Genie und Wahnsinn liegen ja bekanntlich nah beieinander. Björk bewegt sich seit "Homogenic" mit zunehmender Freude auf dem immer schmaler werdenden Grad. Ob sie mit "Medulla" diese Wanderung meistert, liegt im Ermessen jedes Einzelnen. Fest steht, dass Björk zur Akustik-Künstlerin mutiert ist, deren …

Zurück zum Album
  • Vor 16 Jahren

    Ich glaube nicht, das es der Lebenssinn von Björk ist, es irgendwelchen Zuhörern recht zu machen. Wenn die Platte jemanden überfordert, dann ist es nicht der Fehler von Björk. Wenn jemand mit dem Album nichts anfangen kann, dann soll er es sich nicht kaufen. Ist ganz einfach.

    Wenn Musiker den Zuhörern konsequent in den Arsch kriechen, dann landet man direkt in der Schlager und der Volksdümmlichen Ecke. Ich für meinen Teil, bin froh, das es noch Musiker gibt, die sich einen Dreck um die Fans kümmern ... ;-) ... und ihr Ding durchziehen. Das ist spannend, das ist Leben.

  • Vor 16 Jahren

    Zitat (« Uzel schrieb:
    also in mir ruft diese art von musik außer vielleicht ohrenschmerzen gar nichts hervor. find's einfach nur grausam, schrecklich, mich könnte man damit foltern und ich würd wohl recht schnell nachgeben. »):

    Ein deutliches Zeichen von Überforderung ... ;-)

  • Vor 16 Jahren

    nene, nur ein zeichen für schlimme musik. ;)

  • Vor 16 Jahren

    Hör halt weiter " ", " " und " "...

  • Vor 16 Jahren

    Ich kann durchaus verstehen, daß ein Titel wie "Vökuro" nicht jedermanns persönlichen Geschmack trifft. Aber "grausam" ist das nun gewiß nicht. Der Gesang ist konventionell, vollkommen harmonisch und rhytmisch absolut regelmäßig. @Uzel: Da hör dir mal Jazzer wie Ornette Coleman, Cecil Taylor oder zeitgenössische Konzertmusik wie Edgar Varese an.

    Die Reviews sind als Teil des kulturellen Diskurses auch für sich allein von Bedeutung. Man sollte sie nicht auf die Funktion einer Kaufentscheidungshilfe reduzieren.

  • Vor 16 Jahren

    Zitat (« Kukuruz schrieb:
    Ich kann durchaus verstehen, daß ein Titel wie "Vökuro" nicht jedermanns persönlichen Geschmack trifft. Aber "grausam" ist das nun gewiß nicht. Der Gesang ist konventionell, vollkommen harmonisch und rhytmisch absolut regelmäßig. @Uzel: Da hör dir mal Jazzer wie Ornette Coleman, Cecil Taylor oder zeitgenössische Konzertmusik wie Edgar Varese an.

    Die Reviews sind als Teil des kulturellen Diskurses auch für sich allein von Bedeutung. Man sollte sie nicht auf die Funktion einer Kaufentscheidungshilfe reduzieren. »):

    es geht hier ja nunmal nicht um objektivität. und wenn ich sage es ist grausam, dann ist es meine subjektive empfindung. und die ist wohl kaum diskussionsgrundlage. ergo: für mich ist's grausam.
    und ich hör lieber klassische konzertmusik, denn ich kann mit zeitgenössischer genauso wenig anfangen wie mit björk. für mich ist das schlicht pseudo-intellektueller mist, bei dem nur darauf wert gelegt wird besonders alternativ/kreativ zu sein. die musik tritt aber in den hintergrund.
    außerdem frag ich mich, was es mir bringen soll mir diese von dir empfohlene musik anzuhören. werd ich dann meine meinung über björk ändern??? wohl eher nicht. jeder hat nunmal seinen geschmack. ich beanspruche hier ja auch nicht für mich, daß meine meinung die einzig richtige ist.

    und ich betrachte die reviews hier nicht unbedingt als kulturellen diskurs. ich hab auch kein verständnis für so etwas. da hat jeder seine meinung, was soll da ein diskurs bitte?? diskutieren um des diskutierens willen, ohne sinn und zweck. letztlich hat sowieso jeder seine eigene meinung, die er ja auch abgeben soll. aber genauso wie jede andere form von "kunst" kann man über musik wohl kaum objektiv diskutieren. also: was solls. von mir aus soll man stundenlang, tagelang, wochenlang über ein album einen "kulturellen" diskurs führen. dabei wird wohl kaum viel rauskommen.

  • Vor 16 Jahren

    Zitat (« Uzel schrieb:
    für mich ist das schlicht pseudo-intellektueller mist, bei dem nur darauf wert gelegt wird besonders alternativ/kreativ zu sein. die musik tritt aber in den hintergrund.
    außerdem frag ich mich, was es mir bringen soll mir diese von dir empfohlene musik anzuhören. werd ich dann meine meinung über björk ändern??? wohl eher nicht. »):

    Dass diese Musik mir gefällt, heisst noch lange nicht, dass ich sie jemandem empfehle. Mir gings nur darum, daß sie (zu einem gewissen Teil jedenfalls) gerade nicht besonders alternativ - und daher natürlich auch nicht gewollt alternativ - ist.

  • Vor 16 Jahren

    ja, ok ich kenn sie nicht. hab's noch nie gehört. aber was bringt mir das jetzt in bezug auf björk?? seh den zusammenhang nicht so ganz.

    der gewollt alternative bezog sich auf einen großteil der modernen konzertmusik, die ich kenne.

  • Vor 16 Jahren

    Zitat (« mandarine schrieb:hat schon jemand reingehört? »):

    Hello zusammen :) !

    Ich habe schon öfters reingehört! Ich finde Medúlla einfach nur genial! Für mich ist Björk's neues Album eines der besten seit Langem :) ! Vor Allem "Who Is It (Carry My Joy On The Left, Carry My Pain On The Right)", "Mouth's Cradle", "Ancestors" und "Desired Constellation" super klasse!

    Ich finde es irgendwie blöd, sich hier wegen einer CD so zu streiten! Wer sie mag, mag sie! Und wer sie nicht mag, der mag sie nicht! :)

    Mfg, André :-)

  • Vor 16 Jahren

    ich hab die CD jetzt schon ne Weile und ich muss sagen, dass ich jedesmal von neuem fasziniert bin. Selten sowas geniales gehört!! Ich mag mich ans erste hören erinnern.. ich lag aufm Bett und war recht gestresst vom ganzen Tag.. also mal die gerade gekaufte Björk CD in den Player und ich musste einfach die Augen schliessen und es überkam mich eine Ruhe. Selten sowas erlebt. Danach war ich so total glücklich.. kann ned erklären warum. Seit diesem Tag hör ich mir die CD eigentlich fast täglich einmal an und jedesmal echt total begeistert. Ich kann versteh, dass Björk echt ned jedermans Sache ist aber genau das macht die Genialität aus, finde ich!! :) Ich schwärme regelrecht für diese CD und ne Freundin meinte einfach, es sei billiges rumgestöhne.. Meinungen gehn halt so auseinander!! Jedenfalls ist Medulla mit abstand eines der besten Alben die ich in letzer Zeit gehört habe und vorallem "Desired Constellation" dieses Lied haut mich einfach total um..

  • Vor 16 Jahren

    hm. ich hab jetz grad ein musikvideo von björk im tv gesehen. video war ziemlich billig, die musik aber ganz okay. äh... ist wahrscheinlich am neuen album drauf nehm ich an? weiß jemand wie das heißt?

  • Vor 16 Jahren

    meinst du Oceania.. wo im video immer wieder so komische quallen auftauchen??

  • Vor 16 Jahren

    nein, immer irgendwelche komischen gerenderten landschaften.

  • Vor 16 Jahren

    Zitat (« Crestfallen schrieb:
    nein, immer irgendwelche komischen gerenderten landschaften. »):

    Meinst Who Is It? (Carry My Joy On The Left, Carry My Pain On The Right)? ...

  • Vor 16 Jahren

    who is it glaub ich wars... ! danke, ich muss es mir nochmal anhören!

  • Vor 16 Jahren

    Zitat (« Crestfallen schrieb:
    who is it glaub ich wars... ! danke, ich muss es mir nochmal anhören! »):

    Keine Ursache! Ich bin schon gespannt :) ... möchte das Video auch sehen :p

  • Vor 16 Jahren

    Zitat (« Crestfallen schrieb:
    nein, immer irgendwelche komischen gerenderten landschaften. »):

    Das Video von "Who Is It" läuft noch gar nicht im Fernsehen, die Single erscheint erst am 8. November diesen Jahres. Wahrscheinlich meinst du "Jóga", aus dem Album "Homogenic", welches von den meisten als Björks bestes Werk angesehen wird. Wenn in dem Lied ganz oft die Stelle "State of Emergency" vorkam, ist es "Jóga". Die 3D-Effekte sind sicherlich nicht die modernsten, aber man muss auch bedenken, dass das Video schon 7 Jahre alt ist.

    Kueken

  • Vor 16 Jahren

    Liebe Leutz,

    bzgl. der Wertungsdiskussion: Ich habe mich für die Wertung tatsächlich aus rein subjektiven Gründen hinreissen lassen. Aus objektiver Sicht ist eine neutrale Wertung absolut in Ordnung. Und aus Sicht der Kunstmusik oder E-Musik hätte sie sogar eine 4 verdient. Welcher Focus dient nun als Massstab? Oft entscheide ich mich im Zweifel für den objektiven Focus, aber bei Björk wollte ich aus verschiedenen Gründen mal eine Ausnahme machen ... ;-)

    Im Übrigen ist Kunst für mich dazu da, sich ordentlich an ihr zu reiben. Ganz subjektiv :-)

    Zur Idee mit den verschiedenen Bewertungen: Es ist leider nicht möglich (aus technischen, personellen und redaktionellen Gründen) eine Platte von mehreren Leuten besprechen zu lassen. Im Falle Björk hätte eine Pro- und eine Contra-Besprechung sicherlich viel Spaß gebracht. Is aber leider nich... und wird auch nich werden...

    Sorry also, gute Idee, über die wir auch schon nachgedacht haben, ist aber nicht realisierbar.

    Greets

    Kai

  • Vor 16 Jahren

    Nachdem ich das Album jetzt eine weile besitze komm ich zu dem Schluß das es sich um das schlechteste album von björk handelt.
    Ich komme auf gerade mal 6 gute Tracks. Der Rest ist kaum hörbar. Ob Kunst oder Trash sei mal egal. Ich möchte ein Album mit Spaß und Freude durch hören können. Bei Medulla gibt es immer wieder Songs die bei mehrmaligen hören nerven. Ich muß mich also im nachhinein Laut.de anschließen.

  • Vor 16 Jahren

    Ich hab in Frankreich im "FNAC" in das Album mehrmals reingehört. Der erste Track war mal genial, war das dieses "Pleasure is all mine"? Kann mich an so Textfetzen erinnern. Und auch anderes hat mir gefallen. Kam einmal an einen Dance-artigen Beat, der hat mich etwas abgeschreckt, aber ich hab lange geschwankt ob ichs kaufen soll.

    Wer rät dazu, wer rät ab?

    :)