laut.de empfiehlt

Tricky

Bemühen wir erst mal die Historie: Bristol, Massive Attack, Trip Hop, ein Album namens "Maxinquaye" - na, klingelts?

Wobei dies über die Jahre nicht die einzige, starke Platte des Bristolers geblieben ist: "Blowback", "Vulnerable", "Knowle West Boy", "Mixed Race" oder aktuell "ununiform", auf der auch russische und kasachische Reimer zu hören sind - 13 Alben hat Tricky mittlerweile auf dem Buckel.

Und damals wie heute bedeutet das live: Ob Rock, Reggae, Hip Hop, Dub oder Electro - der Trip Hop-Flüsterer gibt uns auf der Bühne alles! Mit der neuen Scheibe schaut Adrian Thaws mal wieder live bei uns vorbei.

Nebenbei: "Manchmal stehe ich auf der Bühne und weine einfach. Ich weiß, das klingt aufgesetzt, aber es ist die Wahrheit". Das kommt zwar nicht häufig vor, aber wenn doch - dann nehmen wir das gerne auch noch mit!

Termine

Di 28.11.2017 Berlin (Festsaal Kreuzberg)
Mi 29.11.2017 Hamburg (Mojo Club)
Do 30.11.2017 Köln (Luxor)

Artistinfo

LAUT.DE-PORTRÄT Tricky

Von allen Finsterlingen der Bristoler Trip Hop-Schule ist Adrian Thaws wahrscheinlich der düsterste: Wo bei seiner Ex-Band Massive Attack oder bei Portishead …

Noch keine Kommentare