laut.de-Kritik

Southern Rock mit metallischem Einschlag und der Schwermut des Südens.

Review von

New Orléans, im Südstaatenslang auch Nola genannt, Southern Belle Louisianas, Heimat des Mardi Gras, hat wieder ihr gewichtiges musikalisches Pfund zu bieten: Down. Quasi Allstar-Band vor Ort. Mit Mitgliedern von Pantera, C.O.C., Crowbar und EyeHateGod.

Das, was in einem Heuschober namens "Nodferatu's Lair" produziert wurde, zeigt Nachwuchsbands, wie man Gitarren sinnvoll einsetzen kann. Klar, alles eine Frage des Könnens. Oberflächlich gesagt, machen Down Southern Rock mit metallischem Einschlag. Man höre nur "Lysergik Funeral", "The Man That Follows Hell", "New Orléans Is A Dying Whore", "The Seed" oder "Dog Thred". Schwer, moshig und überzeugend.

Pepper Keenan hat in seinem Repertoire ausgefeilte, überzeugende Arrangements, das bewiesen "Stained Glass Cross" oder "Lies, I Don't Know What They Said But ...". Dazu Phil Anselmos unverwechselbarer Gesang, der so manches Mal an vergangene "Cowboys From Hell"-Zeiten erinnert. Beide bilden das schlagkräftige Rückgrat der Band.

Louisiana Sumpf Rock, wenn man so will, auf einer Stufe mit QOTSA. Dazu das melancholische Element, die Schwermut des Südens, in Form von akustischen Klampfeinlagen wie "Learn From This Mistake", "Where I'm Going" oder "Landing On The Mountains Of Meggido". Überzeugend in der Umsetzung, da bleibt kein Zweifel übrig. Zudem erfährt die Hammond Orgel in "Stained Glass Cross" ihren ersten Einsatz bei Down. Subtiler in der "Härte", aber mindestens genauso gut wie der Vorgänger.

Trackliste

  1. 1. Lysergik Funeral Procession
  2. 2. There's Something On My Side
  3. 3. The Man That Follows Hell
  4. 4. Stained Glass Cross
  5. 5. Ghosts Along The Mississippi
  6. 6. Learn From This Mistake
  7. 7. Beautifully Depressed
  8. 8. Where I'm Going
  9. 9. Doobinterlude
  10. 10. New Orleans Is A Dying Whore
  11. 11. The Seed
  12. 12. Lies,I Don't Know What They Said But...
  13. 13. Flambeaux's Jamming With St. Aug
  14. 14. Dog Tired
  15. 15. Landing On The Mountains Of Meggido

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Down – Down IV Part II €4,67 €3,00 €7,67
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Down Low – (CD Album Down Low, 14 Titel) Murder (Part II) / She Can´t Love You / Moonlight / Hit Me Right / Every Day / Johnny B. / New Monday u.a. €11,80 €3,00 €14,80
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Down II €17,98 €2,99 €20,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen James Madison University Flute Choir – Sounds and Colours II - Flute Choir music by Andrew Downes €21,25 €3,00 €24,25
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Down – Down II €36,45 Frei €39,45
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Down – Down IV-Part II by Down (2014-05-26) €42,04 Frei €45,04

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Down

Was haben Pepper Keenan, Phil Anselmo, Kirk Windstein, Jimmy Bower und Rex Brown gemeinsam? Richtig, spielen alle gemeinsam bei Down. Was noch? Sämtliche …

LAUT.DE-PORTRÄT Phil Anselmo

Zweifellos war Motor und Kreativzentrum Panteras Gitarrist Dimebag Darrell. Ganz wesentlich für den Erfolg der stilistischen Neuerfindung ab "Cowboys …

1 Kommentar

  • Vor 8 Jahren

    Hammer Scheibe!

    Aber der Vergleich mit QOTSA hinkt doch gewaltig... ich mag beide Bands aber DOWN machen wirklich southern Sumpf-Rock (kommen ja aus aus Nola). Wo QOTSA ja eher trockenen Wüsten-Rock machen.
    Generell klingen beide Bands auch nicht sonderlich ähnlich.