Okay, so ein Album hört man definitiv nicht jeden Tag. Einerseits bieten Periphery auf ihrem Neuling nämlich Großartiges. Das ist vor allem der Instrumentalfraktion zuzuschreiben. Viele Stellen lösen dagegen Brechreiz aus. Hieran ist in erster Linie Sänger Spencer Sotelo schuld.

Dass man, nur …

Zurück zum Album
  • Vor einem Jahr

    Intrumental gut, Gesang scheiße. Alles beim alten also im Staate Periphery. Inzwischen gehe ich schon mit dem Wissen an die Alben ran, das Sotelo stellenweise einfach die Lieder mit seinem Gesang verhagelt. Sieht man mal von dem Schwachpunkt ab, ist das Album sehr stark. 4/5

  • Vor einem Jahr

    Für mich sitzt der Gesang in allen Bereichen, aber ich kann die Kritik an seiner Stimme vollkommen nachvollziehen. Für mich bleibt "Periphery II" das beste und abwechslungsreichste Werk.

  • Vor einem Jahr

    Einfach auf Meshuggah warten und sowas hier gekonnt ignorieren...!

  • Vor einem Jahr

    Brüllwürfel ist unstoppbar, as usual. Und wenn er mal auf Albumlänge gut singt (Juggernaut) sind die Texte scheisse. Okay, die sind eigentlich meistens Scheisse bei denen.

    Instrumental genau das, was oben steht: überladen. Marigold, Absolomb und Lune die Highlights des Albums, Rest so lala.

  • Vor einem Jahr

    Der Gesang wird weiterhin polarisieren, für mich aber ein geiles Album :)

  • Vor einem Jahr

    Also ich finde den wilden Ritt über die Drums im Refrain von 'The Way the News goes' eigentlich ganz nett, definitiv etwas, was ich so noch nicht gehört habe...

    Insgesamt ist die PLatte zu durchwachsen, um zu begeistern. Bei den meisten Prog-Metal-Bands gibt es für mich irgendetwas, was mich abschreckt - Gesang, Keyboardsoli, Gitarrentuning - wirken oftmals überambitioniert oder gehen einfach nicht im Ganzen auf.

    Da lob ich mir 'ne Hand voll Dreck, Spielfreude und 'not giving a fuck', wie im Falle von Mastodon (Surf-Riff in Divinations!). Und da fällt mir doch glatt auf, dass Crack the Skye auch mit Doublebass im Refrain bestückt ist. Wobei es sich da auf den ganzen Song erstreckt und generell nicht so in den Vordergrund tritt, sondern eben im Ganzen aufgeht.

  • Vor einem Jahr

    Geile Scheibe! Ich suche zudem hier auf der Seite 'ne Möglichkeit, eine Band zu "melden" wenn diese noch nicht gelistet ist. Ich finde es bedenklich, dass "The Contortionist" noch keine Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Bin ich damit allein? ;-)