Schöne neue Hip Hop-Welt: Weil Kanye gerade viel zu beschäftigt damit ist, nicht zu erkennen, dass er nicht singen kann, muss Homie Common mit den Neptunes vorlieb nehmen. Er veröffentlicht sein selbsterklärtes Party-Album, das eigentlich für den Sommer geplant war, zum Weihnachtsgeschäft. Manchmal …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    Schön geschrieben, unterschrieben.

  • Vor 10 Jahren

    Klasse Review, on Point.
    Von mir gibt's trotzdem 4/5 Sternen! :)

  • Vor 10 Jahren

    Ich habs gestern zum ersten Mal gehört und war auch erstmal im Zweifel ob ich vielleicht das Album vertauscht hatte. Aber dass Common normalerweise was anderes macht kann man ihm ja wohl kaum vorwerfen. Ein gutes Album ist es auf jeden Fall.

  • Vor 10 Jahren

    Muss noch reinhören, wenn ich nach den PreTracks gehe, die so durch die Blogs gegeistert sind, dann tendiere ich eher zu 2/5 bis 1/5, leider, denn Findig 4 Ever war ganz großartig.

  • Vor 10 Jahren

    Ja, is schon son findiger Typ. ;)

  • Vor 10 Jahren

    traurig, dass derselbe mann, der 'like water for chocolate' und 'resurrection' gemacht hat, sich jetzt mit so einer scheiße anbiedert.
    eigentlich konnte ich es überhaupt nicht glauben.

    naja, ich habe nach 5 minuten mit dem album abgeschlossen (1/1000 der zeit, die ich die anderen gehört habe?) und eigentlich ist auch common für mich geschichte - da kommt nichts mehr.

  • Vor 10 Jahren

    soweit würde ich jetzt nicht gehen lupay, common ganz abzuhaken, aber so richtig viel traue ich ihm danach auch nicht mehr zu.

    evtl. bringt er ja irgendwann noch ein grandioses alterswerk.

  • Vor 10 Jahren

    @Lupay (« traurig, dass derselbe mann, der 'like water for chocolate' und 'resurrection' gemacht hat, sich jetzt mit so einer scheiße anbiedert.
    eigentlich konnte ich es überhaupt nicht glauben.

    naja, ich habe nach 5 minuten mit dem album abgeschlossen (1/1000 der zeit, die ich die anderen gehört habe?) und eigentlich ist auch common für mich geschichte - da kommt nichts mehr. »):

    Wie fandest du denn "Finding Forever"?

    Common komplett abzuschreiben halte ich für falsch, da gibt es auch Tracks, die den alten Common zeigen. Nur die Beats sind eigentlich durchweg schlechter, was aber bei einem möglichen neuen Album auch zu ändern wäre.

  • Vor 10 Jahren

    da als nächstes ein gemeinsames Album mit Q-Tip ansteht, wäre es wohl zu früh, ihn jetzt schon abzuschreiben!

  • Vor 10 Jahren

    Würde mich echt freuen wenn da was mit Q-Tip laufen würde. Hab grad in beide Alben kurz reingehört und muss sagen das mir Q-Tips um längen mehr zu sagt. Mir gefallen die Beats vom Commonalbum nicht besonders. Naja, manchmal muss man sich auch erstmal richtig reinhören.

  • Vor 10 Jahren

    Gefällt mir jetzt besser.

    Gladiator :phones:

    Die Riesenenttäuschung wurde abgewendet.

  • Vor 10 Jahren

    is natürlich gut das common zeigt das er den mut hat neue wege zu gehen aber müssen die denn mitten durch die müllhalde gehen die neptunes die ich sonst sehr schätzen bauen ihm da beats zusammen...

  • Vor 10 Jahren

    Ich hätt' da mal 'n Surftipp für dich. *klick* (http://de.wikipedia.org/wiki/Satzzeichen):)

    Und wenn du dich bereit fühlst: *klick* (http://www.talkteria.de/forum/topic-4069.h…):)

  • Vor 10 Jahren

    danke für die kostenlose nachhilfe zu großherzig aba ich bin verloren

  • Vor 10 Jahren

    Alla, ich finde das album übertrieben und ich finde, dass ist echter, und vorallem sehr zeitgemäßer rap man!
    Ohne immer diese spacken dudes ,die die ersten alben diggn und dann wird jmd erfolgreicher und er is whack, zu verurteilen:
    Jungens springt über euren schatten, was "kommerz" is oder berühmt bzw populär(geworden) ist, ist nicht gleich schlecht!
    Versucht euch darauf auch mal einzulassen, um festzustellen das es sich hiierbei ,wenn auch seltener, um sehr gute musik handeln kann!(hört mal laas unltd.´s "nein wir kenn dich nicht", dieses lied spricht mir aus der seele ;))

    Für euch dudes tut es mir leid, dass musik sich weiterentwickelt- dass is ja wirklich schlimm- wäre es doch so schön, würden die fuggees noch im radio sein und nicht dieser lil wayne!
    Busta Rhymes und jay-z sind ja auch alle nicht mehr was sie waren ;)
    ich mein das nicht böse und es ist auch keine frage, dass die 90er und der anfang der 2000er gandios waren, was hip hop angeht, aber ich glaube, man sollte mehr versuchen, sich auf neues einzulassen. Man muss ja nicht florida toll finden (mag ich nun auch überhaupt nicht) , aber wenn ihr z.b. blackout 2 hört, denkt nicht "ach du scheisse das is ja autotune" sondern freut euch, dass 2 hammer rapper sich teilwiese weiterentwickelt haben und einfach ein hammer album hingelget haben, was sich nicht vor dem ersten verstecken muss!

    Zum Album:

    ich liebe die beats!
    Das ist hip hop wie er jetzt klingen sollte.
    Common ist ein unglaublich talentierter und auch vielseitiger rapper, der endlich den ihm gebührenden erfolg bekommt und dabei nie stehen bleibt!
    ---Großartig---

    c cya[color=red:c4dfc4ffbe][/color:c4dfc4ffbe][size=16:c4dfc4ffbe][/size:c4dfc4ffbe][color=red:c4dfc4ffbe][/color:c4dfc4ffbe][color=red:c4dfc4ffbe][/color:c4dfc4ffbe]

  • Vor 10 Jahren

    Oje, das Album ist leider bisher völlig an mir vorbeigegangen. Sollte ich vielleicht mal reinhören... :smoke:

  • Vor 6 Jahren

    4 Jahre später frage ich mich, wie dieser Ausrutscher bei der Leserwertung auf die volle Punktzahl kommt. Vielleicht das schwächste Common-Album seit... "Can I borrow a dollar?", 2/5.