Oktober 2019. Der Club ist gut gefüllt, die Tanzfläche nicht. Über den Köpfen wabern Weedschwaden, eintönige Elektro-Tunes langweilen anonym aus den Boxen. Die Stimmung lahmt. Bis DJ Fly Klaus einen gewissen Scott Storch aka Just-a-Piano-Man an die virtuellen Keyboards holt und Snoop Dogg klarstellt: …

Zurück zum Album
  • Vor 18 Jahren

    oh mein gott sag ich da nur!!! makaveli, du bist dumm! wer sagt denn das battle-rhymes, die dre bevorzugt nichts mit gutem hip hop zu tun haben? nur weil dir deeper hip hop besser gefallt heisst dass dass es nicht real ist? wenn du nur ein bisschen ahnung vom untergrund hättest wüsstest du dass da battles im vordergrund stehen!
    und wenn dre auf kommerz aus ist, wieso bringt er dann in 10 jahren nur 2 alben raus? und warum ist die up in smoke tour die einzige die er seit NWA gemacht hat? und warum ist 2001 voller features wenn er das ganze geld doch selber einsacken wollte?
    peace

  • Vor 18 Jahren

    also meiner meinung nach is das album wirklich gut...es sind nicht alle lieder die besten, aber es sin echt gute sachen auf der cd. ausserdem is sie für gewissen zeiten perfekt :D
    klar wirds leute geben, die besser rappen als dre, dennoch is er wirklich gut und auch die platte is'n hammer

  • Vor 18 Jahren

    ey, ich kanns bald nicht mehr hören, "echter, " real", "deeper", ey leute, hip hop verändert sich, natürlich hat sich der westcoast-rap verändert, aber es ist immer noch hip hop, kritisiert doch lieber diese scheiß pop-musik, oder die möchtegern-hip hop-fans, ich höre alles gern, west, east, south und teilweise auch deutschen. und dre ist genial, und der kritiker ist entweder voreingenommen oder hat absolut keine ahnung vom hip hop, und wenn dir die platte nicht gefällt, dann argumentiere auch richtig, eure kritiken werden immer oberflächlicher

  • Vor 13 Jahren

    Das Album ist echt fett, er nutzt eine breite Wahl an Musik klaengen zb. Beispiel das Lied Xplosiv, obs nun mit dem Syntezier ist oder nicht, spielt keine Rolle. Musik ist nun eben elektronisch geworden und wer sich nicht der Zeit anpasst kann in diesem Haifischbecken eben nicht ueberleben. Wer authentische musik hoeren will sollte in einen Jazz Club gehen, aber diese sind doch vom aussterben bedroht.

    Dickes Album, viele beats zum immer wieder hoeren, geile Lyrics und eines der besten Alben die Dre je produziert hat.

  • Vor 13 Jahren

    die Zeit seit dem Albumrelease zeigt, dass es ein Klassiker war und bleibt

  • Vor 13 Jahren

    3 Punkte ist wirklich ungerecht.

  • Vor 13 Jahren

    Still Dre ist einer der besten Tracks überhaupt!! Der Beat ist Perfect! man kann sich das Lied 100 mal hintereinander anhören, er nervt mich nicht!

  • Vor 13 Jahren

    Chronic 2001 ist ganz klar Klassiker und völlig unterrated. Es ist sehr experimentell und findet seit 5 Jahren nichts Vergleichbares. Selbstverständlich gibt es auf dieser Platte auch Songs, die meinen Geschmack nicht sonderlich treffen(z.B. Ackrite), allerdings auch Tracks wie Still D.r.e. und Next Episode - gibt es jemanden, der sie nicht mag?
    Ich schätze Dre als Produzenten, als MC kann man geteilter Meinung sein - ich mag seinen Flow. Die Lyrix können wenig, doch wer gute Lyrix will, muss im Underground Rap suchen. Dres Lyrix sind funktional, quasi Klangmalerei, worauf es ankommt ist meiner Meinung nach der Flow.
    Ob Dre kommerziell sei oder nicht, ist fragwürdig, ich finde es nicht verwerflich eine große Zielgruppe ansprechen zu wollen und in diesem gleichzeitig noch Maßstäbe im Rapbusiness zu setzen ^^
    Und ja, ich liebe Synthesizer.

  • Vor 13 Jahren

    Ich persönlich finde das Still D.R.E mit das beste ist was je im hip hop berreich produziert wurde. über die raps kann man geteilter meinung sein aber der sound!
    das erweckt den wunsch in mir die leistungs stärgsten boxen zu kaufen die es auf dem markt gibt.

  • Vor 12 Jahren

    hahahha ich hab ja schon unglaublich viele lächerliche laut.de reviews gelesen (volle punktzahl für main concept) aber das schlägt nun wirklich dem faß den boden aus und disqualifiziert endgültig.

  • Vor 12 Jahren

    Gott, was für Leute schreiben denn hier Kritiken?

  • Vor 12 Jahren

    Naja, das ist nunmal die Meinung des Autors ;) . Und nur weil die Mehrheit der Meinung sein mag, dass etwas ein Klassiker ist, müssen nicht alle dieser Meinung sein. Wäre ja auch langweilig. Ne Review ist eigentlich nicht dazu da, die eigene Meinung zu Bestätigen, sondern um einen Eindruck der Musik zu bekommen.
    PS: "Still D.R.E." ist einfach geil!! :illphone:

  • Vor 12 Jahren

    Mal treffen Reviews meinen Geschmack, mal nicht, das ist eh klar.

    Aber Chronic 2001 ist einer DER ganz großen Klassiker, da gibt es gar nichts zu deuteln.

  • Vor 11 Jahren

    Ich muss nun auch einmal, auch wenn der Thread schon älter ist, meine Meinung zu diesem Werke kundtun. Ich gebe zu, ich habe es mir erst vor einer Woche gekauft, vorher hatte ich die alten bekannten Tracks schon seit Ewigkeiten auf meiner Festplatte, und ich muss sagen, dass sie sich trotz des heftigen Preises von 17,- lohnte.

    Ich muss sagen, ich bon eigentlich ein Hörer des Conscious-Rap und des Jazz-Rap á la Guru, deshalb halte ich im allgemeinen nicht allzu viel von den Clicé beladenen Texten, bis auf einige Ausnahmen, wenn man sie jedoch als Parodie sieht, funktionieren sie wunderbar :D.

    Hauptsächlich schätze ich jedoch Dr. Dre's Fähigkeiten als Producer. Und da diese Scheibe nun schon seit etwa einer Woche ununterbrochen bei mir läuft, ist sie in meinen Augen in jedem Fall ein Klassiker, auch wenn einige unglücklich produzierte Stücke ihren Weg auf die Platte fanden. Dennoch hat mich selten eine Platte so sehr gefesselt, auch wenn ich mit kommerzialisiertem Gangsterimage nicht viel anzufangen weiß, die grenzgenialen Kompositionen des Doktors reißen dies ohne weiteres heraus.
    Ich kann jedem der sonst nicht auf Gangstarap gut zu sprechen ist jedoch ohne Einschränkung den Kauf dieses inzwischen doch schon zehn Jahre alten Meisterwerkes nur empfehlen.

    P.S. Falls jemand auf diesen Post noch antwortet. Jaja, Musikgeschmack ist Ausdruck des Individualismus. Aber "2001" IST ein Meisterwerk :D!

  • Vor 11 Jahren

    man muss schon in einer verschobenen welt leben eins der besten hip hop alben so zu unterbewerten

  • Vor 10 Jahren

    Es ist zwar 11 Jahre ger, aber die Review ist immer noch peinlich.
    Warum nur? Warum!?

  • Vor 5 Jahren

    Eines der besten Alben of all Time. Zweite Hälfte allerdings deutlich Schwächer als die erste.

  • Vor 5 Jahren

    Aha, ein Präzedenzfall. Jetzt gibt es auch Meilensteinevon Alben, die schon eine Rezi haben? Dann kann ja bald OK Computer kommen.

  • Vor 5 Jahren

    Alles neu! Die Review des Friedrich war auch wirklich suboptimal. Der ist als Entwickler eine Eins, aber nicht als Rap-Journalist. Deswegen: Meilenstein mit aktueller Review.