Vor fünf Jahren beglückte der Meister der Elektrolore seine Anhänger mit dem "Kristall", nun tritt er als "Pharao" in Erscheinung. Wer aber glaubt, dass er sich auch dementsprechend musikalisch orientiert, ist falsch gewickelt. Schon die erste Single "Rastafari" klingt alles andere als nach Dünen …

Zurück zum Album
  • Vor 20 Tagen

    Och wieder so hart geurteilt. Ich finde das Album unterhaltsam, wenn auch weniger musikalisch.

  • Vor 20 Tagen

    Dieser Kommentar wurde vor 20 Tagen durch den Autor entfernt.

  • Vor 20 Tagen

    Entweder der Typ ist schmerzfrei und zieht den Schwachsinn seiner Figur durch oder er ist einfach wirklich so durch und kaputt. :D

    • Vor 19 Tagen

      Von außen betrachtet scheint vielen Betreffenden eine saubere Trennung zwischen Kunst- und Privatperson mit fortschreitender Einsatzzeit sowie einem gewissen kommerziellen Erfolg der ersteren zunehmend schwerer zu fallen.

      Wenn mensch dann schon die Geburt der Kunstperson so low ansetzt wie seinerzeit Rennefeld, der die Figur A. Marcus den See-Anteil seines ersten größeren Musikvideo-Hits "Papaya" als fiebrigen Heroin-Traum erleben ließ, kann das irgendwann durchaus zu einer ähnlich mangelhaften Trennschärfe führen wie sie derzeit auch Vornamens-Vetter Blume zeigt.

    • Vor 19 Tagen

      Ich frag mich schon seit Jahren, ob du mit deinen Patienten eigentlich auch so redest.

    • Vor 19 Tagen

      Wenn sie die nötigen kognitiven Ressourcen mitbringen, warum nicht? ;)

      Aber Spaß beiseite, mag sein, dass ich hier öfters mal (über)kompensiere, wenn das Sprachniveau im Arbeitsalltag längere Zeit durchgängig auf Durchschnitts-IQ 75 oder drunter hing...
      Der/die ein oder andere von hier kennt mich ja inzwischen privat und mag sicher gerne bestätigen, dass ich von Angesicht zu Angesicht noch viel umständlicher formuliere.

    • Vor 19 Tagen

      Da Sie ähnlich blumig formulieren wie das dazugehörige Nomen, müsste er Ihnen doch eigentlich gefallen. Mir jedenfalls gefallen beide Stile.

    • Vor 19 Tagen

      "Ich frag mich schon seit Jahren, ob du mit deinen Patienten eigentlich auch so redest."

      Schließe mich der Frage an, allerdings nicht ganz vorbehaltlos, da ich das für echt Grenzwertig halte was Soul im Allgemeinen so macht. Kokettiert regelmässig mit seinem Wissen um Psychologie und kaum hast du dich umgedreht hast den sprichwörtlichen Dolch im Rücken. Hat man keinen Ehrenkodex als Psychologe frage ich mich? Das war keine plumpe Anmache Soul, das war eine ernsthafte Frage. Gerade wenn man viel wissen tut, hält man sich damit doch eher bedeckt und ist vorsichtig, anstatt den kurzen Triumph zu suchen. Why?

    • Vor 19 Tagen

      Psycholog*innen haben einen Berufsethos, aber Psycholog*innen haben für gewöhnlich auch einen Klarnamen.

      Weiß nicht, wie's bei speedi so läuft, aber soulburn hat in diesem Haus noch keine Rechnung bezahlt, dafür hat er aber auch die Freiheit, sich äußerst unprofessionell, nach Lust und Laune kontraproduktiv, selbstgefällig und/oder gleichzeitig selten dämlich zu verhalten und zu äußern.

      Bzgl. des anderen Seitenhiebs: Ich habe das damals umgehend privat mit der Person geklärt und um Entschuldigung gebeten. In dieser Art und Intensität ist das m.E. auch ein Einzelfall in einer zugegeben längeren, äußerst komplizierten Lebensphase geblieben. Wäre schön, wenn dir das in den Jahren danach bissl an meinem Umgang mit dir und allen anderen aufgefallen wäre, auch wenn dir die besagten Hintergründe, die zu Verständnis und der Annahme meiner Bitte um Entschuldigung bei der betreffenden Person führten, da eventuell bis heute fehlen.

    • Vor 19 Tagen

      Pseudolog*innen haben übrigens auch Berufsethos und Klarnamen, für gewöhnlich gleich von beidem mehrere und so glaubwürdig wie Abschlusszeugnisse in Comic Sans mit Rechtschreibfehlern. :D

    • Vor 19 Tagen

      Wenn es der berühmt berüchtigte Einzelfall ist der da Schule macht, mach ich mir keine Sorgen um dein Seelenheil! Also ich würde mein Auto bei dir nicht kaufen, das ja schlimmer als die Typen bei RTL! Vorurteile wieder einpacken! :D

      Zu dem Fall, den ich vor ich weiß nicht wie vielen Jahren live und ich denke als einziger Zeuge mitverfolgen durfte, danke um die Aufklärung das du den auch noch auf dem Schirm hast. Das es dir heute sogar noch leid tut, glaube ich dir jetzt einfach mal so, verstehe aber das eine Entschuldigung nie angenommen worden ist. Das war nicht zu entschuldigen, egal wie man es sich wendet und dreht, war und ist Usus gewesen. Wer im Glashaus und so, den Inhalt ansich hab ich aber vergessen.

      Und da hast du mich missverstanden, mir ging es beim Anschließen an die Frage nicht um "olle Kamelle". Mir ging es um das Muster, wie du grundsätzlich agierst hier. Der Fehler im Großen damals, wiederholt sich mit beständiger Regelmäßigkeit im Kleinen hier, meist unbemerkt selbst von dir. Nun münze ich das mal auf deine mehr oder weniger großen Schippchen die du auch zu tragen hast im Realen und dann ist die Frage weiter oben mehr als berechtigt, oder meinst du nicht?

      Meine Wahrnehmung von überbordendem Intellekt ist nämlich, das man sich für unantastbar empfindet, obwohl die Gefühle nicht im gleichen Verhältnis mit wachsen wie der Intellekt. Man bleibt also genauso verletzbar wie sein Gegenüber bzw. man teilt aus ohne Rücksicht auf Verluste. Vereinfacht gesagt, man schlägt um sich und produziert heiße Luft. Deshalb beantworte doch einfach die Frage, wäre mein Vorschlag!

      Welche Rechnung meinst du? Vor allem wenn man mit einigen private Kontakte pflegt wird da kein Schuh raus, im Allgemein wächst Akzeptanz visavis, geben und nehmen gegenseitig! Wenn du dein Bier dir immer bezahlen lässt, würde ich irgendwann einmal dich mit unbezahlten Deckel sitzen lassen.

      "wenn dir das in den Jahren danach bissl an meinem Umgang mit dir und allen anderen aufgefallen wäre"

      Beschäftigst dich ganz schön viel mit dir selbst was? Regelmässiges Verifizieren kann nicht schaden oder bin ich mir noch wichtig?

    • Vor 19 Tagen

      Niedlich, dass Du den gesamten Beitrag mal wieder auf einer falschen Prämisse - nämlich der, dass die Entschuldigung nicht angenommen wurde - errichtet hast. Das macht den überwiegenden Teil des nachfolgenden Rants nichtig, aber ergehe dich ruhig noch bissl weiter in deiner Selbstgerechtigkeit. ;)

      Abgesehen davon habe ich deine Frage recht eindeutig beantwortet. Wie viel Klarname der Person dahinter steckt denn in speedi? Schon mal mitbekommen, dass ich dich hier je mit deinem Klarnamen angesprochen habe? Und warum nicht? Mach dir mal Gedanken.

    • Vor 18 Tagen

      "da eventuell bis heute fehlen"

      Bin also des lesens nicht mächtig? Selbstgerecht und was sonst noch? Darüber mache ich mir keine Gedanken, sorry meine Realität hat dann wohl andere Bedürfnisse zu stillen. Rasen mähen z.b. oder meine Segelyacht planen mit der ich bald um die Welt segel. Aber Spaß beiseite, nah bemerkst du was, deine 75er IQ Leute. Arroganter Pinsel!

      Weil ich zwei Abschnitte einer Sache widme, die ausschließlich dich angeht? Bestätigt meine Vorurteile die ich habe über die ganze Phychosippe!

      Helfen, anderen Menschen helfen können sie nur mit Tricks und geht es wirklich ins Eingemachte, nämlich um sie selbst, dann berufen sie sich gleich mal eben auf eine diffuse professionelle Distanz. Klassiker! Im Zusammenhang mit dem hier "wenn dir das in den Jahren danach bissl an meinem Umgang mit dir und allen anderen aufgefallen wäre" so und so, lach und weg kümmer mich jetzt um Tool, die wir ja beide mögen. ;)

    • Vor 18 Tagen

      Es gibt wirklich wenig Feineres, als zu begutachten wie der grundgute Meuri in seine Einzelteile zerlegt wird. :lol:

    • Vor 18 Tagen

      Segel bitte ins Bermuda Dreieck, danke.

    • Vor 16 Tagen

      Also die Community hier ist wirklich klasse. Macht echt Spaß hier und da mal quer zu lesen. Dass es wie hier selten um den Artikel geht, geschenkt. Spannend sind doch vielmehr die Beziehungen zwischen den Kommentatoren hier, erste Sahne! Reality-Opera vom Feinsten.

  • Vor 20 Tagen

    Unerhört. Der Rezensent neidet dem King seinen Hof, seine Freude am Dasein, und vor Allem seine Schönheit.
    5/5, selbstverständlich.

  • Vor 19 Tagen

    Ich frage mich wie man ein Alexander Marcus Album auf diese Art bewerten soll/kann. So funktioniert das einfach nicht. All Hail The King 5/5

    • Vor 19 Tagen

      Wenn man die Kunstfigur beim Nachnamen nennt weiß man schon, warum das nicht funktionieren kann mit ner adäquaten Review. Johannes Jimeno scheint da eine Ebene zu fehlen, um das zu verstehen. Auch wenn er mit dem Namen ein super feat für den King wär. Oder gar ein Songname.

    • Vor 18 Tagen

      "So funktioniert das einfach nicht."

      Wie funktioniert es denn?

  • Vor 18 Tagen

    das problem bei solchen kunstfiguren ist oft, dass trotz mitunter gelungenen konzepts schlussendlich doch nur rotz aus den boxen strömt. und der wird einfach nicht erträglicher, nur weil man ihn mit ironischer brechung serviert bekommt.

    das einzig gelungene an dem zeug ist, dass die stimme mitunter an max goldts foyer des arts-gesang erinnert und einen mal wieder den "kuss in der irrtumstaverne" ausgraben lässt.

    • Vor 18 Tagen

      Das Problem bei solchen Kritikern wie Dir ist oft, dass trotz mitunter gelungener Rhetorik schlussendlich doch nur Rotz die Tastatur verlässt.

    • Vor 17 Tagen

      Das Problem bei solchen Möchtegernschreibern wie dir wiederum ist, dass ihr keine ordentliche Metaphorik zustande bringt. Das ist ähnlich verunglückt wie ein monokeltragender Nachtfalter an einem schneebefreiten Morgen.

    • Vor 17 Tagen

      Schwinger nimms nicht so schwer, mein Ärger über solche Leute reicht gerade mal 0,0001 Sekunden und selbst das ist zu viel!

    • Vor 16 Tagen

      Habe in dem zitierten und von mir abgewandelten Ausgangspost nicht eine Metapher gefunden. Metaphorikkritik somit also obsolet.

    • Vor 16 Tagen

      Außer man nimmt aus Boxen strömenden Rotz als Metapher. Die ist dann in etwa so gut oder schlecht wie Rotz, der die Tastatur verlässt.

    • Vor 16 Tagen

      Wenn es irgendeinen Ausgangspost gibt, den du modifiziert hast, woher soll ich das wissen?

      "Rotz, der die Tastatur verlässt" ist ne Metapher, es sei denn du meinst das wörtlich. Und warum sollte meine Kritik daran "obsolet" sein? Meinst du vielleicht "widerlegt" o.ä.?

    • Vor 16 Tagen

      "Schwinger nimms nicht so schwer, mein Ärger über solche Leute reicht gerade mal 0,0001 Sekunden und selbst das ist zu viel!"

      Sehr oft gehörst du selbst zu diesen Leuten, die versuchen, Rezensenten zu belehren, und dabei auch nicht immer auf den sachlichsten Ton zurückgreifen.

    • Vor 16 Tagen

      Sage ich ja, dass man den Satz als Metapher nehmen kann, da er aber ein abgewandeltes Zitat des Ausgangsposts war/ist, wird die Metaphorikkritik an mir - und so meine ich das auch - obsolet. Sprich: überflüssig, da sie sich - wenn überhaupt - an den Anwalt, den Metapherlauch, richten sollte.

  • Vor 18 Tagen

    King

    "Ich will verreisen" erinnert mich dann aber doch an den guten Vitas. Ob sich der Meister da hat inspirieren lassen?
    https://www.youtube.com/watch?v=989-7xsRLR4

  • Vor 16 Tagen

    Mein Pimmel ist hübscher und mein Anus singt besser.
    Ist aber so gedacht, oder?

  • Vor 16 Tagen

    Dieser Kommentar wurde vor 16 Tagen durch den Autor entfernt.

  • Vor 16 Tagen

    Musik ist eine Geschmackssache aber dennoch sollte man keinen Artikel schreiben wenn man keine Ahnung von Musik hat. Mir Persönlich gefällt die Musik sehr gut ich finde das Album alles in allem Gelungen. Leider fokussieren sich viele Leute zu sehr auf das Oberflächlich wie Melodie. Klar das es sehr Ironisch wirkt aber seine abstrakten Lieder haben auch einen tieferen Sinn. Und dann auch noch billige Sprüche klopfen peinlich peinlich. Johannes Jimeno suchen sie sich doch ein Job bei der BILD dort sind sie besser aufgehoben mit ihren nonsense.

    • Vor 16 Tagen

      "Leider fokussieren sich viele Leute zu sehr auf das Oberflächlich wie Melodie"

      Ähem. Ist Melodie nicht, was Musik im Wesentlichen ausmacht?

      Im Übrigen: Die Argumentation "Rezensent mags nicht, ich schon, Rezensent ist daher ein Arsch/inkompetent/hat keine Ahnung von Musik" ist ziemlich dämlich und infantil. Werd bitte erwachsen, ja?

      Junge Junge...

    • Vor 6 Tagen

      Bist du es Alexander?

  • Vor 12 Tagen

    der autor braucht mal wieder nen dicken mit er auf sein leben klar kommt, album natürlich 5/5

  • Vor 8 Tagen

    Massig Hits.

    Top 3:
    - Ich will verreisen
    - Denn sie wollen den Nektar
    - Brich das Eis

    Klare 5/5!

  • Vor 7 Tagen

    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Album für Jimeno eine Nummer zu groß war.