort das es besser ausdrückt oder auch der Spruch Stillstand ist Rückschritt. Man kann nur hoffen das Adel und Humpe sich in Zukunft entscheiden doch lieber vorwärts zu gehen. »):

    Ich würd mich ja hüten dieses wirklich große Wort "Kreativität" in den Mund zu nehmen, wenn es um Texter (weiß ja nicht wer da schreibt) geht, die die Sprache dem Reim derart ausufernd auf den Altar legen.

  • Vor 10 Jahren

    So, Anwalt, hier wie versprochen nun meine Antwort:
    @dein_boeser_Anwalt (« das ich îch hier einigrmaßen enttäuscht bin von frau humpe, ob des langweiligen kaufland-einheitsbreis, dürfte klar sein.

    die mittlerweile knapp 60 jährige, stets toughe, alte häsin als label-marionette zu bezeichnen, zeugt aber auch von eher verminderter kompetenz.

    die frau macht und machte stets, was sie will.
    genau hier liegt ja das problem. »):

    Das Du enttäuscht bist, kann ich durchaus verstehen – die Art von Musik, die Ich + Ich macht, ist nun mal nicht Dein Ding. Das aber hier wenigstens einer mal klar sagt, dass Annette Humpe garantiert keine von der Plattenindustrie gesteuerte Musikerin ist, dafür mein ehrlicher Dank!

    Was ihre genauen Beweggründe für das Projekt Ich + Ich sind, kann sie letztlich nur selbst beantworten. Ich bin mir aber sicher, dass es ganz bestimmt nicht vorrangig finanzielle Gründe sind und das sie hinter der Musik, die sie heute macht, genauso steht, wie zu NDW-Zeiten. Ich bin einfach der Überzeugung, dass gerade gute und erfahrene Künstler sensibler und treffsicherer auf gesellschaftliche und kulturelle Veränderungen reagieren als wir, die wir letztlich „nur“ Konsumenten sind. Das kann man auch in (fast) allen Interviews hier bei laut.de herauslesen.
    @dein_boeser_Anwalt (« aber diese grauenvolle produktion humpes, die bei ich und ich immer so abgeschmackt in die richtung "wir brauchen alle naidoo konditionierten hörer, die auch gern nena/stürmer mäßig abgehen!" mit lyrics aus briefkasten-tante emmas eso-bude sind so derbe unter ihrem niveau, dass ich gänsehaut bekomme. »):

    Die Musik von Ich + Ich (und von Xavier Naidoo, Christina Stürmer, Rosenstolz, Silbermond, Juli...) trifft heute das Lebensgefühl einer großen Mehrheit genauso, wie es Trio, Extrabreit, Nena oder die EAV in den 80ern geschafft haben. Was die Lyrics betrifft: die waren damals auch nicht unbedingt Literaturpreis-verdächtig.
    @dein_boeser_Anwalt (« wo ist die frau, die rio reisers unterschätzte solopfade begleitete?,
    die von interzone/heiner pudelko als große vorbilder sprach und dem mann ein fieses rasierlklingen.album auf den dürren leib schneiderte? »):

    Stell Dir mal vor, Annette Humpe würde heute statt „Ich + Ich“ an ihre Zeit der 80er Jahre anknüpfen, was man dann hier zu lesen bekäme: „hat sich nicht weiterentwickelt“, „langweilige Songs, die wir schon tausendmal besser gehört haben“, „der fällt nix neues mehr ein“ usw. So gern wie ich heute noch ab und an mal einige NDW-Songs höre – das ist Schwelgen in den „guten alten Zeiten“ und Nostalgie und nicht mehr die Musik von heute.

    Die aktuellen Songs von „Schwesterchen Inga“ (2Raumwohnung) habe ich erst kürzlich live erleben könne – es war ein Super-Konzert und auch sie hat heute einen ganz anderen Stil als früher. Dabei ist der Unterschied zu „Ich + Ich“ gar nicht so riesig. Viele andere „Oldies“ machen ähnliches und junge Bands orientieren sich an diesen. Sollten die sich wirklich alle irren? Ich glaube nicht.

  • Vor 10 Jahren

    ich meinte den pudelko/reiser verweis auch weniger 80er nostalgisch, als vielmehr die intention, etwas neues, wagemutiges - nicht ausgelutschtes - zu kreiren.
    ...aber wass solls....wenigstwens zieht ihr schlagerpopding konsequent durch und macht nicht auf obercoolen pseudorebell a la delay, fox und co.

    man ist ja schon für wenig dankbar.

  • Vor 10 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« und macht nicht auf obercoolen pseudorebell a la delay, fox und co.

    man ist ja schon für wenig dankbar. »):

    :rolleyes:

  • Vor 10 Jahren

    ob du es glaubst oder nicht.

    den hab ich extra für dich gebracht.
    ich hab mit mir gewttet, ob das länger als 10 min dauert.... :tongue:

  • Vor 10 Jahren

    ach Anwalt,

    cool is immer cooler als uncool ;)

  • Vor 10 Jahren

    dazu möchte ich gleich noch einwerfen, dass die zwei nich nur (in meinen augen)schlechte musik machen, sondern auch noch ganz dreist klauen!

    das war bei "vom selben stern" so (kennt jemand feelgoodinc. von den gorillaz?;)) und jetzt beim neuen album ... mich traf fast der schlag! der strophenteil von "pflaster" is ja wohl fast eins zu eins "ich will dich haben" von den guten alten PRINZEN! pfui, sag ich da nur! :P

  • Vor 10 Jahren

    Also ich mag das Album... und die Arbeit der beiden.. nur weil es der Masse gefällt, heißt es ja nicht,dass es schlecht ist!

  • Vor 10 Jahren

    @SixDrunkenNobodies (« Ich prophezeie diesem Thread eine unergiebige und unerquickliche Diskussion zwischen denen, die Ich+Ich für herzerwärmend, tiefgründig und seelenheilbringend halten sowie denen, die es als die weichgespülte Plastik-Wohlfühlmusik mit Schein-Anspruch erkennen, die es ist. »):

    Weder noch. Ich find sie "egal". War sogar auf einem Konzert zur letzten Tour. Muss sagen, dass hat schon was, als Kerl in einem gigantischen Frauenchor zu stehen, die ALLE Texte auswendig laut mitgesungen haben ;-)

    Die Liveband ist übrigens absolut tight und sehr professionell. Schön fand ich auch, dass sie, als sie nach Durchspielen der ganzen Platte kein Material mehr hatten, als Zugabe einfach Songs wiederholt haben - kam sympatisch, so nach dem Motto: "Och, damit hatten wir jetzt gar nicht gerechnet, sonst hätten wir noch was eingeübt" ;-)

    Die neue Platte werde ich mir aber eher nicht zulegen. Die Auskopplung läuft schon zu oft im Radio. Und ja, es ist ein ziemlich dämliches Selbstzitat.

    sc

  • Vor 10 Jahren

    Ich fand die ersten Scheiben von Ich+Ich gnaz nett und hab mir das auch angehört aber mit "Pflaster" wird es mir irgendwie zu viel. Ich hab das Gefühl, dass sich jede Scheibe bei denen gleich anhört ... Ins Album muss ich noch reinhören, kann mir schon vorstellen, dass sich da noch Schätze verbergen, die sich vielleicht doch anders anhören ^^

  • Vor 10 Jahren

    Ich finde das fast alle recht haben mit dem was sie schreiben über ICH+Ich und den neuen Album. Pflaster hört sich nach Vom selben Stern an, und das hört sich nach Codo von DÖF aus den 80ér an. Die Stücke sind nur unterschiedlich verpackt. Wenn man nun die Vorgänger von Gute Reise da neben stellt, sind sie besser. Aber nach dem Erfolg von Vom selben Stern noch einen drauf zu setzten ist eine Grad Wanderung. Und diesen Status genießen sie noch nicht, das man ihnen es verzeihen würde.Sich komplett am Vorgänger zu halten wäre Selbstmord.Also sind nur kleine Veränderungen möglich. Ich finde das ist ihnen gelungen. Die Texte sind zwar Naive, aber mal erlich, ist das so Negative. Nein, auch die härteste Nuss hat einen weichen Kern und würde es ab und zu mal raus lassen. Denn ganzen Tag den Harten raus hängen zu lassen, ist verdammt schwer.
    Nun die Texte geben sicher keine Anwort auf das Leben, aber sie bremsen den alltags Stress ab! Muisk muss nicht immer was verändern, sie kann auch unterhaltsam sein. Und das ist Annette Humpe wieder gelungen!
    Gute Reise beim relaxen!

  • Vor 9 Jahren

    ich + ich... einmal im vorprogramm gesehen. ich fand die texte ganz gruselig. allein schon grammatische hässlichkeiten wie "das macht sinn" werden offenbar dauernd verbraten. und auch ansonsten wirken die texte auf mich einfach nur nervig-pathetisch oder unfreiwillig komisch.