Mit Deep Purple verhält es sich ein bisschen wie mit Schalke 04: Trotz ständiger Personalwechsel haben sie ihre sympathische Raubeinigkeit nie verloren, die Texte der Lieder sind so simpel, dass sie von Kevin Kuranyi stammen könnten, die Glanzzeiten so weit entfernt, dass es davon nur psychedelisch …

Zurück zur DVD
  • Vor 10 Jahren

    Das Deep Purple der siebziger ist meine absolute Lieblingsband und die Musik ist gottgleich...

    ...aber diese Vergangenheits-Verwurstungen braucht niemand.

    Genügt das Output oder der Umsatz des aktuellen Lineups nicht? Muss man unbedingt alle paar Jahre mit einer neuen Veröffentlichung "kürzlich" ausgegrabener "Dokumente" erschlagen werden?

    Die offiziellen Re-releases der originalen Platten dieser Zeit reichen vollkommen, um Purple's musikalisches Meisterwerk zu würdigen!

    PS: Deep Purple das Schalke der Rockmusik? Ihr habt wohl den Arsch offen... :bomb:

  • Vor 10 Jahren

    sag mal trigger, kommst du aus der sowjetunion oder was?
    schon mal was von "angebot & nachfrage" gehört?

    wenn es irgendwelvhe dp-fans gibt die sich das material gerne ansehen und besitzen wollen, kann es doch auch angeboten werden. falls es dafür keine nachfrage gibt wird der anbieter damit auch keinen gewinn machen.
    niemand zwingt dich dieses produkt zu kaufen.

  • Vor 10 Jahren

    @MannBeißtHund (« sag mal trigger, kommst du aus der sowjetunion oder was?
    schon mal was von "angebot & nachfrage" gehört?

    wenn es irgendwelvhe dp-fans gibt die sich das material gerne ansehen und besitzen wollen, kann es doch auch angeboten werden. falls es dafür keine nachfrage gibt wird der anbieter damit auch keinen gewinn machen.
    niemand zwingt dich dieses produkt zu kaufen. »):

    War auch mehr meine persönliche Meinung ;)

  • Vor 10 Jahren

    Vergleicht Deep Purple mit Schalke... was soll denn das für ein bescheuter Vergleich sein??? Setzen 6.

  • Vor 10 Jahren

    Deep Purple kann man einfach nicht mit Schalke vergleichen. Ich bin zwar kein großer Purple-Fan, aber sowas geht mal gar nicht.
    Vielleicht mit Real Madrid, hatten ja zur selben Zeit ihre "goldenen" Jahre - aber niemals Schalke.

  • Vor 10 Jahren

    Ich hab den Artikel nur wegen Schalke gelesen! Olé FC SCHALKE Ole!!!

  • Vor 10 Jahren

    @Ludwig Van (« Deep Purple kann man einfach nicht mit Schalke vergleichen. Ich bin zwar kein großer Purple-Fan, aber sowas geht mal gar nicht.
    Vielleicht mit Real Madrid, hatten ja zur selben Zeit ihre "goldenen" Jahre - aber niemals Schalke. »):

    Schalke is cooool! (Endlich kann ich mal den ruhrpott Asssssi rauslassen!!!)

  • Vor 10 Jahren

    Deep Purple und Schalke als Vergleich?!?!

    ...schon klar, was hat dann Schalke für einen Einfluss auf den Fussball vollbracht, während DP den Hardrock prägten und für viele Bands die Richtung setzten?!?
    so ein Müll was ihr hier für Metaphern raus haut; als nächstes wird die Karriere von Michael Jackson mit der Tour de France verglichen, ein ständiges auf und ab!

  • Vor 10 Jahren

    "die karriere von michale jackson war ja immer ein wenig wie die tour de france.
    das stetige aneinanderreihen von bergigen höhen und schmerzlichen talfahrten plus todbringendem medikamentenmissbrauch machten den entertainer aus indiana schlussendlich zum pantani des pop."

  • Vor 10 Jahren

    @guelei1 (« @dein_boeser_Anwalt (« "die karriere von michale jackson war ja immer ein wenig wie die tour de france.
    das stetige aneinanderreihen von bergigen höhen und schmerzlichen talfahrten plus todbringendem medikamentenmissbrauch machten den entertainer aus indiana schlussendlich zum pantani des pop." »):

    :eek: ich wusste gar nicht welch journalistischen fähigkeiten in dir schlummern »):

    na danke.....ich hab dich auch sehr lieb :absinth:

    boah, war der gut......ich muss erstmal luft holen....

  • Vor 10 Jahren

    Den Artikel sofort in die Tonne kloppen. So viel Schwachsinn auf einem Haufen.
    Erst mal der Vergleich mit den Uschis - pervers.
    Dann die formalen Fehler, wie sie hätten die meisten Platten in den Staaten verkauft. Das war nur in der MK1 Besetzung so (also 1968/69), später (also in den 70ern) haben sie in Japan und Europa weitaus mehr abgesetzt, als in den Staaten. Als Tommy Bolin das Zeitliche gesegnet hat, war er schon knapp 8 Monate nicht mehr Mitglied der Band, weil Jon Lord sie im April '76 aufgelöst hat. Ein wenig mehr Recherche, wenn man so ein Pamphlet verfasst, wäre wünschenswert.

    Nun zur DVD. Ob man das Teil nun braucht oder nicht, sei mal dahingestellt. Zumindest sind ein paar seltenere Aufnahmen (gerade von der Urbestzung)dabei. Da es keine vollständigen Konzertaufzeichnungen von der MK1 Besetzung gibt (auch nicht nur audio), ist das Material für Sammler durchaus interessant.

  • Vor 10 Jahren

    @ dein böser Anwalt:
    damn, 1 : 0 für die juristerei!...trotzdem bin ich bekennder Deep Purple Fan und sehe diese Methaper als Beleidigung!