Wenn das zehnte Angelika Express-Studioalbum eine Sache zweifelsohne erzeugt, dann ist es ein moralischer Zwiespalt: Finde ich die musikalische Umsetzung auf "Positiver Stress" schrecklich? Definitiv. Jedoch zielt die Scheibe wohl weniger auf ein Publikum unter 25 ab, sondern eher auf Angelika-Fans …

Zurück zum Album
  • Vor 2 Monaten

    Oh je... Gerade den Absatz mit "1979" hab ich hart gefühlt.

    Anno 2021 gestehe ich dem Billy Corgan echt kaum irgendetwas zu, aber schon noch, dass er eben auch hinsichtlich Songwriting und Melodieführung mit seinem "1979" einen der absolut großartigsten Würfe für die Pumpkins, eigentlich aber auch endlich mal weit darüber hinaus, landete.
    Ich meine, lyrisch ist er innerhalb seines "simplified English"-Sprachkreises auch hier wieder mühelos nahe an dem, was dort schon als milde poetisch eingestuft wird, aber es ist ein Song, der beim hören einfach immer wieder die quäkige Stimme seines Schreibers vergessen lässt und selbst in 2021 sogar manchmal, dass es das Ego des Schreibers auch bis heute kaum zulassen kann, dass die allerbesten Songs aus seiner Feder auch mal von geeigneteren Stimmen intoniert werden als der von Billy aus dem nahegelegenen dörflichen Froschteich.