Seit knapp vier Wochen läuft das neue Blackmail-Album nun praktisch auf Heavy Rotation bei mir. Anfangs nur im Büro, nach einer Weile auch im Auto und letztendlich im eigenen Kopf, auch wenn die Anlage längst abgeschaltet ist. Trotzdem bin ich auch nach dieser Zeit noch unentschlossen, wo und wie …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    auf der myspace-seite (http://www.myspace.com/thisisblackmail) kann man mittlerweile alle lieder auf dem neuen album als stream anhören.

  • Vor 12 Jahren

    ich wills erst hören, wenn die cd vor mir liegt :trusty:

  • Vor 12 Jahren

    "it's always a fuse..." ist richtig groß.

  • Vor 12 Jahren

    hat irgendwer reingehört?

    hab' sie mittlerweile auch. :smoke:

  • Vor 12 Jahren

    richtig, richtig, richtig großes tennis, meiner meinung nach. locker 5/5

  • Vor 12 Jahren

    ich finde es kommt nicht ganz an die alten alben ran, gerade bliss, please und friend or foe (hab mir zusammen mit tempo tempo gleich nochmal die foe ep geholt:))
    aber ich glaub ich muss wie immer ncoh ein paar mal hören, so ist das halt bei blackmail^^

    irgendwie kann ich ncoh nicht so mit dem 2. und 3. song. das jedenfalls viel mit beim ersten durchlauf auf.

  • Vor 12 Jahren

    yes, yes Blackmail sind wieder ganz GROß!! Ich sach ja da kann nichts schiefgehen... :lol:

  • Vor 12 Jahren

    ganz cool, auf jeden fall.
    aber eine künsterlische weiterentwicklung seh' ich nicht unbedingt. deswegen hat der rezensent mit "stagnation" auch irgendwo recht.

  • Vor 12 Jahren

    Blackmail sind für mich die kleinen Brüder von Disillusion :D

    Der Überhit der Scheibe ist sicher "Always A Fuse To Live At Blast"
    Das Teil fängt schon mal sehr gut an und wird immer besser.

    False "Medication" hat nen sehr guten, eingängigen Refrain.

    Day By Day, Shshshame sind weiter Higlights.

  • Vor 12 Jahren

    habe die platte nun auch schon und finde sie richtig großartig:) gefällt mir sogar besser als bliss, please, die meiner meinung nach ein paar längen hatte, die hat tempo tempo auch klar aber dadurch dass die platte kürzer ist fallen die längen meiner meinung nach nich so auf:)...und zu areil view...es war schon irgendwie anders^^ ich glaub es war nochmal der letzte versuch in den meinstream durchzustarten aber mitlerweile ist ihnen das egal und sie machen wieder spitzen rockmusik à la blis, please:)

  • Vor 12 Jahren

    kann beim besten willen keinen ausfall erkennen. durch und durch gelungen.

  • Vor 12 Jahren

    meine lieblingsstelle:

    is this the end?
    you know the end.

    aaaaaaaaaaaaaaaa

  • Vor 12 Jahren

    dies ist doch endlich mal wieder ein richtig schönes Ding. während Friend or Foe noch einige recht nette momente hatte war Aerial view objektiv betrachtet ein absoluter totalausfall. Dies ist nun endlich die Rückkehr zu alten stärken. Gut Bliss,please war noch n tick gefühlvoller. Aber dafür hört sich dieses Album nicht mehr ganz so nach placebo an.
    Blackmail ist meiner Meinung nach die beste englischsprachige Rockband die Deutschland zu bieten hat.

  • Vor 12 Jahren

    Selten, dass jemand meine Meinung trifft und wenn es auch sonst niemanden interessiert, so muss ich dir bezüglich "Aerial View" und dem allzu naheliegenden Vergleich zu Placebo tatsächlich recht geben. Meiner Meinung nach stellt "Friend Or Foe" eindeutig die beste Platte von Blackmail dar, einfach weil es meinem Musikgeschmack am besten trifft. ;) Es ist wunderbar konzipiert, hat genug progressive Anteile, Aufs und Abs, atmosphärische Momente und treibende Gitarrenriffs - a la Kyuss (oder von mir aus auch Qotsa) - also eigentlich das komplette Spektrum, was Blackmail ja auch letztlich auszeichnet. "Tempo Tempo" setzt letztlich genau da an, wenn auch wie im Artikel richtigerweise festgestellt wird, keine (auffälige) Weiterentwicklung zu evtl. für Blackmail atypischer Musik stattfindet - das Niveau zu halten ist mehr als viele Bands heutzutage trotz Weiterentwicklung fähig wären abzuliefern.

  • Vor 12 Jahren

    Progressiv? Pass auf, womit du um dich schmeißt!
    Gerade auf FOF wurde der Weg von Bliss, Please weitergegangen, weswegen ich die Eigenständigkeit und Unabhängigkeit bei Bliss, Please nun doch größer finde.

    Habe bis heute übrigens nicht die Funktion von Leave On verstanden... :hangover:

    Placebo-Paralleln gehen klar, es ist sicherlich kein billiges Plagiat, Brian Molkos Gesang ist doch markanter. :)

  • Vor 12 Jahren

    @Delta (« Blackmail sind für mich die kleinen Brüder von Disillusion :D »):

    Du bist für mich der kleine Bruder von Scheiße. :damn:

    ;)

  • Vor 12 Jahren

    :D

    tempo tempo ist bei mir eigentlich nie auf 'heavy rotation' gegangen. deswegen hält sich die begeisterung mittlerweile in grenzen. einen wirklichen fehler will ich der band aber nicht unterstellen. vielleicht fehlen einfach ein paar überraschungen.

  • Vor einem Jahr

    War und bin immer noch begeisterter Blackmail-Fan.`Tempo`wird immer mein Liebling bleiben.`The good Part`ist für mich DER Song.Liegt aber daran,dass ich damals ziemlich unglücklich verliebt war.
    Eine Band mit unglaublich tollen Melodien,auch heute noch sehr gut, habe mich sogar an den neuen Sänger gewöhnt.