"The boys are back, the boys are back, the boys are back and they're looking for trouble!" Wird ja auch langsam Zeit. Mit diesem passenden Chant eröffnen Boston's Finest ihr neues Album "Signed And Sealed In Blood" und laden zur ersten Tanzparty des Jahres ein.

Die AC/DC der irischen Säufermucke …

Zurück zum Album
  • Vor 6 Jahren

    @ Herr Edele

    "das im weiteren Verlauf mit erstaunlich viel Mainstream langweilt. "

    wann ist Mainstream und wann ist es das nicht? Seid ihr Mainstream oder seid ihr es nicht ?
    Ist es nicht Ziel einer Band möglichst viele Platten zu verkaufen und die Hallen zu füllen ?

    Mir geht dieses "Mainstream" Geseiere tierisch gegen den Strich. Denn wenn man es so viel ist eine Band die mehr als 100 Platten verkauft eben kein Nischenprodukt...

  • Vor 6 Jahren

    Achja die Murphys...man weis eigentlich schon bevor man das Album gehört hat wie es klingt, und wieso auch nicht? Persönlich finde ich das wundervoll. Ich brauch nicht immer die riesen Innovationen, das sollen andere Bands machen. Und ob da nun 3 oder 5 Punkte stehen ist letztendlich auch wurscht. Es klingt wie ne Schlägerei im Irish Pub und das reicht mir auch vollkommen.

  • Vor 6 Jahren

    Sympathische Band, aber wenn man schon weiß, was man zu hören bekommt. Warum sollte man sich die x-Platte von denen kaufen? Celtic Punk ist ja jetzt nicht ne Innovationsbombe. Also was hat sich hier marginal geändert seit 1998? Überflüssiger Release - aber live geht's immer - egal aus welchen Album was geblökt wird.

  • Vor 6 Jahren

    @MichaelSchmidt: ich hab so den Eindruck, als hängst du dich ziemlich an dem Begriff "Mainstream" auf. Ich hab den Begriff verwendet, um auszudrücken, dass der Song nicht sonderlich spannend und aufregend ist. Klingt halt schwer nach Zeug, das man ständig im Radio vorgesetzt bekommt. Es darf und soll ja das Ziel jeder Band sein, Hallen zu füllen und CDs zu verkaufen, aber mir ist das eben lieber, wenn das mit gute Musiker passiert und nicht mit so nem langweiligen Songs wie "Don't Tear Us Apart" ;)

  • Vor 6 Jahren

    Gefällt mir wieder viel besser wie der Vorgänger "Going Out in Style". Kommt doch ne ganze Spur entschlossener ums Eck. Rose Tattoo find ich auch geil. Cheers!

  • Vor 6 Jahren

    naja, zur überschrift: technisch gesehen kann man sich zu jeder musik besaufen.
    zum album: top, klingt immer mehr nach pogues, hat allerdings auch so 1-2 ausfälle. aber nichts ärgerliches.

  • Vor 6 Jahren

    Find den Sound besser als auf dem Vorgänger, leider dieses Mal ohne den Boss ;-)