Wahnsinn, da wäre mir alter MySpace-Nutte doch neulich beinahe der Bart aus dem Gesicht gefallen, als mich die drei Kalkleisten von Behemoth als Featured Artist auf der Startseite andeibeln. Sind die Polen etwa mittlerweile dermaßen massentauglich?

Von wegen! Mit "The Apostasy" haben Behemoth 2007 …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    Ist echt ein starkes Album. Viel besser als The Apostasy, welches irgendwie nicht so bei mir zünden mochte.
    Album gabs/gibts? auf Myspace zuhören, kann man ja mal ein Ohr riskieren.

  • Vor 11 Jahren

    Naja.

    Ich hab definitiv mehr erwartet. Für mich steuern Behemoth direkt in die kreative Sackgasse.
    Das klingt alles nicht mehr so geil wie früher. Die Songs klingen wie Coverversionen der Hits von "Demigod". Technisch sind Behemoth immer noch erhaben, werden vllt höchstens von Nile übertroffen aber die Musik hat bei weitem nicht mehr die Wirkung von früher.
    Schade.

    2,5/5 (Yeah ich geb halbe Punkte ;-))

  • Vor 11 Jahren

    DAS ist nicht wirklich mein Ding...schlichtweg ZU schnell für mich alten sack.. :-)
    Aber rein handwerklich sehr gut gemacht!

  • Vor 11 Jahren

    Die alten, mehr Black Metal-lastigen Alben gefielen mir einiges besser. Evangelion bietet zwar technisch hervorragenden, aber leider auch etwas seelenlosen Death Metal, der nicht so richtig zünden will...

    Aber live sind Behemoth eine Macht!

  • Vor 11 Jahren

    Der alte Black Metal von denen war aber mal so richtig schwach und eine sehr schlechte nordische Kopie...
    Dann lieber bisschen Nile-Einfluss, steht denen wesentlich besser als Atmosphärloser BM.

  • Vor 11 Jahren

    @blusi (« Die alten, mehr Black Metal-lastigen Alben gefielen mir einiges besser. Evangelion bietet zwar technisch hervorragenden, aber leider auch etwas seelenlosen Death Metal, der nicht so richtig zünden will...

    Aber live sind Behemoth eine Macht! »):

    Zustimmung.

  • Vor 11 Jahren

    Naja, da es so seelenlos ist, muss es ja eine Kopie sein. Dann möchte ich bitte das Vorbild hören. Die alten Black Metal Sachen sind seelenlos von nordischen Vorbildern kopiert, seit Satanica spielen Behemoth in ihrem eigenen Genre, und sind dabei ohne jegliche Konkurrenz.

  • Vor 11 Jahren

    auf jeden fall ne 4.5 , die 5 heb ich mir für das nächste album auf :D
    seit satanica ist einfach jedes album noch besser als das vorige geworden.
    frage mich , wie sie evangelion noch toppen wollen :-O

  • Vor 11 Jahren

    @Hmm :D (« Naja, da es so seelenlos ist, muss es ja eine Kopie sein. Dann möchte ich bitte das Vorbild hören. Die alten Black Metal Sachen sind seelenlos von nordischen Vorbildern kopiert, seit Satanica spielen Behemoth in ihrem eigenen Genre, und sind dabei ohne jegliche Konkurrenz. »):

    Ich würde Seelenlosigkeit nicht unbedingt zwangsläufig mit Kopieren gleichsetzen...

  • Vor 11 Jahren

    Ich eher schon.
    Man kann keine seelenlose einzigartige Musik kreieren, wäre mir neu. Ohne Seele schafft man nicht einfach so ein Album, dass sich mal eben von allem anderen abhebt.

  • Vor 11 Jahren

    Aber man kann die musikalischen Muster kopieren, und es ist trotzdem nicht seelenlos. Oder man kann am Rechenschieber Versatzstücke zusammensetzen, und die Musik ist zwar "neu", meinetwegen auch "einzigartig", aber sie hat dennoch keine Seele.

  • Vor 11 Jahren

    Das Album hat definitiv mehr BM-Einflüsse. Dazu ist auch brutaler und noch ein Tick technischer. Für mich ist das gesammelte Ganze dieser Band in nur einen Alben zusammengetragen.

    btw. zeigt die Band mit "Lucifer" auch schon wie sei evtl. in Zukunft klingen möchte. Der Song könnte mit weniger Growls direkt auf Shinings neuen Output vertreten sein.

    Mehr Prog, mehr Spielereien, mehr Frickeleien, noch heftigeres Drumming, mehr Atmosphäre. Wird schwer das zu toppen, weil es einfach das Non-Plusultra darstellt.

    5/5

  • Vor 8 Jahren

    Zu schnell? Lol! Ja, bischen schneller wie Slayer, aber schnell genug, richtung George Kollas, dabei filigran. So wies sein sollte!

    Seelenlos? Nö! Ist halt ne bischen ägyptische, wütende schwarzseele, davon aber sehr ausgefüllt in meinen augen.
    Brett. kunst. Geil.