laut.de-Kritik

Bernd Begemanns Zögling präsentiert sein Debüt.

Review von

Der junge Herr hinter Clickclickdecker ist einer dieser sympathischen Kerle, die es einem mit ihrer entwaffnenden Ehrlichkeit schwer machen, sie nicht zu mögen. Doch auch wenn man sich zu Objektivität zwingen mag, stellt man fest, dass das Langrillendebüt "Ich Habe Keine Angst Vor ..." ein durchaus hörenswertes Album ist.

Die ersten Schritte Kevin Hamanns wirken noch ein wenig unsicher, man hört ganz klar die Tradition der Wahlheimat Hamburg durch und fühlt sich daran erinnert, dass von Kettcar ja auch noch was kommt in diesem Frühjahr. Dass Clickclickdecker Wortwitz in rauhen Massen besitzen muss, deuten die durchaus ungewöhnlichen Songtitel an, auch wenn sich hinter "Wer Erklärt Mir Wie Das Hier Funktioniert" noch keine Spaßbombe versteckt. Aber Songtitel wie "Sie Sammeln Zucker? Ich Auch!" oder "Danke Gehirnbrei" verleiten durchaus zum Schmunzeln.

Richtig los geht's mit dem großartigen "Ich Kenne Meine Schwächen", bei dem Superpunk-Fans auf ihre Kosten kommen dürften. Die Akustikgitarre erweist sich nicht nur hier als der richtige Begleiter für die kleinen Geschichten, die Clickclickdecker erzählt. Dabei schwingt immer ein Schuss Schwermut mit, eine Schwermut, die so wohl nur aus Hamburg kommen kann, selbst wenn man, wie Hamann, in Berlin geboren ist. Dennoch ist "Ich Habe Keine Angst Vor ..." keine Platte, die den Hörer runterzieht oder übermäßig zu unangenehmem Nachdenken zwingt. Keine schwere Kost, die niemand bestellt hat.

Hamann betätigt sich schlicht als Beobachter von Alltag und Beziehungen, und das ist es, was den Reiz der Stücke ausmacht. Das haben wir alle schon erlebt. "Leben ist wie Fußball, auf deinem eigenen grünen Rasen bist du der Kapitän - Manchmal schießt du ein Tor, manchmal kriegst du eins rein" heißt es in "Unbekannt Nicht Zu Sprechen", und genauso ist es. Wer gewinnt oder verliert, oder ob das Leben unentschieden ausgeht, das weiß auch Clickclickdecker nicht. Will es vielleicht auch gar nicht wissen. Oder es ist einfach nicht wichtig.

Es verwundert nicht sonderlich, dass ausgerechnet Bernd Begemann Kevin Hamann dazu bewegt haben soll, endlich mal ein komplettes Album aufzunehmen. Man kann sich die beiden auch ganz gut auf einer Bühne vorstellen. Dass die Songs auf "Ich Habe Keine Angst Vor ..." zum Teil schon etwas älter sind, tut dem Ganzen keinen Abbruch, wahrscheinlich hat sowieso niemand den Anspruch, besonders frisch oder knackig zu klingen. Clickclickdecker trägt eindeutig keine Attitüde spazieren, das gelingt nur wenigen Hamburgern. Einfach nur ein paar kleine Alltagsgeschichten über anderer Leute Beziehungen zu hören ist auch eine schöne Sache.

Trackliste

  1. 1. Erste Schritte
  2. 2. Wer Erklärt Mir Wie Das Hier Funktioniert
  3. 3. Ich Kenne Meine Schwächen
  4. 4. Der Rhythmus, Deine Eier
  5. 5. Sie Sammeln Zucker? Ich Auch!
  6. 6. Unbekannt Nicht Zu Sprechen
  7. 7. Es Gibt Wichtigeres Im Leben Als Dein Leben, Lass Uns Über Politik Reden
  8. 8. In Altona Trank Ich Mal Einen Guten Kaffee
  9. 9. Du Fühlst Dich An Wie Abschied
  10. 10. Danke Gehirnbrei
  11. 11. Bitte Nicht Nachmachen
  12. 12. Mit Ohne (Anourak)
  13. 13. Ich Beneide Dich Um Deinen Sternenhimmel

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Clickclickdecker – Ich Habe Keine Angst Vor.. €10,78 €3,00 €13,78
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Ich habe keine Angst vor... €13,99 €2,99 €16,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Clickclickdecker

Clickclickdecker ist einer von diesen Typen, zu dessen besten Freunden eine wahrscheinlich alte und halb kaputte Gitarre gehört. Das ist gut, denn so …

Noch keine Kommentare