In der jüngsten Simpsons-Folge "To Surveil with Love", gezeigt am Sonntag im US-TV, wacht Lisa Simpson auf und fühlt sich wie P. Diddy. Das folgende Intro zeigt vom Zähneputzen mit Jack Daniels über verschiedene Unartigkeiten bis hin zur nächtlichen Sause einen typischen Tag im Leben von Kesha …

Zurück zur News
  • Vor 7 Jahren

    @Hard Times (« Ich persönlich bin ein grosser Fan der Simpsons, muss aber zugeben, dass die Serie viel von ihrer Frische und ihrem unverkrampften, spontanem Humor verloren hat.
    Umso mehr freue ich mich auf das Futurama-Comeback :D Das wird spitze! »):

    Es gibt ein Futurama Comeback?

  • Vor 7 Jahren

    @Hard Times
    Das würde mich auch interessieren! Was ist mit Futurama?

  • Vor 7 Jahren

    War da nicht mal was? Deswegen haben die ja auch vier Filme rausgehauen!
    Hier die Bestätigung:
    http://www.comedycentral.com/shows/futuram…

  • Vor 7 Jahren

    Haha genau Sancho :D. Oder wenn die dann auf dem Pickup drauf sind und sich spielend verpissen. Einfach genial :D.

  • Vor 7 Jahren

    Die Simpsons find ich auch nicht mehr so lustig wie früher, trotzdem guck ich sie noch gerne. Ist ja nicht so, dass es im deutschen TV viel qualitativ hochwertigeres gäbe ..

    .. und das Futurama-Comeback ist schon lange wieder vorbei ! Es wurden 4 Filme produziert die auch alle mal mehr, mal weniger lustig sind.

    edit: Ach, zum Thema wollt ich noch was sagen: Kesha interessiert doch keine Sau.

  • Vor 7 Jahren

    Am 9. Juni 2009 gab 20th Century Fox bekannt, dass Comedy Central die Serienproduktion für 26 neue Episoden wiederaufgenommen hat. Beide Unternehmen nennen die guten Verkaufszahlen der DVDs als einen Grund für diese Entscheidung. Comedy Central hat die Ausstrahlung der neuen Folgen für Mitte 2010 angekündigt.

  • Vor 7 Jahren

    Was ich auch nicht verstehe ist dass sich alle hier pikieren dass Simpsons nur noch dumpfen Amihumorpraktiziert aber dann sagen dass South Park und etc geil sind. Ähm... one of these things just doesn´t belong here!
    Edit: Ist euch aufgefallen, dass das Video heute Spiegelverkehrt ist?

  • Vor 7 Jahren

    Stimmt, ist wirklich spiegelverkehrt :D Find die Simpsons cool, nicht mehr so cool wie früher, aber immernoch cool. Was ihr dagegen alle mit Futurama habt, ist mir echt ein Rätsel.

  • Vor 7 Jahren

    Ich denke, es kommt darauf an, wie oft man etwas sieht. Wenn man mehrere gute Folgen sieht, steigen natürlich auch die Erwartungen an eine Serie. Aber eine Serie kann nicht immer 100% den eigenen Humor treffen, so werden shcließlich auch andere Fans bedient.

  • Vor 7 Jahren

    ähm sry is vlt grad n bisschen deplaziert hier, aber is das forum jetzt eigentlich für immer tod oder kommt das nochma wieder?

  • Vor 7 Jahren

    @Sancho (« Was ich auch nicht verstehe ist dass sich alle hier pikieren dass Simpsons nur noch dumpfen Amihumorpraktiziert aber dann sagen dass South Park und etc geil sind. Ähm... one of these things just doesn´t belong here!
    Edit: Ist euch aufgefallen, dass das Video heute Spiegelverkehrt ist? »):

    Das sind beides sehr sozialkritische Serien mit viel Schwarzen Humor.. Ich war schon immer großer Simpsons Fan und für South Park bin ich mit 9 oder 10 jahren an den Wochenenden extra bis nachts um 1 Uhr wach geblieben nur um eine neue Folge zu sehen xDDD...
    beides sind sehr intelligente und gesellschaftskritische Serien gewesen, aber wo south park immer extreme Kritik und aktuelle Themen aufgreift, finden sich die Simpsons damit ab Homer mit jeder Staffel noch dümmer und tollpatschiger zu machen.Von der einzigartigen Behandlung kritischer Thematik ist eine inhaltlose, effekthascherische aneinanderreihung von dümmlichen Slap-Stick einlagen geworden...
    Aber wems gefällt der solls gucken. Take it or leave it!

  • Vor 7 Jahren

    @beachkartoffel (« @Sancho (« Was ich auch nicht verstehe ist dass sich alle hier pikieren dass Simpsons nur noch dumpfen Amihumorpraktiziert aber dann sagen dass South Park und etc geil sind. Ähm... one of these things just doesn´t belong here!
    Edit: Ist euch aufgefallen, dass das Video heute Spiegelverkehrt ist? »):

    Das sind beides sehr sozialkritische Serien mit viel Schwarzen Humor.. Ich war schon immer großer Simpsons Fan und für South Park bin ich mit 9 oder 10 jahren an den Wochenenden extra bis nachts um 1 Uhr wach geblieben nur um eine neue Folge zu sehen xDDD...
    beides sind sehr intelligente und gesellschaftskritische Serien gewesen, aber wo south park immer extreme Kritik und aktuelle Themen aufgreift, finden sich die Simpsons damit ab Homer mit jeder Staffel noch dümmer und tollpatschiger zu machen.Von der einzigartigen Behandlung kritischer Thematik ist eine inhaltlose, effekthascherische aneinanderreihung von dümmlichen Slap-Stick einlagen geworden...
    Aber wems gefällt der solls gucken. Take it or leave it! »):

    Der Unterschied dieser beiden Serien besteht ja darin dass Simpsons nur etwas aufgreift und satirisch wiedergibt. Hierbei aber (fast) immer auf eigene Meinung verzichtet und dem Zuschauer noch was überlässt. Während bei South Park sofort die Meinung der Autoren offen gelegt wird. Wenn sie gegen etwas sind dann wird die ganze Folge dieses Thema auch durch den Dreck gezogen.

  • Vor 7 Jahren

    Versteh auch nicht, wie einige leute die Simpsons als "AufdieFresseHumor" bezeichnen, South Park aber dagegen feiern.
    Nicht falsch verstehn: ich mag South park auch ab und zu, aber viel direketr-auf-die-Fresse als dort gehts aber nicht

  • Vor 7 Jahren

    hab keine kommentare gelesen, habe auf diese scheiße eh keinen bock, aber ums klar zu machen south park = gut, alles andere = hurendreck.

  • Vor 7 Jahren

    Ach was, seit dem Staffelbeginn geht's wieder aufwärts. Aber ja, Seasons 17 - 20 waren eher entbehrlich.

  • Vor 7 Jahren

    Kann nicht schlafen, der Clown frisst mich.

  • Vor 7 Jahren

    @Sancho (« Kann nicht schlafen, der Clown frisst mich. »):

    mach bilder...

  • Vor 7 Jahren

    ahja und simpsons sind schon lange harmlose familienunterhaltung, einfach arsch sowas.

  • Vor 7 Jahren

    hab zu den simpsons mal nen thread auf stophiphop.com gefunden:
    "(...) Ich bemerke immer wieder, dass mir der Humor der Folgen ab ca. Staffel 10-12 immer weniger gefällt. Die Folgen ab Staffel 13 gucke ich mir schon gar nicht mehr an. Ich finde, dass der Humor irgendwie an Leichtfüßigkeit verloren hat. Die Witze kommen Schlag auf Schlag und wirken irgendwie gedrungen, der ganze Folgenablauf gezwungen. Die Handlungsstränge sind derartig schwach geworden, dass man nach den meisten Folgen resümierend sagen kann, dass die Story irgendwie einfach nicht wirklich nachvollziehbar war. Es kommen auch vermehrt solche "Episoden"-Folgen, in denen die Geschichte in eine andere Zeit verlegt wird o.ä., wo ich mir denke, dass den Autoren einfach keine richtigen Geschichten mehr einzufallen scheinen.
    Auch die Charakterentwicklung missfällt mir zunehmends, sofern man da überhaupt von einer Entwicklung sprechen kann. Die Charaktere sagen teilweise Dinge, die völlig unpassend zu ihrer Persönlichkeit sind. Lisa beispielsweise wird immer zynischer und unmoralischer (um nicht zu sagen: dümmlich), Bart immer verrohter, Homer wird sowieso immer dümmer und Marge scheint irgendwie so auf "moderner" getrimmt worden zu sein.
    Auch die ständigen Promi-Referenzen finde ich nicht lustig, und allgemein finde ich, dass die Gestaltung der Episoden sowie des Humors immer mehr in Richtung Drama/Sitcom à la O.C. California oder halt schlechten Sitcoms geht.
    Der Witz bleibt oft bei unlustigen Slapstick-Elementen hängen, wo auf einem schlechten Witz ganz penetrant weiter herumgeritten wird.

    Die Folge, welche nun aber dem Fass den Boden ausschlägt, und wegen der ich diesen Thread auch maßgeblich erstelle, habe ich jedoch gestern zum ersten mal auf Pro7 gesehen:
    In dieser Folge wird eine Geschichte aus Marges und Homers Jugend erzählt, in der die ganze Highschool-Kennenlern-geschichte in die 90er (!!!) verlegt wurde (mit ständigen Hinweisen darauf, dass die Story eben wirklich in den 90ern spielt!) und Marge Homer für einen erfolgreichen College-Professor verlassen wollte, dies jedoch nicht tat, da Homer dann erfolgreich mit einer Nirvana-Persiflage Band wurde etc.
    Diese Folge mit anzuschauen tat mir als altem Simpsons Fan dann doch schon richtig weh, mehr noch als der Film.
    Ferner hat man an dieser Folge auch gesehen, dass ständig aus alten Simpsons Folgen einzelne Vorkommnisse übernommen werden (Homer war schon einmal durch die Musik berühmt geworden, im Stile einer Barbershop-Gruppe, Marge und Homer haben sich in ihrer Highschoolzeit schon einmal fast getrennt, wegen dem erfolgreichen Arti Ziff, etc.) , was in nahezu jeder neueren Simpsons Folge passiert. (...)"

    Finde ich alles sehr zutreffend.
    South Park ist auch extrem schwach geworden, v.a. Folgen wie die Jonas brothers oder kanye west thematisierenden.
    Die einzige derartige Zeichentrickserie die mir noch gefällt ist Drawn Together, die wussten auch wann man aufhören sollte....