"The Ultimate Fan Piece for the Ultimate Britney Fan." Regelmäßig stellt sich die Frage, wie es eigentlich vonstatten geht, dass sich die immer selben Songs noch zum zigsten Mal (in memoriam Michael Jackson) verkaufen? Wirklich schlüssige Begründungen fehlen.

Natürlich kommen in der Logik "Singles-Collection" …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    Super, besprechen wir die Singles von Britney..

    Ach so, Stereophonics kamen am 16.11 raus. Sehr gutes Album mal wieder. Ich weiß, nicht so wichtig..

  • Vor 11 Jahren

    Hach, mal wieder eine "Best of". Ja is denn scho wieder Weihnachten!? :\

  • Vor 11 Jahren

    Is der Nickname "Tittney Spears" eigentlich noch aktuell?

    Naja jedenfalls, "Toxic" ist wahrlich der beste Song von ihr. Auch das dazugehörige Video, klasse.

    Ich hab' aber diese Frau in den gesamten 10 Jahren noch NIE ein einziges Mal live gehört.
    Ob da alles mit rechten Dingen zugeht?

  • Vor 11 Jahren

    beste musikerin und songschreiberin aller zeiten

    muss ich haben, die CD!

  • Vor 11 Jahren

    ich muss ja sagen, am anfang konnte man sie sich ja noch anhören und anschauen, da sah sie noch natürlich aus, aber jetzt? tz^^ und musikalisch ist sie ja auch meilen abgeschweift von dem was sie frü+her gemacht hat

  • Vor 11 Jahren

    Was seid ihr denn alle am Labern? Britney ist die Größte, Punkt. Eine "Singles Collection", wo gar nicht alle Singles drauf sind, braucht aber natürlich trotzdem kein Schwanz.

  • Vor 11 Jahren

    @lautuser (« Super, besprechen wir die Singles von Britney..

    Ach so, Stereophonics kamen am 16.11 raus. Sehr gutes Album mal wieder. Ich weiß, nicht so wichtig.. »):

    Die Kritik dazu wird dann bestimmt spätestens Anfang Januar nachgereicht :)

  • Vor 11 Jahren

    @music maker (« Is der Nickname "Tittney Spears" eigentlich noch aktuell? »):

    :D

  • Vor 11 Jahren

    wann kommt eigentlich mal die sufjan stevens-review? (in irgendnem thread muss ich ja fragen^^)

  • Vor 11 Jahren

    spears hat doch keine titten.
    die hat ja nicht mal haare aufm kopf- aber sonst bestimmt schon---
    egal die is eklig und schrecklich sowiso

    und diese single kollektion doch bestimmt das neue folterinstrument der CIA

  • Vor 11 Jahren

    @music maker (« Ich hab' aber diese Frau in den gesamten 10 Jahren noch NIE ein einziges Mal live gehört. »):

    dann geh ma auf you tube. da gibts genug bsp.
    woher die scheuklappen? :|
    bist doch sonst nich so...

  • Vor 11 Jahren

    Meiner Meinung nach macht sie weiterhin gute musik und ihr leben kriegt sie(soweit ich weiß) auch wieder in den griff.

  • Vor 11 Jahren

    Die Times hat eine Liste mit den 100 besten Pop Platten des Jahrzehnts gemacht und Britney ist mit Blackout auf Nummer 5 !!! Vor Muse, Libertines, Bob Dylan, David Bowie, Beck, Goldfrapp, usw... Was geht den da ab??? 5??? Auf der 8 sind White Stripes mit Elephant und auf der 6 The Strokes mit Is this it! Da habt ihr's! An alle Brit-Disser: Britney ist besser als Strokes. :-) Solche Listen gehören verboten!!! Auf der 1 sind übrigens (überraschung, hust) Radiohead- Kid A. + die Super-Brit hat es auf die Liste der NPR 50 Most important recordings of the decade mit In the zone geschafft! Warum ich das hier schreibe? Weiss ich nicht!!! Aber egal, die Singles Collection ist ünnotig, zumal vor 4 Jahren oder so eine Greatest Hits Platte rausgebracht worde. 3, die neue Single ist höchstens nett. Die Brit ist ja ganz OK, sie wird ja immer besser, Piece of me hattte ja etwas das man fast Originalität und Authenzität nennen könnte. Die letzten 3-4 Singles waren leider schon wider Dance-Mist. Hoffe sie wird eines Tages mal gute Mucke machen. Appropos- wo ist den die Natalie Imbruglia Rezension? Habe das Album nicht gehört, aber Want, die neue Single klingt ja ganz lecker... Ich hoffe, Brit hört es und lernt was daraus!

  • Vor 11 Jahren

    Blackout ist einfach eins der besten Alben der letzten Jahre. Wer mal die Waffeln von den Ohren nimmt und die Scheuklappen gleich dazu, hat das eigentlich schon beim Release damals mitbekommen. Und Libertines und so 'ne Scheiße kannst du dir in den Arsch stecken.

  • Vor 11 Jahren

    Die Liste der Times ist Quatsch.

  • Vor 11 Jahren

    @Menschenfeind (« Blackout ist einfach eins der besten Alben der letzten Jahre. Wer mal die Waffeln von den Ohren nimmt und die Scheuklappen gleich dazu, hat das eigentlich schon beim Release damals mitbekommen. Und Libertines und so 'ne Scheiße kannst du dir in den Arsch stecken. »):

    Habe ich was gesagt??? Ich finde auch das Blackout ein ganz gutes Album ist, wobei mir In the zone mehr gefällt, aber sooooooo gut ist es nicht! Es ist definitiv nicht eins der besten Pop Alben der letzten Jahre, geschweige denn Jahrzehnts! Nellys Loose oder Justins Futuresex sind da eindeutig Meilen vorne. 2005 hat Madonna schon vor Britney Confessions on a dancefloor gebracht, die genannten Platten, vor allem Madonna's Confession und der ganze Konzept wurde dreist kopiert. Wobei Piece of me und Break the ice 2 sehr feine Singles waren. Und Heaven on earth eins wohl ihrer besten Werke. Die gennten Künstler fallen mir gerade nur ein um in der selben Ecken zu bleiben. Pop geht ja viel weiter als das... in dem Sinne kann ich nur Björk sagen, die auf die Liste, die ich ja eigentlich kritisiert habe (und nicht Brit), weit, weit hinter Brit ist, und das ist einfach nur komisch.

  • Vor 11 Jahren

    @ blindluck
    Wir sehen das gar nicht so unterschiedlich, denke ich. "Loose" habe ich damals gern gehört, hat sich aber durch den vehementen Radio-Einsatz der gefühlt zehn Singles mit der Zeit derbe abgenutzt. Ich kann's mir jedenfalls nicht mehr geben. "Futuresex" hingegen, da hast du recht, ist noch mal 'ne ganze Ecke besser als alles andere, was sich sonst so POP nennt. "Blackout" inklusive.

  • Vor 11 Jahren

    @Frane (« @music maker (« Ich hab' aber diese Frau in den gesamten 10 Jahren noch NIE ein einziges Mal live gehört. »):

    dann geh ma auf you tube. da gibts genug bsp.
    woher die scheuklappen? :|
    bist doch sonst nich so... »):

    Ha, da hab' ich was entdeckt.
    http://www.youtube.com/watch?v=cdjuuvIYFe4

    Ich muss noch hinzufügen, dass ich Britney bisher nur von den heimlichen Tonaufnahmen vom Tontechniker live gehört habe während das Voll-Playback lief, ähnlich wie damals bei Enrique Iglesias.
    http://www.youtube.com/watch?v=7z06NISh-NY

    So wie ich das mitbekommen habe, muss ja jetzt in Australien bei jeder Konzertkarte darauf hingewiesen werden, dass der Sänger nicht live singt.

  • Vor 11 Jahren

    blackout is definitiv ihr bestes album.

    ach ja und zu dem link. ich hab nur den anfang angeguckt, is ziemlich lang, aber es gibt unzählige live aufnahmen von ihr, auch grade lieder, wo sie nicht nebenbei tanzt.
    balladen und so, da sieht man schon, dass ich sie live singen "kann"...ich finde trotzdem, dass sie ne erschreckend schwache stimme im allgemeinen hat.
    da sind viele sänger in der karaoke bar besser :D