Porträt

laut.de-Biographie

Conor Maynard

Immer wenn ein junges Talent durch Cover berühmter Songs auf Youtube entdeckt wird, liegen Vergleiche mit Justin Bieber auf der Hand. So auch bei Conor Maynard. Für kurze Zeit galt der Brite als die europäische Version des kanadischen Musikwunders.

Conor Maynard - Contrast Aktuelles Album
Conor Maynard Contrast
Viel zu viele "Girls" schwirren in diesem Milchbubi-Kopf.

Mit 16 Jahren lädt Conor erste Cover von Pop- und R'n'B-Größen auf die Video-Plattform. Zu seinen Vorbildern gehören unter anderem Chris Brown ("Crawl"), Taio Cruz ("Dynamite"), Jessie J ("Price Tag") und Katy Perry ("E.T."). Bereits bei diesen selbstgedrehten Videos, in denen er lediglich Unterstützung von seinem rappenden Kumpel namens Anthony 'Anth' Melo erhält, zeigt sich sein musikalisches Talent.

Seine Fähigkeiten vertieft er mit seinen ersten eigenen geschriebenen Songs, die er nicht nur selbst einsingt, sondern auch produziert.

Drei Jahre später, im November 2011, wird er für den MTV Award in der Kategorie "Brandneu für 2012" neben internationalen Größen wie Michael Kiwanuka, Lana Del Rey und Lianne La Havas nominiert. Den Preis kann er schließlich auch gewinnen und bereits einen Monat nach der Verleihung im Januar nimmt ihn EMI unter Vertrag.

2012 erscheinen die ersten Singles. Can't Say No" und "Vegas Girl" erobern die Herzen zahlreicher britischer Teens und das folgende Debütalbum "Contrast" auf Anhieb Platz 1 der UK-Charts. Maynard ist nun ein Weltstar, was die Kollaboration der dritten Single "Turn Around" mit Mentor Ne-Yo beweist. Auch der 2013er Track "R U Crazy" erreichte Platz 4 der Charts und obendrein eine silberne Schallplatte.

Alle Termine anzeigen
  • 10 Okt.
    Köln
    Live Music Hall

Anschließend wird es stiller um den aufstrebenden Superstar, der mit seinen 2015er Singles "Talking About" und "Royalty" nicht mehr an die Erfolge seiner Erstlingswerke anschließen kann. Im Vergleich zu den 50 Millionen Klicks der Vorgänger wirken 7,2 Millionen wie ein laues Windchen.

Der einstige Youtube-Star stürzt sich in Kollaborationen und tobt sich dabei primär im EDM- und Hip Hop-Bereich aus. Neben DJ Antoine featured er unter anderem Kris Kross Amsterdam, Ty Dolla $ign, Cash Cash und Snoop Dogg. In die Charts stößt er jedoch wieder mit einem Cover vor: Seine Version von Shakiras "Whenever, Wherever" landet 2018 sowohl in den britischen und deutschen Single-Hitparaden.

Mitte 2019 kündigt der nun 26-Jährige wieder neues Material an: Innerhalb von einem Monat veröffentlicht er zwei neue Singles. In den Videos "Hate How Much I Love You" und "Not Over You" präsentiert er seine durchaus ansehnlichen Comedy-Schauspieler-Leistungen, während die Musik wieder sehr im Pop des kanadischen Originals wühlt.

Alben

Conor Maynard - Contrast: Album-Cover
  • Leserwertung: 3 Punkt
  • Redaktionswertung: 2 Punkte

2012 Contrast

Kritik von Kim Lange

Viel zu viele "Girls" schwirren in diesem Milchbubi-Kopf. (0 Kommentare)

Termine

Mo 10.10.2022 Köln (Live Music Hall)
Alle Termine ohne Gewähr

Surftipps

  • Offizielles Zeug zum jungen Sänger

    ...mit allem was man sonst noch wissen muss.

    http://www.conor-maynard.com/
  • Instagram

    Private Fotos.

    https://www.instagram.com/conormaynard/
  • Facebook

    Fotos, witzige Posts und Infos

    https://www.facebook.com/ConorMaynard
  • Twitter

    Fleißiges Zwitschern

    https://twitter.com/conormaynard

Noch keine Kommentare