1985 waren die Neubauten mit "Halber Mensch" das Verstörendste, was Deutschland zu bieten hatte. Die meisten Künstler begnügen sich stets damit, den Finger in offene Wunden von Gesellschaft und System zu legen. Nicht so die Unruh (Percussion), der Chung (Bass), die Einheit (Percussion), die Hacke …

Zurück zum Album
  • Vor 7 Jahren

    gute, aber ein wenig oberflächliche Rezension, da bin ich anderes von dir gewohnt Ulf. Verdienter Meilenstein, obwohl ich "Haus Der Lüge" mindestens auf Augenhöhe sehe.

  • Vor 7 Jahren

    Das Album spricht doch für sich, sehr gute Wahl.

  • Vor 7 Jahren

    Eine granz große Truppe, mit einer großartigen Person an dessen Spitze. Ich hätte ja eher für "Zeichnungen des Patienten O.T." plädiert, aber "Halber Mensch" ist auch eine schöne Aufnahme - gleich mal wieder abspielen.

  • Vor 7 Jahren

    Wobei natürlich die Anti-Düsterheimkappes-Agitatoren nun neues Futter erhalten.

  • Vor 7 Jahren

    Bedingt. Auch wenn ich nie wirklich Düsterheimer war - Neubauten waren hier überfällig. Welches Album rezensiert wurde ist dabei, wie bei so ziemlich allen "richtig dicken Fischen" in dieser Kategorie, herzlich egal.
    Ich mag zum Beispiel "Fünf auf der nach oben offenen Richterskala", hätte aber auch bei einem verhältnismäßig leicht verdaulichem Spätwerk wie "Silence is sexy" nicht gemeckert.

  • Vor 7 Jahren

    ....halber mensch
    ich glaub, ich kotz gleich

  • Vor 7 Jahren

    @this beautiful creature: "Je spanischer mir eine Sache vorkommt, desto weniger Frage ich." Vielleicht scheint es ihr irgendwie chauvinistisch zu sein... ;)

  • Vor 7 Jahren

    Wunderbares Album. Hab mir gerade vorgestern nochmal Kollaps angehört und mich eben gewundert, dass die Neubauten in der Meilenstein-Ecke bisher nicht vertreten waren. Wie auch immer, verdienter und nachvollziehbarer Meilenstein (obwohl ich selbst auch die Zeichnungen des Patienten O.T. favorisiere). "Letztes Biest" gehört für mich mit zu den schönsten deutschsprachigen Songs, die je auf Platte gepresst wurden - freut mich, dass der Rezensent das genauso sieht. :)
    Ich frage mich nur, warum der großartige -gleichamige- Film von Sogo Ishii mit keinem Wort erwähnt wurde. Dieser setzt zumindest manchen Liedern des Albums auch optisch nochmal die Krone auf.

  • Vor 7 Jahren

    @ t.b.c.
    ...weswegen ?

    sag ich dir morgen, hab ab und zu darüber nachgedacht.

  • Vor 7 Jahren

    Kann es sein, dass der Anwalt eine gewisse Vorliebe für die bildungssprachliche Rede von der Quadratur des Kreises?
    Bei "A Place To Bury Stranger"s "Worship" ist es die "Quadratur des dramaturgischen Kreises" ( http://www.laut.de/A-Place-To-Bury-Strange…) ), hier http://www.laut.de/Storm-Corrosion/Storm-C…) ist es die "für unmöglich gehaltene Quadratur des Kreises" und bei "Halber Mensch" gelingt die Quadratur des Kreises dann nochmals musikalisch. Abgesehen davon ist es jedesmal wieder eine Genuss des Anwaltes Worten zu lauschen, wenn er ein Album rezensiert, insbesondere, wenn es ihm gefällt. Selten soviel Leidenschaft, gepaart mit Fachwissen gesehen (wobei ich mich in der Musik-Rezensions-Szene auch nicht sonderlich auskenne). Wirklich toll :)

  • Vor 7 Jahren

    nice one. danke auf für die erwähnung des wunderbaren "sand"-covers...

  • Vor 7 Jahren

    "In Zeiten, in denen man Depeche Modes "People Are People" für eine gewagt maschinelle Klangkonstruktion hielt, erzeugt der Frontman mit biochemisch bedingtem Vampir-Teint und blutunterlaufenen Augen regelrechte Furcht bei Publikum und Medien."

    Merkwürdiger Vergleich...

  • Vor 7 Jahren

    KOTZREIZ

    @ this beautiful creature
    hallo,
    ich rede nicht gerne über meine erlebnisse, vor allem nicht hier in diesem forum.
    du hast gefragt, weshalb ich bei einstürzende neubauten kotzreiz habe. ich muss dazu ein paar alte erinnerungen zurückrufen.

    ich war in der kölner südstadt gewesen. wolfgang niedecken und klaus heuser hatten in einer kleinen kneipe ein extra-konzert gegeben.
    wellenreiter,kristallnacht, do kanns zaubre - das war melancholisch und ermutigend. ich fühlte mich im lot, ich fühlte mich stark, war bereit gegen die ungerechtigkeiten der welt anzugehen.

    wieder zuhause, guckte ich noch die spätnachrichten.
    danach kam in so einer kultursendung ein für mich absolut unerträglicher kurzfilm: halber mann
    über ein ganzes jahr lang gingen mir die würmer nicht vom leib, im ohr der angstmachende sprechgesang (klanglicher kosmos). ekelhaft.
    ein highlight der abendländischen kultur.Danke dafür!

    das ist das, wo mein kotzreiz herkommt.

  • Vor 7 Jahren

    Warte mal, du bekommst von den Neubauten einen Kotzreiz, aber du überstehst ein Konzert von Niedecken und Heuser ohne extremstes Göbeln? Bei dir läuft was schief.

  • Vor 7 Jahren

    einstuerzende neubauten. ganz zufaellig heisst so auch ein track des neues max herre albums. mhh.
    nach daydream nation frage ich jetzt mal nicht.

  • Vor 7 Jahren

    jedem genre seine eigene 5 punkte band samt quadratur....aber so berechenbar und öde wie "oppa, der vom kriech erzählt", möchte ich dann nicht werden. werde mich um mehr synonyme bemühen.
    dank dir fd vergleichende lektüre der reviews, liebe kreatur.
    @this beautiful creature (« Kann es sein, dass der Anwalt eine gewisse Vorliebe für die bildungssprachliche Rede von der Quadratur des Kreises?
    Bei "A Place To Bury Stranger"s "Worship" ist es die "Quadratur des dramaturgischen Kreises" ( http://www.laut.de/A-Place-To-Bury-Strange…) ), hier http://www.laut.de/Storm-Corrosion/Storm-C…) ist es die "für unmöglich gehaltene Quadratur des Kreises" und bei "Halber Mensch" gelingt die Quadratur des Kreises dann nochmals musikalisch. Abgesehen davon ist es jedesmal wieder eine Genuss des Anwaltes Worten zu lauschen, wenn er ein Album rezensiert, insbesondere, wenn es ihm gefällt. Selten soviel Leidenschaft, gepaart mit Fachwissen gesehen (wobei ich mich in der Musik-Rezensions-Szene auch nicht sonderlich auskenne). Wirklich toll :) »):

  • Vor 7 Jahren

    @Der-Wal (« KOTZREIZ

    @ this beautiful creature
    hallo,
    ich rede nicht gerne über meine erlebnisse, vor allem nicht hier in diesem forum.
    du hast gefragt, weshalb ich bei einstürzende neubauten kotzreiz habe. ich muss dazu ein paar alte erinnerungen zurückrufen.

    ich war in der kölner südstadt gewesen. wolfgang niedecken und klaus heuser hatten in einer kleinen kneipe ein extra-konzert gegeben.
    wellenreiter,kristallnacht, do kanns zaubre - das war melancholisch und ermutigend. ich fühlte mich im lot, ich fühlte mich stark, war bereit gegen die ungerechtigkeiten der welt anzugehen.

    wieder zuhause, guckte ich noch die spätnachrichten.
    danach kam in so einer kultursendung ein für mich absolut unerträglicher kurzfilm: halber mann
    über ein ganzes jahr lang gingen mir die würmer nicht vom leib, im ohr der angstmachende sprechgesang (klanglicher kosmos). ekelhaft.
    ein highlight der abendländischen kultur.Danke dafür!

    das ist das, wo mein kotzreiz herkommt. »):

    Es fällt mir schwer, das zu begreifen... "Ein Halber Mann" ist doch ein Film mit "Dick und Doof", richtig? Ich habe ihn nicht gesehen... Was ist denn mit diesem Kurzfilm, und was haben die Einstürzenden Neubauten damit zu tun. Hast Du dieses Album gehört, nachdem Du den Kurzfilm gesehen hast, oder erinnert Dich nur der Titel dieses Albums an den Kurzfilm und die damit verbundene Zeit... Ich bin irritiert.

    @dein_böser_Anwalt
    Immer gerne :)