Drei Tage für die Aufnahmen und drei Tage fürs Mischen: Für die Produktion ihres neuen Albums "More Signal More Noise" hat die Asian Dub Foundation nicht einmal eine Woche gebraucht. Das verdient Respekt; zumal die Band mit sechs Mitgliedern nicht gerade zu den unterbesetzten Combos gehört. Doch …

Zurück zum Album
  • Vor 5 Jahren

    Als in den 90ern so diese BigBeat/Crossover-Schiene aufkam, mochte ich ihre Sachen schon ganz gerne. Werde mal ein Ohr riskieren.

  • Vor 5 Jahren

    Das Album könnte noch mehr solche Kracher wie "Zig Zag Nation" vertragen. 3/5

    • Vor 5 Jahren

      Ich finde ja gerade die "Facts & Fictions" hätte einen Meilenstein verdient. Diese Mischung aus Techno, Drum 'n Bass, Dub und Hip Hop- MC war etwas völlig eigenständiges, cooles.

    • Vor 5 Jahren

      Übrigens. In 2 Wochen ist wieder Kollektivhören, falls du Bock hast. Ich schicke aber wahrscheinlich nur ein und bin nicht im Chat, weil erstmal zurück zu Mutti ziehen und dann in Berlin was suchen, wohnungsmäßig.

    • Vor 5 Jahren

      "Rafis Revenge" hat mir noch besser gefallen, die ging runter wie Öl. War eben auch gut produziert. Erst bei fetter Abmischung macht Dub-Rock richtig Spaß. Das neue Album ist etwas spartanischer, aber wächst mit jedem Mal hören. ;-) Habe vorher 10 x Zig Zag Nation in Dauerschleife gehört, danach passt auch das Album.

    • Vor 5 Jahren

      Bin beim Hören bestimmt mit dabei und schaue dann gleich mal vorbei. Na dann viel Erfolg auf dem Berliner Wohnungsmarkt. Wird bestimmt nicht einfach, aber mit Muttis Hilfe wird es schon gelingen.