Ein paar lose Gedanken zu Edeles Metal-Vorlieben. Plus Stone Roses, Erasure und Joakim.

Inside The Shit (mis) - Mit alten Weisheiten ist es wie mit Konstanzer Busfahrern: Sie haben immer Recht. Jegliche Form von Widerspruch ist eher nicht erwünscht. Und wenn, hört ja sowieso keiner zu. In diese Kategorie fällt ohne Frage folgende Erkenntnis:

Songtitel sagen mehr als tausend Worte

Michael Schuh hört Musik, beobachtet Kollegen und schreibt dann drüber. Personen, Orte und Handlung sind definitiv selten erfunden.

Weiterlesen

11 Kommentare

  • Vor 2 Jahren

    Was genau haben dir die Busfahrer die letzten Tage angetan? :eek:

  • Vor 2 Jahren

    Wow, Erasure schaffen es wirklich bei den Antworten noch langweiliger zu sein, als auf ihrem aktuellen album. Hättet ihr nicht einfach Euren Bürotür befragen können? Wäre wahrscheinlich interresanter geworden.

  • Vor 2 Jahren

    Die Selbstreferenzen in euren Kolumnen nerven. Ihr müsst darin keine Pseudo-Battles entfachen und "freundlich, aber bestimmt" Seitenhiebe austeilen, nur um herauszustellen, dass bei laut.de Meinungsvielfalt in der Red. herrscht.
    Ich könnt es ja noch verstehen, wenn Edele als Musiker wenigstens noch Relevanz besäße - aber dieses untighte Gefummel am Bass aus seiner letzten, via Kolumne selbst beworbenen Single von Purify... Seitdem fällt es mir NOCH schwerer, irgendwas von ihm hier ernst zu nehmen.
    Jedenfalls wirkt euer Bashing vollkommen unlustig und klingt noch mehr nach bad ass Kindergarten als Purify selbst.
    Wenn ihr billig Promotion für euren Shit bringen wollt, macht euch einen persönlichen Facebook-Acc und nervt die Leute in eurer Freundesliste.

  • Vor 2 Jahren

    @stummerzeuge (« Dachte schon, auf dem Bild sieht er aber arg dünn aus, aber wenns wer anders ist.. hab ich nix gesagt. »):

    Doch. Leider hast du was gesagt. Wie so oft ... Wenn du wenigstens bei der Hälfte der Fälle, in denen du deinen sackblöden Mist verzapfst, mal die Finger stillhalten würdest, ... die Welt wäre ein besserer Ort.

  • Vor 2 Jahren

    Aporsobos Ultrawurst Grill: ein heißer Tipp und ein zukünftiger Star: Concita Wurst! zwar für meinen Geschack eine etwas zuviel an einem Damenbärtchen, aber ne tolle Figur...(an einer Stelle für meinen Geschack auch was zuviel...) aber doch, wenn da nicht was zuviel wäre und sie da was gegen ihr Damenbärtchen machen würde, eine starke Nummer, die Entdekcung des Jahres!

  • Vor 2 Jahren

    irgendwo hab ich ein h vergessen...
    Conchita Wurst, heisst sie richtig. Das neue It-Girl und nächstes Jahr vielleicht auch auf den EMA's im Duo mit Lady Gaga..... (und die Journalisten wissen dann nicht, wer das Rennen um die ausgefallenste Performanche geliefert hat...)

    unbedingt merken, die Frau Wurst (ihr Vater war ein Herr Knack übrigens so als Nebeninfo...)