Fish spielt im Rahmen seiner "The Moveable Feast Tour" in Karlsruhe. Für uns die Chance, mit ihm über sein gelungenes letztes Album "A Feast Of Consequences", Krieg, Fußball und das Referendum zu Schottlands Unabhängigkeit zu sprechen.

Vorher müssen wir uns, da die Bahn streikt, jedoch von einem …

Zurück zum Interview
  • Vor 5 Jahren

    Hab Karten für das Konzert am 03.12. und freu mich riesig drauf. Das letzte Album ist einfach richtig genial!
    Darüber hinaus schönes Interview. Nur zum KSC will ich jetzt mal nichts sagen...

  • Vor 5 Jahren

    "Normalerweise hätten wir es gar nicht mehr besprochen. (...) Wir haben es dann eine Ausnahme gemacht und es nur besprochen, weil es uns so gut gefallen hat." Mensch, Sven, soll er dir jetzt im Interview vor Dankbarkeit einen lutschen oder was?

  • Vor 5 Jahren

    Eventuell das Künstlerprofil hier mal leicht anpassen:

    "Die folgenden Jahre verbringt der Schotte viel Zeit auf Tour. Auf nahezu allen Kontinenten spielt er primär reduzierte Akustik-Sets, ehe er sich Ende 2012 wieder auf eine Bandarbeit einlässt. Mit dem Album "A Feast Of Consequences" kehrt Fish im Herbst 2013 wieder zum folkig angehauchten Prog-Rock zurück: "Es ist ein sehr komplexes Album geworden", so der Sänger, der keinen Gedanken daran verschwendet, sich mittelfristig irgendwann einmal zur Ruhe zu setzen. "Die Leute werden noch lange von mir hören. Ich habe noch viele Reserven und große Pläne.""

  • Vor 5 Jahren

    So ziemlich das beste Album, das ich in den letzten Jahren zu hören bekam...

  • Vor 5 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 5 Jahren

    "Mir ist es ein Rätsel, warum mich die Leute andauernd mit Peter Gabriel vergleichen" Hat er das wirklich gesagt?? Ich hatte das Vergnügen im Jahr 1984 einen Abend mit dem gut gelaunten Genesis fan zu verbringen und er war sowas von stolz über diese Vergleiche..... Marillion hat bewusst die Fans der Prog Ära Genesis angelockt und die Ähnlichkeit ist noch heute an der Stimme zu hören.

  • Vor 4 Jahren

    So - Konzert vom 03.12. wurde heute in Ramstein nachgeholt. War ein schönes Erlebnis. Ein gut gelaunter Onkel Fish hat gut gerockt und gab ein breit gefächertes Repertoire seiner Schaffenskunst zum Besten. Im Vordergrund stand natürlich das aktuelle Album, aber auch einige ältere Solostücke und ein paar Marillion-Songs (Slainte Mhath, Heart of Lothian, Incubus) durften nicht fehlen. Nur für den breiigen Sound gibts Minuspunkte. Toller Abend - vielen Dank!