"Ich furz' mir meine Beats und ich kack' mir meine Texte. / Ich piss' auf euch, ihr Wichser, alles ist für mich die Sekte." So schauts doch aus, meine Damen und Herren. Was einer der letzten aufrecht stehenden Haudrauf-Trupps aus der Hauptstadt kredenzt: So gestrig, dafür aber so frei von Trend-Hascherei, …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    @Sodhahn (« zauseliges kerlchen »):

    :D

  • Vor 10 Jahren

    Also ich find die Platte geil.

  • Vor 10 Jahren

    @Catch Thirtythree (« @swiz (« @Schnuppu09 (« diese review stimmt so gar nicht mit dem überein, wie laut.de sonst immer argumentiert. sehr komisch. vllt isses auch wieder ne satire wie beim jimi blue album. ich hab das album nicht gehört, aber seit wann werden in reviews "hau drauf" texte gelobt? »):

    ich schätze das liegt daran, dass bei dem album das rumgekommen ist was dabei auch rumkommen sollte. sie haben angekündigt das es ein album für die alten sekte fans ist. wenne die tracks kennst von früher wirste merken das dieses album zum ersten mal wieder näher darankommt. und man kann ja keinen review über gangsterrap (hau drauf texte)schreiben , wenn man diesen von vorne rein schlecht bewertet. also das was sie machen, machen sie gut. darum gehts »):

    Ich verstehe. Das ist wie wenn einer ganz viel Scheiße zu einem Berg aufstapelt. Das Resultat ist zwar Scheiße und stinkt auch so, aber es ist gut, da derjenige, der aufgestapelt hat, darin erfolgreich war... »):

    wenn er bei nem scheiße stapeln wettbewerb teilgenommen hat ist es auch gut

  • Vor 10 Jahren

    @SixDrunkenNobodies (« Und, InNo, ja, auch ein Ü30er kann das Verständis für Fäkalhumor und Rap-Gebattle aufbringen. Das streite ich nicht ab, halte es aber trotzdem für pubertär. Das Geschäftsessen diente als Illustration meiner Aussage. »):

    Richtig, ich zum Beispiel. Ich kann mich von Sido, Bushido, Fler prima entertainen lassen, kaum etwas war in letzter Zeit zum Beispiel annähernd unterhaltsam wie der Beef Kollegah/Fler oder auch etliche Sido- und Bushido-Interviews.

    Wenn man da mal genauer hinschaut und dann auch merkt, mit welcher Selbstironie und welchem Augenzwinkern oben genannte teilweise am Start sind, hat sich die Diskussion über "ernst nehmen" und "pubertär" (zunmindest für mich) fast schon erledigt.

  • Vor 10 Jahren

    Also ich finde es toll, dass B-Tight endlich nicht mehr sexistische und rassistische Texte rappt. Sein Flow ist zwar seit seiner vielbeachteten EP "Der N in mir" wieder ein klein wenig besser geworden, finde ich, aber immer noch total lächerlich. Vielleicht ist er ja der Älteste der Truppe. Da reicht es, "du bist doof/voll cool voll geil" zu sagen.

    Und ich bin natürlich begeistert, dass auch Calle und Collins auf einigen Lieder zu finden sind, die ich immer toll fand. Auch Vokalmatador ist immer noch schnell und kann Wörter aussprechen, die die anderen noch nie gehört haben. Da fehlt nur noch Rhymin Simon, der ja glaube ich die Sekte mitgegründet hat.

    Ein Frage: Weiß jemand, welches die Tracks von B-Tight sind, die in der Rezension erwähnt werden?

  • Vor 10 Jahren

    @Avery_J (« Da fehlt nur noch Rhymin Simon, der ja glaube ich die Sekte mitgegründet hat. »):

    der herr dr. ist sich mittlerweile zu fein für sowas...alt ohne wirklich alt zu sein...

  • Vor 10 Jahren

    @Avery_J («
    Ein Frage: Weiß jemand, welches die Tracks von B-Tight sind, die in der Rezension erwähnt werden? »):

    kriegstrommel und mittelfinga ab.

  • Vor 10 Jahren

    Nach mehrmaligem Hören des Albums muss ich sagen, dass mir irgendwie die Originellität fehlt.
    Ich finde selbst wenn man mit Punchlines um sich schmeißt, sollten sie zumindest in gewisser Weise Witz haben und nicht einfach aus persönlichen Angriffen bestehen.
    Da hör ich mir ehrlich lieber das neue S&P-Album an, weil Pillath bringt mich zumindest öfters zum Schmunzeln ^^

  • Vor 10 Jahren

    @Hofi (« Da hör ich mir ehrlich lieber das neue S&P-Album an, weil Pillath bringt mich zumindest öfters zum Schmunzeln ^^ »):

    Ich hab mir gestern beide Alben back-to-back reingezogen und bin zum selben Ergebnis gekommen. Richtig aufhorchen lassen bei der Sekte erst die Bonus-Tracks mit den alten Members. Nachdem ich die gehört hab, will ich jetzt unbedingt ein Collins-Soloalbum!!

  • Vor 10 Jahren

    den part von vokalmatador auf "es ist nicht leicht" flasht mich ohne ende!

  • Vor 10 Jahren

    @Sodhahn (« @Avery_J (« Da fehlt nur noch Rhymin Simon, der ja glaube ich die Sekte mitgegründet hat. »):

    der herr dr. ist sich mittlerweile zu fein für sowas...alt ohne wirklich alt zu sein... »):
    Kommenden Freitag erscheint die "X-Mas Edition" von dem Album mit ein paar Bonustracks, von denen einer mit Simon-Feature daherkommt...

    Da soll mal einer die VÖ-Politik verstehen...

  • Vor 10 Jahren

    @Menschenfeind (« @Hofi (« jetzt unbedingt ein Collins-Soloalbum!! »):
    das unterschreibe ich.

    ich habs jetzt auch noch mehrmals durchgehört. vielleicht sind nicht nur die, sondern auch ich alt, aber ich finde ebenfalls die extra-tracks besser.

  • Vor 10 Jahren

    @InNo (« Kommenden Freitag erscheint die "X-Mas Edition" von dem Album mit ein paar Bonustracks, von denen einer mit Simon-Feature daherkommt...

    Da soll mal einer die VÖ-Politik verstehen... »):
    woher hast du das denn? mit noch mehr liedern? und warum hab ich mir jetzt die platte so gekauft, wie sie ist, wenn ich auch dr. simon hätte dabei haben können? mist.

  • Vor 10 Jahren

    Hier (http://www.downstairs.com/_4314___Die_Sekt…) ist erstmal der offizielle Text zur Veröffentlichung... Da wird Simon aber leider nicht erwähnt.

    Check mal hier (http://board.aggrogold.de/viewtopic.php?f=…) den 12. Beitrag von oben. DeSotoLoc hieß früher mal Taiti, steht im Kontakt zu sido und ist vertrauenswürdig, was solche Ankündigungen angeht

  • Vor 10 Jahren

    OK, anscheinend ist es von gestern auf heute um 14 Tage verschoben worden :nerved:

  • Vor 9 Jahren

    BESTE! Ich hab lange nicht mehr so ein "Mittelfinger an alles und jeden" album gehört.
    5 von 5 sternen.