Wer die Backstreet Boys als Soloausgabe im Paradiesvogeloutfit mag, liegt hier richtig. Allen anderen sei geraten: no trespassing! Wo Adams "For Your Entertainment" noch wenigstens mit tiefem, tanzbaren Bass überzeugte, hat man hier einfach mal den Dancehype reingequetscht, mit dem Lady Gaga und andere …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    Ich finde diese Haterei auch total unmöglich. Vor Allem bei solche wundervoller Musik voller Herz und Seele!Schlapperplapper, halt die Ohren steif und mach Dich weiter stark für die Musik, die Du liebst und so gern mitsingst!

  • Vor 9 Jahren

    @ Craze: Nerdpower on: Roflcopter :D

  • Vor 9 Jahren

    @stummerzeuge: Hochgebumst, im besten Falle...

  • Vor 9 Jahren

    Der Chart-Lautuser mal wieder. Ich prophezeie, dass er es in seinem nächsten Post abstreiten wird! :)

  • Vor 9 Jahren

    @Craze (« Ich finde diese Haterei auch total unmöglich. Vor Allem bei solche wundervoller Musik voller Herz und Seele!Schlapperplapper, halt die Ohren steif und mach Dich weiter stark für die Musik, die Du liebst und so gern mitsingst! »):

    und an alle Stahlarbeiter von Amerika. Hört nie auf, nach dem Regenbogen zu greifen!!!

    :D

  • Vor 9 Jahren

    Geile Stimme, geile Songs (mit 2 - 3 Ausnahmen)- schlicht und ergreifend geile Mucke - wenn man denn Pop mag. Auf die von Dr. Luke produzierten Songs "Never close our eyes" und "Better than I know myself" hätte ich zwar verzichten können, denn die sind ätzend überproduziert. Aber ansonsten ist das Pop vom Feinsten. Woher diese vernichtende Kritik von Amelie kommt ist mir wirklich sehr schleierhaft. Eine "Kritik" die sich auch mit der Musik nicht wirklich auseinandersetzt, sondern einen Rundumschlag von Kleidung, über Tränendrüsendrücken bis hin zu 14jährigen Emogirls hat, kann ich leider auch nicht sehr ernst nehmen.
    Anspieltipps: Shady (FUNKY danctrack) und Runnin' (hat einen rockigeren Touch)
    Von mir gibts für Trespassing 5 Sterne, weil ichs einfach genial finde...

  • Vor 9 Jahren

    Hab das Album nun gehört - zu 50% kann ich mit den Liedern leben. Der Rest ist etwas zu schräg für mich.
    Keine Ahnung, wie hoch nun der Anteil des Künstlers an diesem Werk ist. Ebenfalls keine Ahnung, ob man den wirklich erfolgreich nennen kann. Gibt aber Schlimmeres.
    Fans sollten zufrieden sein. Für die anderen gibt es aus meiner Sicht zu 50% die Chance, harmlose Popmusik zu genießen... oder halt nicht ^^

  • Vor 9 Jahren

    Ich kann es nicht fassen. Diese Review ist so was von wirklichkeitsfern! 'Trespassing' ist ein fantastisches Album, und es hat z.B tonnenweise tolle Kritiken in den USA bekommen. 'Shady' und Trespassing sind genial, diese Songs haben was von Queen und Michael Jackson, und auch alle anderen Lieder sind echte Ohrwürmen! Und dieses 'Emo'gelaber kann ich echt nicht mehr hören... Das ist doch völliger Blödsinn. Wenn sich Amelie Köppl mal ein bisschen näher mit Adam Lambert und seiner Biographie beschäftigt hätte, oder mit seinen Aussagen bezüglich dieses Albums, würde sie die Message vielleicht kapieren. Ich bin wirklich schokiert über diese Kritik- sie ist verachtend und verletzend. Adam Lambert ist ein toller Künstler und außergewöhnlicher Sänger, da können sich Justin Bieber und Konzorten echt mal ne Scheibe abschneiden.

  • Vor 9 Jahren

    Ach ja, übrigens hat der 'Rolling Stone' dem Album 5 von 5 Sternen gegeben. Ich finde das spricht für sich. Liebe Amelie Köppl, sie haben wohl nicht so Durchblick was gute Musik angeht.
    Klar, natürlich ist das letzendlich Geschmacksache, aber ein klitzekleines bisschen Objektivität hätte nicht geschadet. Weil so wie es da steht ist diese Kritik einfach NICHT fair und teilweise auch sehr unberechtigt. Und nochmal zum Thema 'Emo': Nur weil Adam Lambert ab und zu Eyeliner trägt, ist er noch lang kein Emo. Das ist doch wirklich sehr ignorant und lächerlich. Und darum geht's in 'Underneath' auch überhaupt nicht, weil das ein Song ist, in dem es um persönliche Erfahrungen von ihm geht. Natürlich ist es traurig, aber das ist der Punkt. Ich finde das Lied wunderschön, ich bin durchaus ein Mensch, der 'etwas von ernsthafter Musik hält.'
    Ahh, ich könnte mich aufregen!

  • Vor 9 Jahren

    @Linaa (« Ach ja, übrigens hat der 'Rolling Stone' dem Album 5 von 5 Sternen gegeben. Ich finde das spricht für sich. Liebe Amelie Köppl, sie haben wohl nicht so Durchblick was gute Musik angeht.
    Klar, natürlich ist das letzendlich Geschmacksache, aber ein klitzekleines bisschen Objektivität hätte nicht geschadet. Weil so wie es da steht ist diese Kritik einfach NICHT fair und teilweise auch sehr unberechtigt. Und nochmal zum Thema 'Emo': Nur weil Adam Lambert ab und zu Eyeliner trägt, ist er noch lang kein Emo. Das ist doch wirklich sehr ignorant und lächerlich. Und darum geht's in 'Underneath' auch überhaupt nicht, weil das ein Song ist, in dem es um persönliche Erfahrungen von ihm geht. Natürlich ist es traurig, aber das ist der Punkt. Ich finde das Lied wunderschön, ich bin durchaus ein Mensch, der 'etwas von ernsthafter Musik hält.'
    Ahh, ich könnte mich aufregen! »):

    Der Rolling Stone hat "The Number of the Beast" 2 von 5 Punkten gegeben. Scheint für gleichgeschaltete Popfans ja DAS Blatt zu sein.

  • Vor 9 Jahren

    O. Mein. Gott!!! Was soll man davon halten?? Ich finde es wirklich herzallerliebst, wie sich hier das Maul zerrissen wird. Jeder zieht hier über so ziemlich jeden her. Wo ist die freie Meinungsäußerung geblieben? Wo das Recht auf seinen eigenen Geschmack. Und wo bleibt bitte die Akzeptanz und Toleranz? Ja klar, es ist leicht, sich über jemanden das Maul zu zerreißen, der nicht ganz ins *Schema* passt. Aber wozu das Ganze? Wird das Leben mittlerweile so langweilig, das es nichts Besseres zu tun gibt, als die Fehler anderer auf zu listen und zu analysieren? EMO, Schwuchtel, Androgyn. Wen zum Geier juckt das? Geht's hier nicht um Musik? Musik, die einem das Leben bereichern und erleichtern soll? Wem's nicht passt und nicht gefällt: Sch*** drauf! Hört's euch nicht an! Wem sein Gesicht und sein Outfit nicht gefällt: Guckt woanders hin! Aber auf diesem Wege möchte ich gerne auch loswerden, nach dem ganzen kindischen und sinnlosen Geschreibe, das mir seine Musik gefällt. Klar, er kann nicht jedermanns Geschmack treffen. Welchem Musiker ist das denn schon bisher gelungen? Und natürlich kopieren viele Musiker von anderen,- ihren eigenen Idolen. Das heißt aber noch lange nicht, dass sie keine eigenen Ideen mit einbringen. Es geht hier um Musik. Sie soll zusammen führen und nicht auseinander reißen. Hört sich wahrscheinlich jetzt etwas zu philosophisch an aber ihr verleitet mich ja gerade so dazu.. :D Was die eigentliche Kritik angeht, so denke ich, dass Adam sehr gut damit umgehen kann. Und ihr, seine Fans, solltet das auch. Seht drüber weg! Was interessiert euch die Meinung einer einzelnen Person, wenn ihr mit so vielen anderen "Gleichgesinnten" über weitaus positivere Dinge reden könnt?! Mein Rat an alle, die meinen jeden Kommentar schlecht machen zu müssen: Macht ihr erst mal Musik und versucht euch in das Leben der Künstler hinein zu versetzen. Das ist sicher nicht einfach. Niemand hier kennt Adam Lambert hier wohl persönlich daher finde ich solche weithergeholten Kommentare mehr als unsinnig und fehl am Platz. Hört was ihr hören wollt, denkt, was ihr denken wollt, aber meine Güte hört auf andere fertig zu machen nur weil euch langweilig ist! Meine Langeweile habe ich somit überwunden. :D

  • Vor 9 Jahren

    @ Illyria: Ich hab nichts dagegen, wenn jemand die Musik die er mag verteidigt. Aber wenn das so plump und mit den üblichen Floskeln vonstatten geht ("die Rezensentin mag doch generell keine Popmusik bla bla bla"), dann kann derjenige auch davon ausgehen, dass man in selber Form zurückschießt. Da musst du die betroffenen Personen nich noch in Schutz nehmen ;). Nebenbei bemerkt ist das hier in erster Linie ne Diskussionsplattform. Bei jedem Album gibts Leute die die besprochene Platte genial oder scheiße finden. Und hier darf JEDER seine Meinung kundtun (Meinungsfreiheit und so ;)) Und das Argument "macht doch erst mal selber Musik bevor ihr Musiker kritisiert" hat noch nie gezogen.

  • Vor 9 Jahren

    Haha! Sehe ich genauso wie du, Das Problem ist einfach, das ich es absolut nicht leiden kann, wenn aus einer Mücke ein Elefant wird. Über Geschmack lässt sich nun wirklich endlos lang streiten und diskutieren und das soll man ja auch (wie du schon sagst, es ist eine Diskussionsplattform;) ) Jedoch sollte man den Anstand haben, es auf einem gewissen Niveau zu tun. Vieles geht schon fast vom Thema ab.... Und ich habe wirklich niemandem bestimmtes in Schutz nehmen wollen sondern eigentlich versucht, so objektiv wie möglich zu antworten. Dass da natürlich ein gewisser User speziell heraus sticht (ich will jetzt keinen Namen nennen), ist nicht mein Problem. :D

  • Vor 9 Jahren

    Natürlich geht hier einiges vom Thema ab. Du hättest die Seite mal vor 5 oder noch mehr Jahren sehen sollen, dagegen ist das hier die reinste Kaffeefahrt :D. Und du hast Recht, das ist wirklich nicht dein Problem^^. Das einzige was mir bei deinem post sauer aufgestoßen ist war das "macht selber Musik" Argument. Und ja, hier laufen viele Gestalten rum, die sehr eitel sind was ihren Musikgeschmack angeht. Mich mit inbegriffen xD. Aber damit muss man dann leben. Oder, wie du so schön geschrieben hast, woanders hingehen :D.

  • Vor 9 Jahren

    Genau lieber sogn. "Autor"; deshalb war "Trespassing" ja auch (ZURECHT!) in den US und in Kanada auf Platz 1 der Billboardcharts, weil es so unfassbar schlecht ist.
    Bezahlt man dich auch für so unfassbar dumme, impotente lyrische scheiße? Traurig.

  • Vor 9 Jahren

    Übrigns wer sich mit der Materie auseinander gesetzt hätte, wüsste dass Adam Lambert nie ein Emo war, ist und sein wird. Schon bei American Idol war bekannt, dass Adam die Glam Rock "Schiene" fährt. Get your facts straight!
    Aber klar, mal schnell Adam Lambert googlen und ein Bild von vor 5 Jahren finden, in dem er schwarze, fransige Haare hat: MUSS Emo sein, blos schön pauschalisieren! Individuum scheint hier wohl Fremdwort zusein. Die Bild wäre stolz auf dich, liebe Amelie Klöpp.

  • Vor 7 Jahren

    An heißen Tagen, an denen sonst nix los ist, les ich ja ganz gerne mal genau solche Threads. Klassiker!