Dass ich das noch erleben darf: Depeche Mode veröffentlichen ein gutes Album. Wenn nicht sogar ein sehr gutes, denn als Maßstab müssen ja die fußlahmen Vorgänger "Sounds Of The Universe" und "Playing The Angel" herhalten, von denen nur "Wrong" als Standout-Track in bester Erinnerung blieb.

Songs …

Zurück zum Album
  • Vor 6 Jahren

    Exciter ist für mich immernoch mein Lieblingsalbum von Depeche Mode, von daher wird hier auf jeden Fall mal ein Blick riskiert.

  • Vor 6 Jahren

    Gutes Album, endlich wummst es wieder etwas!

  • Vor 6 Jahren

    ich finde es immer schlechter, je öfter ich es höre. außer goodbye bleibt mir keine einzige melodie im kopf. werde es wohl erstmal weglegen, vielleicht geht's in ein paar wochen besser. liver wird's eh wieder nur drei songs oder so aus dem album geben, von daher: irgendwie wurscht.

  • Vor 6 Jahren

    DaFunk
    Ja, laut Duden.. aber was heißt das schon. Ich hatte doch bereits geschrieben wie es geschrieben wird. nuffsaid.

  • Vor 6 Jahren

    "Slow" erinnert mich ein wenig an "The Sweetest Condition", zum Mittelteil klingt das Album wirklich ein wenig monoton. Singles gibts nur sehr wenige, aber bei den Depeche Mode Alben sollte es einen nicht auf die Singles ankommen sondern mehr aufs Album. War ja auch auf der "Exciter" schon so.

    Im allgemeinen ist es aber ein gutes Album das mehrere Anläufe braucht.

  • Vor 6 Jahren

    muss wohl mal reinziehen das ding

    was soll die diskussion über das guhgelln?

  • Vor 6 Jahren

    Besser als erwartet. Aber warum ist Long Time Lie nicht auf dem normalen Album dabei?

  • Vor 6 Jahren

    Ok, ich hab jetzt noch mal gegooglet (lol), und "googeln" stimmt wirklich. My bad.

  • Vor 6 Jahren

    @DeusEx (« Besser als erwartet. Aber warum ist Long Time Lie nicht auf dem normalen Album dabei? »):

    Ich muss sagen beim letzen Alben hätte ich einige von den Bonus Songs lieber auf dem Album gehabt, aber diesmal haben sie eine recht gute Auswahl getroffen denke ich.

  • Vor 6 Jahren

    Nachdem ich die Platte jetzt einmal auf Kopfhörer und einmal auf Boxen gehört habe, bin ich zwiespältig. Die Musik ist definitiv ansprechend, sehr viele Feinheiten und vertrackte Sounds. Die Melodien geben sich mir noch nicht wirklich zu erkennen. Möglicherweise ist das auch nicht mehr zu erwarten von einer Band die Songs wie "Never let me down" oder "Enjoy the silence" geschrieben hat. Sprich, wahrscheinlich haben sie gar keine Lust mehr auf einfache Meldodien, die direkt ins Herz treffen. Wahrscheinlich ist ihnen das zu profan. Dass Sie es können beweist "Precious", was dann allerdings auch eben nach altbekanntem klingt. Das ist wohl auch das Dilemma für mich als Fan. Ich hätte gerne wieder solche Gänsehautmomente a la "Home", "Walking in my shoes" oder sonstige Hymnen. Aber das scheint nicht mehr der Fokus von DM zu sein. Eigentlich schade, denn gerade der etwas verquere Sound des neuen Albums gepaart mit zwingenden Melodien hätte meiner Meinung nach ein sehr gutes Ganzes ergeben. So muss ich mich weiter reinhören und hoffen, dass sich mir da Album so erschließt, wie es bei SOTU geschehen ist. Anfangs enttäuscht, habe ich Zugang gefunden. Allerdings auch nicht so wie bei meinem letzten DM-Highlight "Ultra". Bezeichnenderweise sind es gerade die Gahan-Songs, die em ehesten die Melodieführung bieten, die man von DM erwartet. Aber das ist wahrscheinlich sein hinerhältiger Trick, um Gore als Songschreiber beim nächsten Album klein zu halten ;-)
    Also bleibt für mich die Hoffnung auf das nächste Album (mal wieder), das Live-Konzert und eventuell der gefundene Zugang zum neuen Album.

  • Vor 6 Jahren

    Gestern einen Bericht in ttt über DM und das neue Album gesehen, war recht mau..
    Video und Track "Heaven" ist völlig langweilig und belanglos zzgl. eklige Selbstdarstellung von Gahan (wie so oft..)

  • Vor 6 Jahren

    Würde dem Album eine 2,5 von 5 geben. Nicht wirklich schlecht aber auch nichts Überragendes dabei. Das Gehabe von Gahan könnte ich noch verkraften, wenn doch nur ein paar tolle Songs dabei wären. Aber nein... Auf die Konzerte gehen die Leute doch auch nur wegen der alten Hits. Ne ne, die Band hat leider fertig! :-)

  • Vor 6 Jahren

    Aus der Kritik zu "Wetten, dass..." bei spiegel.de:

    Für den peinlichsten Moment an diesem Abend war denn auch nicht Lanz verantwortlich, auch nicht Cindy aus Marzahn, Oliver Pocher oder die Pipikackawitze rund um das Kloschüsselrennen. Das Peinlichste, man muss es so sagen, war die neue Single der als "größte Band aller Zeiten" angekündigten Depeche Mode, weil die neue Single ("Heaven") dieser größten Band aller Zeiten nur eine bestürzend lahme Version von Portisheads "Glory Box" ist. Lanz rettet auch diesen Reinfall, diesmal mit versierter Musikkritik: "Die Nummer ist gut, die dreht so hinten raus!"

  • Vor 6 Jahren

    der don mit einem schönen, herblutigen Text über Gore, Gahan und Co.
    ....für mich zum ersten mal seit locker 20 Jahren mal wieder ein DM Album, das wirklich Spaß macht...zwischen Rotzbrockern und Stromkreis...

  • Vor 6 Jahren

    also mir gehts ähnlich wie Olsen - klingt eigentlich erst einmal ganz gut - ja v. wirklich wie Exciter 2.0 - aber je öfter es läuft desto schlechter (nerviger) find ich es ... ging mir bei den alten Scheiben nicht so - sorry

  • Vor 6 Jahren

    @Anwalt
    Alter, wo warst du denn die ganze Zeit?

  • Vor 6 Jahren

    @Album und Don
    Das klingt ja verheißungsvoll, wie versprochen. Auch wenn die Albumtitel immer blöder klingen. So, als hätte Dieter Bohlen darüber nachgedacht, wie er wohl ein Industrialalbum nennen würde...

  • Vor 6 Jahren

    @c452h (« Aus der Kritik zu "Wetten, dass..." bei spiegel.de:

    Für den peinlichsten Moment an diesem Abend war denn auch nicht Lanz verantwortlich, auch nicht Cindy aus Marzahn, Oliver Pocher oder die Pipikackawitze rund um das Kloschüsselrennen. Das Peinlichste, man muss es so sagen, war die neue Single der als "größte Band aller Zeiten" angekündigten Depeche Mode, weil die neue Single ("Heaven") dieser größten Band aller Zeiten nur eine bestürzend lahme Version von Portisheads "Glory Box" ist. Lanz rettet auch diesen Reinfall, diesmal mit versierter Musikkritik: "Die Nummer ist gut, die dreht so hinten raus!" »):

    Willst du mich verarschen!? Keine großen Songs: Was ist mit Angel oder Alone? Lange nicht so fette Sounds mit so einer Tiefe gehört. Und noch eins, du Experte: DM-Fans gehen nicht nur wegen den alten Songs zum Konzert, sondern auch um die neuen Sachen zu hören. Exciter ist zum Beispiel mein Lieblingsalbum von DM. So, und nun geh in deine LolliPOP-Ecke, wo du dir weiter deine Ohren und deinen Geschmack mit schleimiger Musik verkleistern lassen kannst! BaBamm!!!