Das musste ja kommen: Während Deutschland munter den nächsten "Superstar" sucht, kriechen traditionell die Teilnehmer der Vorjahresstaffeln aus den Löchern, um vom gerade wieder angeknipsten Scheinwerferlicht auch noch ein paar Strahlen abzugreifen. So war es immer schon, so bleibt es wohl, bis auch …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    lustig.... trotzdem immer wieder arm, dass ihr von laut.de meint, über so etwas berichten zu müssen. wenn hier nicht ab und zu auch mal interessante Bands/Künstler und Infos kommen würden, hätte ich diese Seite gewiss seit 2 Jahren nicht mehr besucht.
    Ihr entwickelt euch zum RTL der Internet-Musik-Seiten. Ihr macht euch über diese grottigen DSDS-Typen lustig, nur um euch selbst zu profilieren.
    Na, herzlichen Glückwunsch (um den Autor zu zitieren).
    Lasst diese Pfeifen einfach aus dem Spiel, dafür interessiert sich hier eh keiner!

  • Vor 8 Jahren

    Ach wo, gerade die Verrisse rechtfertigen laut.de - auch wenn Freddy hier über Dinge lamentiert, die sie schon gefühlte millionen Mal in ähnlichen Rezis zum Ausdruck gebracht hat.

    Aber die regelmäßigen Berichte über all den DSDSVoiceOfGermany-Scheißdreck könnte man sich in der Tat sparen. Mir ist auch nicht ganz klar, welche Zielgruppe damit bedient werden soll. Jeder DSDS-Fan macht doch geflissentlich einen großen Bogen um laut.de - oder?

  • Vor 8 Jahren

    Stichwort: Werbeeinnahmen.
    Diese Berichte bringen Klicks und Klicks bringen Geld (zumindest bei abgeschaltetem AdBlocker). Geld, mit dem Redakteure bezahlt werden können, die dann auch über vernünftige Musik schreiben. ;)

  • Vor 8 Jahren

    Wenn man seinen Namen auf "Necroni" ändern würde, wäre es ein prima Black Metal-Name. ^^

  • Vor 8 Jahren

    @Catch_Thirtythree Wahrscheinlich liegt das Problem solcher Rezensionen darin, dass man auch das vorliegende Material schon gefühlt eine Millionen mal gehört hat. Da würden mir auch irgendwann die Worte fehlen.
    Aber warum man sowas rezensieren muss und das dann auch noch so lieblos (dem Material entsprechend) hinklatscht, ist mir auch ein Rätsel.
    Sich auf solche Beiträge zu freuen, nur um nen dollen Verriss zu lesen ist eigentlich schon BILD-Leser / RTL / RTL2 ... - "Niveau".

  • Vor 8 Jahren

    Ach komm Fromm, schlimmer als Scooter ist das hier auch net...

  • Vor 7 Jahren

    Nicht nur den Produzenten ist dieser Bengel offenbar piepegal.

  • Vor 7 Jahren

    @Catch Thirtythree (« Ach wo, gerade die Verrisse rechtfertigen laut.de - auch wenn Freddy hier über Dinge lamentiert, die sie schon gefühlte millionen Mal in ähnlichen Rezis zum Ausdruck gebracht hat.

    Aber die regelmäßigen Berichte über all den DSDSVoiceOfGermany-Scheißdreck könnte man sich in der Tat sparen. Mir ist auch nicht ganz klar, welche Zielgruppe damit bedient werden soll. Jeder DSDS-Fan macht doch geflissentlich einen großen Bogen um laut.de - oder? »):

    Ich persönlich les diese Berichte über DSDS schon recht gern. Da ichs mir niemals anschaun würd, les es lieber so nach und das dann noch kommentiert von der überaus kompetenten Dani. So wie ich mir auch die Dark Victory Zusammenfassungen im Vorjahr angeschaut hab.

    Da DSDS - auchh wenns scheiße is - auf Grund der generellen Medienwirksamkeit immer noch große Bedeutung für die deutsche Musikszene hat, seh ich es vollkommen gerechtfertig, darüber zu berichten.

  • Vor 7 Jahren

    Das Problem solcher Rezensionen ist, dass sie sich genau derselben ermüdend vorhersehbaren Mechanismen bedienen, die sie anprangern. Hätte man mich gebeten ohne Kenntnis des Albums eine laut.de Rezension zu schreiben, wäre sie genau so ausgefallen.

    Die Bezeichung "RTL 2 der Musikportale" triffts da ganz gut. Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Worthülsen schmeißen.

  • Vor 7 Jahren

    Das hier ist ein Musikportal und deshalb ist es auch legitim wenn hier schlechte "Künstler" regelmäßig ihre Prügel einstecken. Wem das nicht gefällt, der kann ja die Review zur neuesten Hipsterscheisse lesen.

  • Vor 7 Jahren

    Das hier ist ein Musikportal und deshalb ist es auch legitim wenn hier schlechte "Künstler" regelmäßig ihre Prügel einstecken. Wem das nicht gefällt, der kann ja die Review zur neuesten Hipsterscheisse lesen.

  • Vor 7 Jahren

    Oh ja, die bösen Hipster. Bedienen wir weiterhin fleißig vage Internetfeindbilder...

  • Vor 7 Jahren

    @Catch Thirtythree (« Oh ja, die bösen Hipster. Bedienen wir weiterhin fleißig vage Internetfeindbilder... »):

    nö, das Hipster ist im echten Leben wenig scheu und zeigt seine lustige Fratze allerorts!

  • Vor 7 Jahren

    Es geht doch nicht darum, dass hier "schlechte Künstler ihr Fett weg kriegen" sondern um das plakative Instrumentalisieren von allen Künstlern, die irgendwie im Zusammenhang mit DSDS stehen.

    Ich finde es schon eine ziemliche Ironie, sich hier darüber zu mokieren, dass die Künstler den Produzenten "piepegal wären", aber gleichzeitig die Oh-das-böse-schlechtschlechtschlechte-DSDS und die Häme über einen jungen Künstler zu benutzen, um Klickrates zu generieren.

  • Vor 7 Jahren

    Es geht doch nicht darum, dass hier "schlechte Künstler ihr fett weg kriegen" sondern um das plakative Instrumentalisieren von allen Künstlern, die irgendwie im Zusammenhang mit DSDS stehen.

    Ich finde es schon eine ziemliche Ironie, sich hier darüber zu mokieren, dass die Künstler den Produzenten "piepegal wären", aber gleichzeitig die Oh-das-böse-schlechtschlechtschlechte-DSDS und die Häme über einen jungen Künstler zu benutzen, um Klickrates zu generieren.

  • Vor 7 Jahren

    @Keyla (« Es geht doch nicht darum, dass hier "schlechte Künstler ihr fett weg kriegen" sondern um das plakative Instrumentalisieren von allen Künstlern, die irgendwie im Zusammenhang mit DSDS stehen.

    Ich finde es schon eine ziemliche Ironie, sich hier darüber zu mokieren, dass die Künstler den Produzenten "piepegal wären", aber gleichzeitig die Oh-das-böse-schlechtschlechtschlechte-DSDS und die Häme über einen jungen Künstler zu benutzen, um Klickrates zu generieren. »):

    Z.b durch deine Klicks hier, oder?
    Laut.de funktioniert eben nicht wie eine kommunistische Kommune sondern folgt auch gewissen Marktgesetzen. Das musst du nicht gutfinden, du kannst es aber ganz einfach ignorieren.
    Hier gibt es hunderte von Reviews die mich nicht interessieren und nicht drauf klicke. Das schaffst du bestimmt auch.

  • Vor 7 Jahren

    @Cyclomos
    Wer sagt denn, dass mich dieser Review nicht interessiert? Mein persönliches Interesse hat absolut nichts mit meiner Kritik daran zu tun, die DSDS Künstler bewusst für Klickrates zu instrumentalisieren und das "Benutzen" der Künstler bei DSDS gleichzeitig anzuprangern.

  • Vor 7 Jahren

    @Cyclomos
    Wer sagt denn, dass mich dieser Review nicht interessiert? Mein persönliches Interesse hat absolut nichts mit meiner Kritik daran zu tun, die DSDS Künstler bewusst für Klickrates zu instrumentalisieren und das "Benutzen" der Künstler bei DSDS gleichzeitig anzuprangern.

  • Vor 7 Jahren

    Hättet ihr nicht lieber endlich das neue, fantastische And So I Watch You From Afar-Album rezensieren können?

  • Vor 7 Jahren

    Oh, habt ihr ja schon. Verzeihung.