laut.de-Kritik

Im Kölner Untergrund brodelt es.

Review von

Im Kölner Untergrund brodelte es schon seit längerem. Es wurde gemunkelt, dass etwas Großes bevorsteht. Ein Tonträger davon liegt nun vor. Deine neue Lieblingsband hört auf den Namen Decorder. Mit ihrem Debüt "Für Immer Und Weiter" ist den Musikern ein großartiges Stück Pop gelungen, das Bauch und Kopf gleichermaßen anspricht. Ein Werk, das zur Zulassung in jeder Schule ausreichen sollte.

Am nächsten liegt rein räumlich wohl die Kölner Schule, auch wenn Decorder wesentlich unaufgeregter daherkommen als beispielsweise Angelika Express. Die Texte etwas weniger sperrig als die frühen Tocotronic, die Musik auf dem Niveau der frühen Blumfeld. Unbemerkt sind auch die Helden von Decorder angekommen und bereichern nun schon eine ganze Weile die deutsche Pop-Landschaft.

Schon mit dem ersten Lied "So Gut Es Geht" positioniert sich die Band mit einem kraftvollen Refrain. Spätestens bei "Bis Es Nacht Wird" kann die Suche nach dem gewissen Etwas beginnen, das scheinbar Triviales so besonders macht. Wo auch immer das Geheimnis guter Popmusik liegen mag, Decorder haben diesen Schatz gefunden und auf ihrem ersten Album hörbar festgehalten.

"Zeit Zu Gehen", in dem sich inhaltlich alles um Entfremdung dreht, enthält die wohl schönste Zeile zu diesem Thema: "Es wird auch viel zu viel, kaum noch zu fassen, man sagt dann 'vielleicht', statt 'lass es uns machen'!" Dem ist nichts hinzuzufügen. Das Album zeichnet sich besonders durch seine Geschlossenheit aus. So wie sich allein schon mit den Titeln der einzelnen Lieder Geschichten erzählen lassen, knüpfen die Songs teilweise derart aneinander an, dass ein Übergang verschwindet.

Das gemütliche "Du Kennst Die Stellen" begleitet den Hörer umrahmt von Posaunen durch seinen Tag. Ob zum Aufstehen, zur Mittagspause oder zum frühen Abend – jedes Mal stellt sich ein wohliges Gefühl ein. Bei "Bleibt Ein Sinn" holt sich die Band ebenfalls Unterstützung vom Blasverein ihres Vertrauens und setzt einen markanten Schlusspunkt auf "Für Immer Und Weiter". Es wäre schön, wenn dies für die nächsten Jahre auch tatsächlich für die Jungs von Decorder gelten würde.

Trackliste

  1. 1. So Gut Es Geht
  2. 2. Anders Als Gestern
  3. 3. Bis Es Nacht Wird
  4. 4. Normal Null
  5. 5. Zeit Zu Gehen
  6. 6. Null Zu Null
  7. 7. Du Kennst Die Stellen
  8. 8. Bis Hierhin O.K.
  9. 9. Und Noch Weiter
  10. 10. Mit Dem Beat
  11. 11. Bleibt Ein Sinn

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Decorder – Für Immer und Weiter €1,47 €3,00 €4,47

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Decorder

Es brodelt in der Kölner Indieszene und Decorder haben Schuld daran. Einem Mini-Demo im Jahre 2004 ließen drei Jungs im Frühsommer 2005 ihr Albumdebüt …