laut.de-Kritik

Begnadetes Talent, völlig überkandidelte Platte.

Review von

Esperanza Spalding besitzt viele Qualitäten: tolle Sängerin, noch tollere Bassistin, der allertollste Afro, dem man in Jazz-Kontexten begegnen konnte ... Letzterer ist zwar inzwischen Geschichte, an den musikalischen Fähigkeiten seiner Trägerin hat das Umstyling wenig gekratzt: Die Frau ist begnadet, und sie ist gut.

Trotzdem geht mir "Emily's D+Evolution" maximal auf den Sack. Als "faszinierenden Abstecher ins Musiktheater" preist das Label das Werk. Das trifft den Nagel auf den Kopf und nennt zugleich das Problem beim Namen: Was auf der Bühne, angereichert mit Performance-Kunst, Tanz und Visuals, eventuell sogar funktionieren mag, wirkt auf Platte, reduziert auf die Musik, einfach nur überzeichnet, überkandidelt, überambitioniert.

Dabei steckt viel Schönes drin: Esperanzas glasklarer, elaborierter, gelenkig durch alle Tonlagen und Tempowechsel turnender Gesang zum Beispiel, der immer wieder entweder dreckige Funkyness oder den Blues durchblitzen lässt. "See this pretty girl, watch this pretty girl flow." Ihr groovy pulsierendes Bassspiel. Das staubtrockene Schlagzeug von Justin Tyson.

Dumm nur, dass all das in völlig unübersichtlichem, ziellosen Jazz-Rock-Instrumenten-Brei absäuft. "Emily's D+Evolution" klingt über weite Strecken wie ein Musical, das sich verzweifelt zu großer Kunst aufzubrezeln versucht. Theatralik, Background-Chöre, übertrieben ausladende Gesten, Schrappschrapp, Düdeldüü und enervierenses Rockgitarren-Gedöns erschlagen, was oft so hübsch, weil reduziert, anfängt.

Verblüffende Synkopierungen, übereinander purzelnde Silben, die einzeln ins Bild tropfenden Bassnoten in "Rest In Pleasure", die treibenden Drums in "Funk The Fear" ... all das hätte weit mehr Aufmerksamkeit verdient, als das allerorten dick aufgetragene Musiktheater-Makeup überhaupt durchlässt. Schade darum.

Trackliste

  1. 1. Good Lava
  2. 2. Unconditional Love
  3. 3. Judas
  4. 4. Earth To Heaven
  5. 5. One
  6. 6. Rest In Pleasure
  7. 7. Ebony And Ivy
  8. 8. Noble Nobles
  9. 9. Farewell Dolly
  10. 10. Elevate Or Operate
  11. 11. Funk The Fear
  12. 12. I Want It Now

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Esperanza Spalding - Emily'S d+Evolution €10,50 €3,00 €13,50

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Esperanza Spalding

Justin Bieber, so scheint es, hat den Grammy für den besten neuen Künstler im Jahr 2011 sicher in der Tasche. Esperanza Spalding hat zu diesem Zeitpunkt …

5 Kommentare mit 10 Antworten