laut.de empfiehlt

Dead Can Dance

Sage und schreibe 16 Jahre hatte es gedauert, ehe Lisa Gerrard und Brendan Perry wieder unter dem Banner Dead Can Dance ein neues Album veröffentlichten. Dies geschah anno 2012 ("Anastasis").

Und die Fans waren mehr als zufrieden. Für den nächsten Streich ließ sich das Duo dann glücklicherweise nicht mehr ganz so lange bitten: Immerhin sechs Jahre vergingen, ehe die Anhängerschaft 2018 "Dionysus" in den Händen hielt. Mit dem aktuellen Rundling sind Dead Can Dance natürlich wieder auf Europatour - Ehrensache!

Schließlich kommen die Gänsehaut erzeugenden Songs nirgends sonst so gut zur Geltung wie live on stage. Im Mai ist es nun soweit - aber man sollte sich sputen. Drei der fünf deutschen Konzerte (die beiden Berliner Gigs und Frankfurt) sind schon ausverkauft!

Termine

Momentan sind uns keine Termine bekannt.

Artistinfo

LAUT.DE-PORTRÄT Dead Can Dance

Der Name Dead Can Dance steht seit 1981 für musikalische Evolution, Tiefe, Mystik und das Suchen nach vielfältigen Ausdrucksformen. Lisa Gerrard und …

Noch keine Kommentare