Dass AC/DC nach wie vor eine große Nummer sind und auch 2008 ihre Existenzberechtigung haben, dürfte kaum jemand bezweifeln. Welch boygroupartiger medialer Bohei im Vorfeld um den Fünfer abgefeiert wurde, überraschte dann aber schon.

Im Falle der Australier gehts bei neuen Alben nach dem ersten …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    die generation die überwiegens acdc hört, kaufen sich die cd's ja auch noch ;)

  • Vor 11 Jahren

    Neulich bei Saturn sah ich einen ACDC Freak, der das Album in allen drei Farben kaufte.. :lol: :rayed:
    Das zum Thema ihr kauft die CDs noch.
    :joint:

  • Vor 11 Jahren

    Meine Meinung zum neuen Album ist: Stinklangweilig!!!
    Da schläft einem echt das Gesicht ein :(
    Jeder der ACDC kennt und liebt und womöglich die alten Songs selbst noch auf ner SG spielen kann weiss, dass das Album echt ne ACDC-Leiche ist. Das hat mit den Verkaufszahlen natürlich nix zu tun, denn es wird immer Fans geben, die einfach alles gut finden wo ACDC draufsteht und auch Leute die ACDC nicht gut genug kennen und das Album für korrekten Rock halten, was es ja ist, aber halt kein echtes ACDC-Brett...und zwar keiner der neuen Songs.
    Mal ganz ehrlich...wenn einer der Songs davon im Radio läuft und man nicht wüsste, dass es ACDC ist, würde man doch echt den Sender wechseln.
    Und zu 8 Jahren kann ich nur sagen...7 Jahre und 51 Wochen Pause tun nicht gut!
    Mehr als ne Woche Arbeit sollte für ne Profiband wie ACDC da nicht drinstecken, denn solche Songs spielen die improvisiert aus der Hüfte, auch wenn man sie morgens um 4 ausm Bett wirft und ihnen ne Gitarre in die Hand drückt.

    Ich hoffe nur, dass nicht mehr als ein oder zwei Songs auf der Tour vom neuen Album gespielt werden und die Fetzen mit Legendärem fliegen werden.

    Wie gesagt, das ist nur meine Meinung und ich freue mich für jeden, dems gefällt und der damit genau das bekommen hat was auf der neuen Platte so drauf ist.
    Für mich leider der Flop des Jahres :(

  • Vor 11 Jahren

    moin
    ac/dc waren mit bon scott eine geile mega gruppe.
    bon forever.
    heute fehlt die kraft wie auf let there be rock oder auf highway to hell.
    die neue ist mir zu schnörkellos einfach.
    kein power und die kraft mit der gitarre läst auch nach.
    bon scott ist der beste ac/dc sänger gewesen und damit basta

  • Vor 11 Jahren

    @metalfirst (« moin
    ac/dc waren mit bon scott eine geile mega gruppe.
    bon forever.
    heute fehlt die kraft wie auf let there be rock oder auf highway to hell.
    die neue ist mir zu schnörkellos einfach.
    kein power und die kraft mit der gitarre läst auch nach.
    bon scott ist der beste ac/dc sänger gewesen und damit basta »):

    Wie? Die neue ist nicht mit Bon Scott?
    So eine Scheiße, warum haben sich denn AC/DC von dem getrennt? Warum liest man über so etwas nichts bei laut.de?
    :eek:

    Gruß
    Skywise

  • Vor 11 Jahren

    Mir gefällt die Scheibe. Sie hat sich tatsächlich sehr an Back in Black orientiert und einige Songs klingen so, dass ich mich dabei ertappe "Giving the dog a bone" mitzusingen :-D Enttäuscht? Überhaupt nicht! Schuster bleib bei deinen Leisten. Die Aussiejungs machen gutes Handwerk, weshalb die Formel ändern? Kommt auch nach 30 Jahren noch gut an, was heisst, dass sie wie Status Quo einfach wissen, was zeitlose Musik ist und abgerockt kann genauso gut 2008 wie 1978 werden :)

  • Vor 11 Jahren

    Hi Rocker!

    Ich finde die neue ACDC recht gut gelungen! Ob man dafür acht Jahre brauchen muß sei mal dahingestellt. Black Ice ist keinesfalls schlechter als der Vorgänger. Tatsächlich gibt es sogar dezente Neuerungen auf der aktuellen Rille. ACDC machen das, was jeder von ihnen erwartet! Änderungen im Sound würden ihnen nicht gut zu Gesicht stehen. Es gibt doch genug Alternativen! Sind wir doch froh, daß es die eine oder andere Band noch gibt, bei deren Outputs man bedenkenlos zugreifen kann und bei denen man weiß, was einen erwartet! Warum sollen ACDC sich neu erfinden?! Von einem neuen BMW erwartet man auch automatisch, daß dieser Heckantrieb hat. Experimente, ja gerne, aber bitte so, daß der Widererkennungswert gegeben ist. Fazit: Black Ice rockt, hat kleine Überraschungen zu bieten und enttäuscht nicht. Das müssen andere Bands nach über 30 Jahren erst mal hinkriegen (sollten sie so lange überleben)!

  • Vor 11 Jahren

    ich find für alle die acdc schon immer mochten, is es einfach geil. allein die vorstellung die hätten sich an einem neuen musikstil versucht...die treuen fans wären entsetzt und die anderen würden sagen: oh gott, alte männer die sich neu erfinden wollen.

  • Vor 11 Jahren

    Hab das Album bisher noch nicht ganz hörn lönnen, aber schon einzelne songs.
    Mal ehrlich, es geht doch nix über richtig geilen Old School Rock: Bravo ACDC!
    Ihr habts einfach immer noch drauf! Ich bin der Meinung, dass es mehr bands wie sie geben sollte. Die Songs faszinieren mich immer noch und wecken in einem die lust, direkt eine Runde loszubangen!

  • Vor 11 Jahren

    Kurz zusammengefasst: Überraschungen erwartet man vergebens. Insgesamt ein Top-Album. Großartiger Gitarrensound der "alten" Herren.

    http://www.tourdaten.org/forever-young-acd…

    Für AC-Fans ein echter Leckerbissen und für alle anderen ein sehr gutes Album.

  • Vor 11 Jahren

    Haltet doch mal euer Maul. Und zwar alle, bitte.

  • Vor 11 Jahren

    Hab zwar noch nicht viel von black ice gehört, aber trotzdem echt geil. ACDC zeigt, dass man auch noch nach 8 Jahren mit 61 Jahren auf dem Buckel geilen Old School Rock machen kann.

  • Vor 11 Jahren

    durchschnitt - ohne herausragende songs, alles im gewohntem ac/dc-trott. an intellektueller schärfe mangelte es den aussies schon immer, aber kalkulierter dilettantismus beleidigt wirklich. einziges highlight der titeltrack black ice – der ist absolut brillant.

  • Vor 11 Jahren

    @RockLinebacker (« ACDC ist einfach nichts.
    Wie lange gib es die schon? Die spielen nämlich seit es die gibt genau den selben schrammelkram. »):
    du bist so scheisse,hau einfach ab du hast doch keine ahnung :mad: der sandkasten ruft

  • Vor 11 Jahren

    Gehts nur mir so, oder findet noch jemand dieses Album merkwürdig steril? Ich hatte schon bei Stiff upper Lip das Gefühl das die ACDC Mannen das Album ziemlich gelangweilt eingespielt hatten, aber bei Black Ice verstärkt sich der Eindruck noch.
    Im übrigen bin ich begeisterter ACDC Hörer seit dem Ausgang der Siebziger, aber was hier einzelne Leute schreiben geht an der Realität vorbei. Und auch ein Urgestein wie dieses, sollte Fankritik ernst nehmen. Wenn nichts Besseres mehr kommt, dann lieber ehrlich aufhören.

  • Vor 11 Jahren

    Ich mag das Album.
    Eben typisch ACDC. :D

  • Vor 11 Jahren

    Die Platte rockt ordentlich, ohne überdurchschnittlich zu sein. Es gibt nichts, aber auch gar nichts neues bei dieser Platte zu endecken, aber das sucht man bei AC/DC auch nicht, oder? Es steht eben AC/DC drauf, und es ist auch AC/DC drin!

  • Vor 11 Jahren

    Ich finds überaggend.Gefällt mir wesentlich besser als Stiff upper lip.Und hat zahlreiche Hits:Rock n roll train,Big Jack,Anything goes,War machine,Rockin all the way,Black ice.Alles Kracher.Rockt wie die Sau.15 Songs sind aber sehr viel.Ich denke sie hätten 2-3 midtempo Songs weglassen können.Dann wär das ganze noch n bischen kompakter und mindestens so gut wie Back in Black.Geschmackssache.

  • Vor 11 Jahren

    Kurz und bündig:
    Back in Black ist nicht schlecht, aber auch nicht hervoragend.

  • Vor 11 Jahren

    @Esmael (« Kurz und bündig:
    Back in Black ist nicht schlecht, aber auch nicht hervoragend. »):

    Schön. Hier geht es aber um "Black Ice".