Hach, Belafarinrod, wohin soll die Reise gehen? Vier Jahre sind vergangen seit das letzte gemeinsame Studioalbum "Geräusch" erschien. Damals schon skeptisch beäugt, entwickelte sich das Doppelalbum mit der Zeit doch noch zur lieb gewonnenen Ärzte-Scheibe, vor allem dank Hits wie "Unrockbar" und wirklich …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    Gib doch einfach mal zu, dass du es scheiße findest, dass die neue Platte so bewertet wurde, anstatt hier mit fadenscheinigen Pseudoargumenten anzukommen...

  • Vor 12 Jahren

    @Olsen (« Gib doch einfach mal zu, dass du es scheiße findest, dass die neue Platte so bewertet wurde, anstatt hier mit fadenscheinigen Pseudoargumenten anzukommen... »):

    ja ich finde die wertung nicht berechtigt. ernstzunehmende musikmedien geben mir recht!

  • Vor 12 Jahren

    @TV101290 (« Rezession »):

    AAARGL!

  • Vor 12 Jahren

    ja und who cares? und ernstzunehmend liegt im auge des betrachters...

  • Vor 12 Jahren

    Und was ist jetzt an den "ernst zu nehmenden" Musikmedien ernsthafter als an laut.de?
    Hüben wie drüben werden persönliche Meinungen über Musik geäußert.
    Außerdem gibt dir da niemand Recht, es wird nur zufällig dein Geschmack geteilt.

    Tim

    P.S. Kenne das Album nicht. Ärzte sind langweilig. Vertonte Witze verstehe ich nicht. :-)

  • Vor 12 Jahren

    @matze (« @TV101290 (« Rezession »):

    AAARGL! »):

    haha das wird ja langsam zum klassiker...

  • Vor 12 Jahren

    @PuzzlePunk (« @Olsen (« @PuzzlePunk (« ich finde es scheinheilig das album einer band zu verreissen, mit der man gleichzeitig kooperiert »):

    Im Gegenteil. Scheinheilig wäre: Der Rezensent findet das Album zwar nicht gut, bewertet es aber positiv, weil gerade eine Gewinnspiel von Laut.de und den Ärzten läuft. »):

    andererseits das album verreissen und sich andererseits für ein gewinnspiel anbiedern! da kann was ned stimmen! »):

    doch. wir nennen es redaktionelle unabhängigkeit.

  • Vor 12 Jahren

    @TimyT (« Und was ist jetzt an den "ernst zu nehmenden" Musikmedien ernsthafter als an laut.de? »):

    zb sind in der laut.de-kritik einige songs gar nicht erwähnt worden (zb "Lasse Reden").

    ok, dann sagen wir halt, laut.de ist genau so ernstzunehmen wie die anderen. dann stehen sie aber ziemlich alleine da. weil alle anderen kritiken (wie bereits erwähnt me, visions oder rockhard), die ich bis jetzt gelesen habe, das album als top bewerten.

  • Vor 12 Jahren

    @Sylar (« Stimmt, Jazz ist anders. Jazz ist besser :D »):

    ey! das wollt ich schreiben! ;)

  • Vor 12 Jahren

    @videodrone (« @matze (« @TV101290 (« Rezession »):

    AAARGL! »):

    haha das wird ja langsam zum klassiker... »):

    ich liebe es. rezession, wo man hinguckt. und das, obwohl die wirtschaft brummt und die arbeitslosigkeit sinkt.

  • Vor 12 Jahren

    @PuzzlePunk (« @TimyT (« Und was ist jetzt an den "ernst zu nehmenden" Musikmedien ernsthafter als an laut.de? »):

    zb sind in der laut.de-kritik einige songs gar nicht erwähnt worden (zb "Lasse Reden").

    ok, dann sagen wir halt, laut.de ist genau so ernstzunehmen wie die anderen. dann stehen sie aber ziemlich alleine da. weil alle anderen kritiken (wie bereits erwähnt me, visions oder rockhard), die ich bis jetzt gelesen habe, das album als top bewerten. »):

    ja und? wer sagt a), dass man in einer rezension jeden song beschreiben muss und wer sagt b), dass laut.de der gleichen sein muss wie alle anderen? bei intro.de schreibt volkmann ja, dass die ärzte eine schlechte rezension nicht vergessen und bespricht die ärzte-platte dann gut. so kann mans auch machen ... :lol:

  • Vor 12 Jahren

    halt's maul und hör weiter tokio hotel. du bist ja nur neidisch!

  • Vor 12 Jahren

    Müssen die immer neue Alben raus bringen?
    Haben die nicht mitlerweile genug Asche um die Ärzte zu Grabe tragen zu können und ihr Talent in andere Projekte zu stecken um dann mal mehr als nur Durchschnitt zu produzieren?

  • Vor 12 Jahren

    hmm...Streitgespräche sind ja sowas schönes xD

    Ich werd mir das Album einfach anhören & hoffen, dass es mich umhaut ;), we´ll see...

  • Vor 12 Jahren

    Leute, was soll das? Wenn euch die Musik nicht gefällt, bleibt bei euren Sachen, aber diese Aussagen, die letztendlich nur zeigen, dass ihr die Ärzte nicht leiden könnt, sind z.T. einfach nur peinlich.
    Und was die CD-Kritik angeht: "Damals schon skeptisch beäugt, entwickelte sich das Doppelalbum mit der Zeit doch noch zur lieb gewonnenen Ärzte-Scheibe" sagt eigentlich schon, warum die Kritk so gut nicht ausfallen kann. Warum wurde diese eine Promoversion anfangs so verrissen (sogar von einem Fake wurde geredet), um später von den meisten doch eher gelobt zu werden. Auch die achso mainstreamigen Ärzte sind eben keine Band, deren Lieder man sofort erfasst.
    Und das ist nicht nur bei dieser Rezension so.

  • Vor 12 Jahren

    Zitat (« [...] SIND SUPER GEIL!!! (meine meinung)
    ich sags immer: was das neue album angeht, es ist anders....aber ich finde es ist nicht schlecht und man hört [dass sie es sind.] [Sie] haben [...] so abgerockt und die alten Songs haben sie auch wesentlich mehr gepielt als die neuen (was allerdings auch daran liegt, dass die alten in der mehrzahl sind^^)ich will damit nur sagen das sie immernoch die alten sind und man sich nicht wegen eines (mal etwas anderen) albums aufregen sollte... »):

  • Vor 12 Jahren

    Ey! ich hör grad Time Life greatest hits of the 80´s!!!

    voll gut!

  • Vor 12 Jahren

    mal ehrlich... haben die leute von laut.de überhaupt ne ahnung? nur weils mal etwas anders klingt als die anderen alben ists direkt scheiße?

    naja geschmäcker sind bekanntlich verschieden aber der artikel ist ja wirklich total (musste zensiert werden :P)

    ich bin der meinung, dass die von laut.de keine gute journalitische ader haben. ich erwähne immer gern die meldung, dass til rammstein verlassen wollte. das hat man nur hier gehört nirgendwo anders :D

  • Vor 12 Jahren

    @hangover (« ich bin der meinung, dass die von laut.de keine gute journalitische ader haben. ich erwähne immer gern die meldung, dass til rammstein verlassen wollte. das hat man nur hier gehört nirgendwo anders :D »):

    stimmt so nicht, die meldung hatten sie von Blabbermouth ;)

  • Vor 12 Jahren

    @matze (« @PuzzlePunk (« @Olsen (« @PuzzlePunk (« ich finde es scheinheilig das album einer band zu verreissen, mit der man gleichzeitig kooperiert »):

    Im Gegenteil. Scheinheilig wäre: Der Rezensent findet das Album zwar nicht gut, bewertet es aber positiv, weil gerade eine Gewinnspiel von Laut.de und den Ärzten läuft. »):

    andererseits das album verreissen und sich andererseits für ein gewinnspiel anbiedern! da kann was ned stimmen! »):

    doch. wir nennen es redaktionelle unabhängigkeit. »):

    right he is (schön gesagt :D )