laut.de-Kritik

Danger Mouse sampelt, dass die Wände wackeln.

Review von

Dass das Musikvideo zur ersten Singleauskopplung von "The Odd Couple" Epilepsie verursachen soll, glaubt man sofort: Dieser spacige Hip Hop-Sound hat definitiv entsprechendes Potenzial.

Doch beim ersten Hören des Albums drängt sich die gleichmäßig tröpfelnde Geräuschkulisse eines Fahrstuhls auf. Gnarls Barkley, das waren doch die mit dem kilometerlangen Pop-Ohrwurm "Crazy". So belanglos können die nicht sein, oder etwa doch?

Auf zum zweiten Versuch, sich dem merkwürdigen Paar zu nähern. Konzentration ist gefragt. Aber doch, da ist er wieder, der dröppelnde Fahrstuhl. Das wirkt gleichzeitig betäubend und hypnotisierend, denn jeder Track erinnert in einer Endlosschleife an den vorhergehenden. "Who's Gonna Save My Soul" übertrifft mit außergewöhnlich einlullender Basisrhythmik jede Panflöte als beste Begleitmusik zum Gras Anstarren.

Während mein Kopf noch entrückt lächelnd in Hypnose schwelgt, dringt der Schall zumindest in den restlichen Körper. Die wenigen Momente auf der Platte, in denen die Beine wieder lebhaft aufzucken (und zwar nicht, weil sie eingeschlafen sind), finden sich bei "Going On" und "Run". Da ist er plötzlich wieder, der altbekannte, kunterbunt flirrende Sound von Danger Mouse.

Es zirpt und rasselt, bewegt sich soulig rasend, flimmert und fühlt sich an wie grünes Speed. Um nicht ganz in das Reich der Synästhesie überzusteigen: Elektronische Verrücktheiten kombiniert mit Vogelgesängen, Funk und gangstereskem Rasseln verspricht auch "The Odd Couple". Danger Mouse sampelt, dass die Wände wackeln und die Synapsenendköpfchen gleich mit.

"Whatever" legt puristisch den Schwerpunkt ausschließlich auf Cee-Lo Greens Krächtzstimme. Die wird bei "Blind Mary" in digitalisierter Form mit fröhlichem Rummelplatz-Indie gepaart. Ganz anders mutet "No Time Soon" an - Soul, Gospel, bisschen Elektro, leichte Kost für zwischendurch. Doch nur angetäuscht, die Synthie-Keule kommt auch hier dazu.

Vergleichen kann man das auch mit einem irrsinnig flirrenden Labyrinth: Es gibt kein Entrinnen, und es macht wahnsinnig wahnsinnig wahnsinnig. Manchem mag dieses wellenförmige Lärmgemansche gefallen. In mir weckt es den Wunsch, die nächsten Stunden in einem schalldichten, weißen Raum zu verbringen. Und das Gehörte zu verarbeiten.

Trackliste

  1. 1. Charity Case
  2. 2. Who's Gonna Save My Soul
  3. 3. Going On
  4. 4. Run (I'm A Natural Disaster)
  5. 5. Would Be Killer
  6. 6. Open Book
  7. 7. Whatever
  8. 8. Surprise
  9. 9. No Time Soon
  10. 10. She Knows
  11. 11. Blind Mary
  12. 12. Neighbors
  13. 13. A Little Better

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Gnarls Barkley – The Odd Couple €5,09 €3,00 €8,10
Titel bei http://www.jpc.de kaufen The Odd Couple €10,99 €2,99 €13,98
Titel bei http://www.hhv.de kaufen The odd couple €13,97 €3,90 €17,87
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Gnarls Barkley – St. Elsewhere/The Odd Couple €27,44 €3,00 €30,44
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Gnarls Barkley – The Odd Couple - Limited [Vinyl LP] €108,00 Frei €111,00

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Cee-Lo Green

"Ich bin gezwungen, ein Teil der Lösung zu sein und nicht ein Teil des Problems. Du bist auf jeden Fall ein Teil des Problems, wenn du deine eigene, …

LAUT.DE-PORTRÄT Danger Mouse

"The Grey Album" könnte als einer der größten Schabernacks in die Geschichte eingehen, mit denen sich die grauen Herren im Musikbusiness je konfrontiert …

LAUT.DE-PORTRÄT Gnarls Barkley

Wer ist dieser Gnarls Barkley? Betrachtet man den unfassbaren Erfolg, den "Crazy" schon vor der eigentlichen Veröffentlichung auf den britischen Inseln …

28 Kommentare

  • Vor 13 Jahren

    @mtv.com (« Jack Lemmon and Walter Matthau. Tony Randall and Jack Klugman. And now, Brian "Danger Mouse" Burton and Thomas "Cee-Lo Green" Callaway.

    The first two pairs were "Odd Couples" of the Neil Simon variety. The third? Well, they're better known as Gnarls Barkley, perhaps the oddest of all odd musical teams, which is probably why they've decided to call their sophomore album The Odd Couple. (Or maybe not — seriously, who knows with those two?)

    That's right, according to the band's Web site, GnarlsBarkley.com, and confirmed by a spokesperson for its label, Atlantic, the dynamic duo of Danger Mouse and Cee-Lo Green will return on April 15 with Couple, the follow-up to their out-of-nowhere smash, St. Elsewhere.

    There's no firm track list for Couple as of yet, but a song purportedly taken from the album — a crackling slab of soul called "Run," which recalls Sam & Dave's R&B classic "Hold on, I'm Comin' " — hit file-sharing sites late Monday, setting the Internet ablaze with hyperbole and hyperventilation. It sure sounded a lot like a Gnarls track (we'd recognize Green's caterwaul anywhere), and on Tuesday (January 29), Atlantic confirmed to MTV News that it is, in fact, the genuine article.

    What else can fans expect from The Odd Couple? Well, according to several reports, Gnarls are still putting the finishing touches on the album in Los Angeles. And while no other details have been released, we can say it's going to be a labor of love.

    "[W]e're going to do it at our pace," Danger Mouse told MTV News backstage at Baltimore's Virgin Festival in September (where they were dressed, naturally, as extras from "Spartacus"), when they had only recorded a few demos. "If we love what's coming out, then we'll do another record; if we don't love it the way we loved [St. Elsewhere], well, then we won't do it." »):

    الغطاء (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/0…)

    safe!

  • Vor 13 Jahren

    das wird bestimmt klasse, so wie die erste scheibe :) ich freu mich drauf

  • Vor 13 Jahren

    Vorabsingle ist leider irgendwie ziemlich lahm. Aber trotzdem, freu mich auch.