Hach, Belafarinrod, wohin soll die Reise gehen? Vier Jahre sind vergangen seit das letzte gemeinsame Studioalbum "Geräusch" erschien. Damals schon skeptisch beäugt, entwickelte sich das Doppelalbum mit der Zeit doch noch zur lieb gewonnenen Ärzte-Scheibe, vor allem dank Hits wie "Unrockbar" und wirklich …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    du willst gutes live-recording? the mighty mighty bosstones - live at the middle east. was da abgeht, geht gar nicht mehr. ;)

  • Vor 12 Jahren

    Ich hab TICKETS!!! 5.12. im Hallenstadion.

    Aber ich muss zugeben, dass die Verpakung top, der Inhalt Flop ist... Die Zusatz-EP lohnt sich aber, da sind die besten 3 Stücke drauf. Jaja, der Saft scheint raus zu sein. Junge ist ja toll und die Cave'sche Murder Ballad geht auch unter die Haut, aber der Rest ist fast nur Füllmaterial, vom sarkastischen Tu das nicht mal abgesehen.

    Gab es ein gutes Album nach Planet Punk? - Ja sicher: Unsichtbarer ist ein Top-Album und sogar auf 13 hats einige gute Songs drauf. Aber ich bin ja noch auch der Debil-Generation und hoffe, dass am Konzert noch was von der guten alten Zeit dabei ist...

    Jazz ist wohl tatsächlich der Tiefpunkt, das muss ich offen zugeben. Es ist ja kein schlechtes Album - aber HEY dies ist (war?) die Beste Band der Welt, da darf man etwas erwarten!

  • Vor 12 Jahren

    *Jetzt das Album vorliegen hab*

    Demnächst hier mitklugscheißern kann! :D

    Aber ob Ärzte-Songs nochmal die Klasse von "Astronaut", "Minirock" und "Zu spät" erreichen können...

  • Vor 12 Jahren

    Ich bin kein großer Ärzte-Fan. Aber ich kenne die bekannten Songs und sehe auch, was gut dran ist - paar Sachen machen Spaß. Junge ist ja viel geliebt, und hatte auch bei mir Ohrwurmpotential. Das kann man allerdings vom Rest des Albums nicht sagen. Nicht mal im Ansatz. Dot.

  • Vor 12 Jahren

    hui, kaum sind die drive-by-poster weg, ergibt sich hier mal was... jetzt mal so gefragt: lohnt sich das album abgesehen von "junge", was ziemlich groß ist, überhaupt? ein paar meinungen sind dazu ja schon durchgeklüngelt... more please?!

  • Vor 12 Jahren

    ich sag mal so: Junge ist vielleicht der Song, der am meisten Spaß macht, er ist rockig, hatn schönen Text (find ich) und taugt halt auch als Single. Es gibt aber nicht "Junge 2" auf dem Album und ich würde den Song auch nicht unbedingt als besten der Platte nennen. Vorsichtig gesagt entwickeln sich viele der als langweilig bezeichneten Songs mit mehrmaligem Hören. Oder: war auch ich zugegebenermaßen anfangs enttäuscht, nicht nur nach dem ersten Hören, so finde ich die Platte inzwischen (wieder vorsichtig) zumindest besser als die letzten beiden, ich kann sie komplett durchhören - ohne skippen.
    Vielleicht bin ich aber auch zu sehr Fan, aber wenn eine Platte schlecht ist, würde ich das denke ich trotzdem merken und sicherlich nicht krampfhaft versuchen, gefallen daran zu finden.

  • Vor 12 Jahren

    geil auch die story gestern bei "polylux": 21-jähriges mädchen ist seit einem meet&greet in farin verliebt, der schreibt ihr ab und zu scheinbar auch e-mails, so dass sie in dieser sache sehr positiver hoffnung ist. jetzt geht sie für rund 500 euro auf 21 konzerte der tour und hat dafür auch eine total einleuchtende begründung: "andere gehen halt in urlaub!" :lol:

  • Vor 12 Jahren

    Wo ist der Smiley, der sich gegen den Kopf klatscht? :rayed:

    Album plätschert nach etlichen Durchgängen so vor sich hin. Muss man mal abwarten.

  • Vor 12 Jahren

    @Zapato El Don (« geil auch die story gestern bei "polylux": 21-jähriges mädchen ist seit einem meet&greet in farin verliebt, der schreibt ihr ab und zu scheinbar auch e-mails, so dass sie in dieser sache sehr positiver hoffnung ist. jetzt geht sie für rund 500 euro auf 21 konzerte der tour und hat dafür auch eine total einleuchtende begründung: "andere gehen halt in urlaub!" :lol: »):

    kleines deutschrockgirl, würde ich sagen :D

  • Vor 12 Jahren

    ich versuche jede rezession eines albums einer band, die ich mag, zu ignorieren. letztlich zählt diesbezüglich nur mein subjektives empfinden, da lasse ich mich nicht von außen beeinflussen.
    da ich die ärzte mag und kenne, kratzen mich irgendwelche kritiken nicht. lieber hör' ich mir das album an und uerteile selbst.

    anders stellt sich das thema dar, wenn ich von einer band lese, die ich nicht kenne. da bin ich angewiesen auf die rezension des schreiberlings. wird ein album als öde und nicht hörenswert beschrieben, interessiert es mich auch nicht, selbst wenn es stilistisch eigentlich in meine bevorzugte genre-richtung geht. möglicherweise gehen einem so viele schöne platten durch die lappen. man kann ja schließlich nicht alles anhören. andererseits bin ich schon oft einem irrtum aufgessenen, wenn eine mir bis dato unbekannte band in den himmel gelobt wurde. wenn die kritik so gut ist, hört man halt mal rein oder ist noch bekloppter und kauft das teil vielleicht sogar.

    jetzt wird es kaum jemanden geben, der ärztetechnisch vollkommen unbefleckt ist, weswegen die laut-kritik sowieso überflüssig ist, grundsätzlich besteht das angesprochene problem aber durchaus.

    etwas eindämmen kann man die problematik, indem wie in musikzeitschriften üblich zumindest mehrere personen eine bewertung abgeben. aber selbst das ist fragwürdig.

    insgesamt würde ich es so umschreiben:

    bei bekannten und erfolgreichen bands sind rezensionen an und für sich überflüssig bzw. haben keinen oder kaum einfluss auf das kauf- oder hörverhalten der leserschaft.

    bei unbekannteren bands haben rezensoren aber eine größere verantwortung. klingt paradox, ist aber so. wird eine unbekannte band aufgrund der subjektiven meinung einer einzigen person zerrissen, hält dass zig leser davon ab, sich mit der betreffenden band/album auseinderzusetzen, obwohl die musik möglicherweise sehr gut ist und vielen gefallen würde. andersrum natürlich genauso. es gibt viel zu viele (nach meinem empfinden ;) )durchschnittliche bands mit erfolg.

    ich finde das ärzte-album übrigens gut, obwohl ich eigentlich andere musik bevorzuge.

  • Vor 12 Jahren

    Für mich isses die bisher schlechteste Platte seit im Schatten der Ärzte, aber naja, das war ja leider abzusehen.
    Trotzdem hats mit Junge, Breit, Nur ein Kuss, Niedliches Liebeslied, Allein und Tu das nicht ein paar ganz coole Tracks.

  • Vor 12 Jahren

    Echt, noch schlechter als "Die Bestie in Menschengestalt" und "...das ist nicht die ganze Wahrheit"?

    Wie dem auch sei:
    @Naura (« rezession »):

    Rezension.
    @Naura (« rezensoren »):

    Rezensenten.

    Mein Gott! :rayed:

  • Vor 12 Jahren

    ja kennst du denn nicht die rezensoren? sie sind unter uns! und gerade dabei die menschheit stück für stück zu rezessieren! das ende ist nah.

  • Vor 12 Jahren

    LEUTE DIE REZESSION KOMMT! HALTET DIE ALUHÜTCHEN BEREIT!

  • Vor 12 Jahren

    @ Olsen

    Wh00t? Die Bestie ist ja wohl mit Abstand die beste Platte der Ärzte.

  • Vor 12 Jahren

    und im schatten der ärzte ist nun auch wirklich nicht schlecht!

  • Vor 12 Jahren

    @Falco:

    Also, ich sehe mir gerade noch mal die Tracklist an und ich sage dir jetzt mal, welche Songs ich auf dem Album scheiße finde:
    - Gehirnstürm
    - Mit dem Schwert nach Polen, warum René?
    - Quark
    - Omaboy
    - Lieber Tee
    - Wenn es Abend wird

    Das sind schon mal sechs Songs, die ich nicht hören kann, ohne Ausschlag zu kriegen. An einigen anderen habe ich auch noch was rumzumäkeln, aber ich will mal gnädig sein. :)

    Fazit: Für mich eine ziemlich miese Platte.

  • Vor 12 Jahren

    Mit dem Schwert.. ist aber ziemlich toll, auch wenn die Lemanbabies-Version noch mal was gewinnt und Omaboy mag ich auch. Aber egal...

  • Vor 12 Jahren

    @Olsen (« Echt, noch schlechter als "Die Bestie in Menschengestalt" und "...das ist nicht die ganze Wahrheit"? »):

    Also besser finde ich es jedenfalls auf keinen Fall...

    "Die Bestie..." mochte ich mal sehr gerne, hab sie dann aber vor paar Wochen mal wieder gehört und fand sie bis auf 3, 4 Ausnahmen ziemlich mau.

  • Vor 12 Jahren

    @Olsen (« @Naura (« rezession »):

    Rezension.
    @Naura (« rezensoren »):

    Rezensenten.

    Mein Gott! :rayed: »):

    die rezensoren verfassen rezessionen :lol:

    ... der ist wirklich gut ;)

    und die bestie in menschengestalt ist eher ein schwaches ärzte-album.