John Frusciante-Jünger verteidigen ihr Idol. Außerdem: Black Sabbath & Rick Rubin, Puscifer, Hot Chip, Lianne La Havas und The Raveonettes.

Inside The Shit (mis) - Prinzipiell war das ja mal eine echt gute Idee von Rick Rubin. Also eine von der Sorte, die er ...

schon verdammt lange nicht mehr hatte.

Michael Schuh hört die ganze Woche lang Musik, beobachtet Kollegen, die Musik hören und plaudert an dieser Stelle aus dem Redaktions-Nähkästchen. Personen, Orte und Handlung sind definitiv nicht erfunden.

Fotos

Black Sabbath

Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Black Sabbath,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

23 Kommentare

  • Vor einem Jahr

    ^^ Herrlich, diese Reaktionen auf Frusciante. Natürlich ist seine EP mördergeil und Herr Schuh nicht unbedingt "der Richtige" für den Job - wenn es sowas wie "den Richtigen" überhaupt gibt. Eine 3/5 sind aber absolut kein Verriss. Und gerade weil es sich um eine EP handelt, ist das ganze doch nur halb so wild. Auf EPs veröffentlichen die meisten Musiker eher B-Seiten-Material und experimentellen Krempel, der auf die nachfolgenden LPs aufmerksam machen soll.

    Ganz so hohe Wellen hat die Rezension aber nicht geschlagen, wie es hier angeteasert wurde.

  • Vor einem Jahr

    @Ragism (« Ganz so hohe Wellen hat die Rezension aber nicht geschlagen, wie es hier angeteasert wurde. »):

    Och, da scheinen zumindest einige Monsterwellen gegen die steilen Klippen des Rezensentenegos geprescht zu sein, wie das dreifach angeführte Zitat "selbstherrlich, selbstgerecht und anmaßend" vermuten lässt.
    Vielleicht ist Hr. Schuh eine derartige Antipathie durch Kommentatoren bisher einfach noch nicht untergekommen. Eventuell mal bei Hrn. Edele erkundigen, wo er die dicke Neanderthaler-Büffelhautkutte her hat? Oder sich beim nächsten mal in Fr. Fromms Ghettohoodie zwängen? :D

  • Vor einem Jahr

    Maynard... Alter, der soll mal aufhören mit den Getränken und einfach wieder Musik machen. Wenigstens noch eine Toolscheibe, mehr schafft der ja eh nicht, wenn er so weiter macht...

  • Vor einem Jahr

    tool war und ist nie düster gewesen. Tool waren stehts anders. Düster? ... ich nenn es eher ... nachdenklich. Oder wie sagte Maynard einmal, wir sind dein Werkzeug. Du kannst uns für alles benutzen, was du ausdrücken möchtest. (Sinngemäss - glaub ich)

    hab gelesen dass Carey und äähm ... der Gitarrist ... Jones genau. Na jedenfalls haben sie in einem Interview erwähnt dass sie "hoffen im Sommer 2012 mit den Aufnahmen zu dem neuen Album beginnen zu können" ... was auch immer das heissen mag. Zumindest heisst das für mich, dass ein neues Toolalbum nicht komplett undenkbar ist.

  • Vor einem Jahr

    @CafPow (« tool war und ist nie düster gewesen. Tool waren stehts anders. Düster? ... ich nenn es eher ... nachdenklich. Oder wie sagte Maynard einmal, wir sind dein Werkzeug. Du kannst uns für alles benutzen, was du ausdrücken möchtest. (Sinngemäss - glaub ich)

    hab gelesen dass Carey und äähm ... der Gitarrist ... Jones genau. Na jedenfalls haben sie in einem Interview erwähnt dass sie "hoffen im Sommer 2012 mit den Aufnahmen zu dem neuen Album beginnen zu können" ... was auch immer das heissen mag. Zumindest heisst das für mich, dass ein neues Toolalbum nicht komplett undenkbar ist. »):

    also pushit zB ist so mit das düsterste stück musik, das ich kenne ;) insgesamt kann ich diese ventil-beziehung von maynard schon nachvollziehen. als "news" verbreiten die jungs ja meist totalen unsinn. vielleicht muss mal jemand irgendeinen schädling in seinen weinstöcken aussetzen :D

  • Vor einem Jahr

    @CafPow (« tool war und ist nie düster gewesen. Tool waren stehts anders. Düster? ... ich nenn es eher ... nachdenklich. Oder wie sagte Maynard einmal, wir sind dein Werkzeug. Du kannst uns für alles benutzen, was du ausdrücken möchtest. (Sinngemäss - glaub ich)

    hab gelesen dass Carey und äähm ... der Gitarrist ... Jones genau. Na jedenfalls haben sie in einem Interview erwähnt dass sie "hoffen im Sommer 2012 mit den Aufnahmen zu dem neuen Album beginnen zu können" ... was auch immer das heissen mag. Zumindest heisst das für mich, dass ein neues Toolalbum nicht komplett undenkbar ist. »):

    Sowas in die Richtung haben Carey/Jones schon zum letzten Jahreswechsel verkündet - damals noch mit der Hoffnung auf Aufnahmebeginn im Frühjahr 2012. Wie speedy meinte - sie streuen seit jeher gern Gerüchte.
    Anders, auf jeden Fall. Nachdenklich, stimme ich ebenfalls zu. Und natürlich sind die Texte oft sehr kryptisch und ambivalent interpretierbar. Es gibt aber auch einige wenige Aussagen zur lyrischen "Marschrichtung" der jeweiligen Alben (natürlich ohne konkret zu werden, wie immer ;) . So soll sich wohl gerade Aenima introspektiv mit den düsteren Ecken der menschlichen Psyche befassen (lt. Interviews aus der Lateralus-Ära).
    "pushit" finde ich auch auf jeden Fall verdammt düster. Noch krasser: Das gesangliche Finale von "Jimmy". Hast du jemals jemanden die Worte "I'm heading back home" auf so negativ eindrückliche, fast schon bedrohliche Weise singen hören?