laut.de empfiehlt

Bloodywood

Diese Truppe geht steil! Man kann es nicht anders sagen, hört man ein Brett wie "Machi Bhasad (Expect A Riot)" und schaut sich das dazugehörige Video an. Covid verhinderte die meisten Konzerte in Deutschland in diesem Jahr, die Tour wurde auf kommendes Jahr verschoben. Die Nachfrage war dennoch so groß, dass die Inder im Sommer zumindest in Münster für einen Gig vorbeischauen.

Die Faszination dieses gerne 'Panjabi-Metals' genannten Styles erschließt sich direkt: Beinhart groovender Metalcore westlicher Prägung, garniert mit Growls und Raps, trifft auf indische Instrumente und exotische Bilder.

Seit Bloodywood 2019 beim Wacken aufschlugen, sind die Inder in Groovemetal-Kreisen definitiv gesetzt. Denn hat man das Sextett einmal live gesehen, dürfte man die Band, die auch für den ein oder anderen gesellschaftskritischen Unterton gut ist, nicht so schnell wieder vergessen. Go for it!

Termine

Di 16.08.2022 Münster (Café Sputnik [Sputnikhalle])
So 05.03.2023 Frankfurt (Zoom)
Mo 06.03.2023 Köln (Kantine)
Di 07.03.2023 Stuttgart (Im Wizemann)
Sa 11.03.2023 Hamburg (Logo)
Mo 13.03.2023 Berlin (Lido)
Mi 15.03.2023 München (Backstage)
Fr 17.03.2023 Wien (Arena)
Alle Termine ohne Gewähr

Artistinfo

LAUT.DE-PORTRÄT Bloodywood

Was kommt raus, wenn man Bollywood mit Heavy-Metal kreuzt? Bloodywood. Ja, richtig gelesen. Genau der Gedanke liegt der 2016 gegründeten Band aus Indien …

Noch keine Kommentare