Alex Krull hat seiner Atrocity schon viele Faceliftings verpasst. Man weiß kaum, welches Genre-Make Up die jeweils nächste Platte auflegt. Für die nur lose zusammenhängende, aus eigenständigen Alben bestehende "Okkult"-Trilogie" lautet das Motto: Knüppel aus dem Sack! Der vorliegende Mittelteil …

Zurück zum Album
  • Vor 2 Jahren

    Hatten mal eines der geilsten Satancovers überhaupt! War mal ein ernsthafter Tatooanwärter.....dürfte auch schon drölfundachtzig Jahre her sein

  • Vor 2 Jahren

    ich höre von atrocity genau eins. und zwar "blut" und dann schäme ich mich. in grund und boden. noch mehr als ich es sowieso schon tue

  • Vor 2 Jahren

    Klare 5 punkte.wie immer ein Vollidioten rev. von kubanke (laut.de)

  • Vor 2 Jahren

    Hmmm, klingt ja sehr enttäuschend. Erst "Leaves' Eyes" an die Wand gefahren und jetzt "Atrocity" ? Höre grad rein und finde es bisher gar ned so übel. "Masters of Darkness" geht schon ganz gut ins Ohr :)

  • Vor 2 Jahren

    @Torque: verstehe ich total.
    @Mysterious: deshalb ja auch das durchaus vorhandene lob und der 2. punkt.

  • Vor 2 Jahren

    @hohesross:

    das ist ja selbst fürs erste trollsemester zu wenig, was du da regelmäßig an prolligem möchtegern-bashing auffährst. ein troll ohne unterhaltungswert ist doch das virtuell überflüssigste, was man sich denken kann.

    etwas nachhilfe in der hohen kunst des bashings? gern: :smoke:

    „Ulfbaby wieder mit seinem antiquierten Stil - und Combo schreibt man mit C wie Cubanke - der Musikwahnsinnige - hahaha - das mag sein - denn der Verstand ist wahrlich, hängt irgendwo zwischen prä-und postmoderne mit epigonal diffusem Hörbild - wer hat den Mann zum Musikfachmann gekürt? Er sich wohl selbst - narzisstisch parfümiert, wie er aussieht. Kränzt sich transzendiert mit Inkompetenz und glaubt Adjektive und Partizipien der Vergangenheit kränzen das Ganze -wenn dann nur blümerant. Leider fallen imbezile Greise und 12-jährige auf das infantil wolllüstige Geplauder rein und vermuten hinter der Charade gar Kompetenz."

    • Vor 2 Jahren

      Möchte mich eigentlich nicht einmischen, nur als der Troll schlechthin, gelte ich hier. Ausserdem bin ich bekanntermassen Anwaltsliebling so Fanmässig, aber 12 bin ich leider nicht mehr. Ansonsten muß ich dem Anwalt gratulieren, einem Vollpfosten so eloquent den Arsch auf zu reißen, gelingt nicht vielen. Von so neumodernen Quatsch wie "bashing" halte ich mal garnix. Die die "bashen" sind oft viel besser informiert und die die "gebasht" werden, müssen jedesmal Google bemühen, um zu checken was "der Basher" gerade gesagt hat. Bringt also garnix, für beide. Ok, angesichts des Wissenstandes "des Bashers", meist einen Harten! Das ja auch schon was! Immerhin!

      Gruß Speedi