Außerdem ab Freitag im Plattenladen: Billy Talent, The XX, Ssio, Heinz Rudolf Kunze, David Byrne & St. Vincent, Calexico, Talk Talk-Tribute etc.

Konstanz (mis) - Endlich mal wieder Spaß mit Albumtiteln: Ganz vorne steht da zum einen Heinz Rudolf Kunze mit einer unerwartet treffsicheren Selbsterkenntnis bezüglich seines jüngeren musikalischen Schaffens: "Hier Rein Da Raus". Daher staunte unser Autor nicht schlecht, als er auf dem neuen Kunze-Werk einige Hochkaräter vorfand.

Ebenfalls nicht frei von Humor: Der Albumtitel "Fettsack 4 Life" von Imbiss Bronko aka King Orgasmus One. Spätestens nach der Betrachtung des Covers haben sich die Netzhäute verabschiedet. Doch keine Sorge, Mutti! Der Anästhesist des Vertrauens steht schon bereit: Diesmal ganz ohne RAF Camora leitet Nazar die "Narkose" ein.

Weder er noch Ssio lenken aber nachhaltig davon ab, dass das die Kopfnicker-Gemeinde spaltende Thema diese Woche anders heißt: die 257ers aus Essen stehen bei Selfmade Records unter Vertrag - und dort bewies man ja bereits mit Kollegah, Favorite oder Genetikk ein Näschen für den Zeitgeist. "HRNSHN" heißt die Platte. Ich kaufe ein U.

Gitarrenfreunde hören bereits eifrig die neuen Alben von The XX und Billy Talent im Stream oder warten auf ZZ Top, Bob Dylan, Calexico und die ungleiche, aber herzerwärmende Kollaboration von David Byrne und St. Vincent.

Für Pop-Nostalgiker gibts die neue Pet Shop Boys-Scheibe "Elysium" oder ein Andenken an die 80er-Kollegen von Talk Talk, zu deren Ehren sich verschiedenste Bands von White Lies bis zu Joan As Police Woman und Arcade Fire gleich auf zwei CDs verausgaben.

Alle Neuveröffentlichungen am 7. September:

Billy Talent Dead Silence

257ers HRNSHN

Bratze Highlight

Max Buskohl Sidewalk Conversation

DMX Undisputed

David Byrne & St. Vincent Love This Giant

Calexico Algiers

Dave Matthews Band Away From The World

Tina Dico Where Do You Go To Disappear?

Bob Dylan Tempest

Alice Francis St.James Ballroom

Henrik Freischlader House In The Woods

Gallows Gallows

Glenn Gould The Complete Bach Collection (CD/DVD Boxset)

David Guetta Nothing But The Beat 2.0

Imbiss Bronko Fettsack 4 Life

Heinz Rudolf Kunze Hier Rein Da Raus

Lacrimosa Revolution

Neil Morse Momentum

Nazar Narkose

Patterson Hood Heat Lightning Rumbles In The Distance

Pet Shop Boys Elysium

Propaganda Noise And Girls Come Out To Play (Best Of)

Propagandhi Failed States

The Script #3

Ssio Spezial Material

Stereolove Stereo Loves You

Two Gallants The Bloom And The Blight

Various Artists The Spirit Of Talk Talk

Woven Hand The Laughing Stalk

The XX Coexist

ZZ Top La Futura

Eddys blutige Metalecke der Verdammnis:

Dead Cowboy's Sluts The Hand Of Death

The Gathering Disclosure

Korn Live At The Hollywood Palladium (DVD)

Liv Kristine Libertine

The Pineapple Thief All The Wars

Winterfylleth The Threnody Of Triumph

Weiterlesen

23 Kommentare

  • Vor 2 Jahren

    Freu mich riesig auf das neue PSB Album. Die Single "Winner" liess schlimmes vermuten aber der Rest des Albums gibt zum Glück Entwarnung. Es wird zwar deutlich ruhiger her gehen als auf Yes aber es sind einige sehr gute Stücke dabei. Die 2te Single "Leaving" ist einfach genial. Das Album überzeugt durch klangvülle und die gewohnt tiegründigen Texte. Freu mich sehr.

  • Vor 2 Jahren

    @Swingmaster Jazz: Bin ein PSB Fan der ersten Stunde. Aber das neue Album ist einfach nur noch öde langweilig. Wo du Klangfülle hörst höre ich leider nur Ideenlosigkeit.

  • Vor 2 Jahren

    David Byrne St.Vincent klingt schonmal ganz interessant. Wenn sie öfter zusammen arbeiten, hätte ich noch einen Bandnamen für sie: Anorexia. ;)