Peter Gabriel reißt die Augen auf und schneidet furchteinflößende Grimassen, als habe er eine Überdosis LSD abbekommen. Dank weißer Totenkopf-Schminke leuchtet sein früh gealtertes Gesicht unter einer überdimensionaler Pickelhaube hervor, immerhin verbirgt die grelle Kostümierung wenigstens …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    Gabriel wurde nicht "rausgeschmissen".
    Er ging aus eigenem Antrieb.

    Und die Rezension ist echt das Letzte!

  • Vor 12 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« @guelei1 (« genesis gibt es NUR MIT gabriel!!!
    alles danach ist frevel am eigenen namen - eine verhöhnung und verlächerlichung an den meister... »):

    das halte ich für ein beliebtes vorurteil.

    selbstmanipulation aus gründen verständlicher collins-solo-überzuckerung!

    aber wenn du dir mal die trick of the tail zu gemüte fühst, siehst du das mit anderen augen.

    ein absolut grossartiges werk nach gabriels abgang. »):

    Trotzdem stimmts im Großen und Ganzen. Allerdings wird der Niedergang des Niveaus bei Genesis immer zu oft am Weggang Gabriels festgemacht. Das Steve Hackett Ausstieg da genau so maßgeblich war, wird geflissentlich übersehen. Rutherford war, ist, und wird es immer sein -ein Gitarrenschädling.

  • Vor 12 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« ... aber wenn du dir mal die trick of the tail zu gemüte fühst, siehst du das mit anderen augen.

    ein absolut grossartiges werk nach gabriels abgang. »):
    wir kennen doch alle deine fan-boy haltung zu diesem album, ulf :D es ist sicherlich nicht schlecht, kann aber dennoch nicht mit den meisterwerken aus der zeit mit gabriel mithalten ;)