Morrissey, Frank Turner u.a. wettern gegen die britische Königsfamilie im allgemeinen und die bevorstehende Hochzeit im Besonderen.

London (dtm) - Am Freitag werden Prinz William und Kate Middleton heiraten. Nicht nur England spielt komplett verrückt. Medien aus der ganzen Welt sind vor Ort und berichten von der royalen Hochzeit. Morrissey und Frank Turner hingegen geht die Hysterie ziemlich auf den Wecker.

"Schweigende Mehrheit"

Morrissey gilt ohnehinh nicht gerade als Freund der Monarchie. In einem Interview mit BBC 5Live bezeichnete er die Königsfamilie als "Schnorrer, nichts weiter". Seiner Meinung nach erfüllen sie keinen Zweck. "Die sogenannte königliche Familie spricht nicht für England und ich glaube nicht, dass England sie braucht."

Morrissey glaubt nicht, dass die Hochzeit wirklich viele Engländer interessiert: "Geh raus auf die Straße und frag die Leute danach und sie werden dir ins Gesicht lachen." Auch Housemartins-Sänger Paul Heaton glaubt, dass die Hochzeits-Verweigerer die schweigende Mehrheit in England darstellen. Er selber will sich am Freitag in einem dunklen Zimmer betrinken, sagte er der ARD.

"Will & Kate sind wie Paris Hilton"

Songwriter Frank Turner vergleicht den Hype um Kate und William in einem Interview mit dem um Paris Hilton. "Im Westen kümmern sich mehr Menschen um Paris Hilton als um Kriege. Du kannst deinen Schädel gegen die Wand schlagen und dir denken, dass es schrecklich ist, aber du kannst nichts daran ändern, dass die menschliche Rasse kein besonders toller Personenkreis ist, zu dem man gerne dazugehört."

Die Hochzeit und die 'Royals' kümmern ihn herzlich wenig. "Die königliche Hochzeit ist recht weit unten auf der Liste mit Dingen, die mich ärgerlich machen."

Kotztüten bereit halten!

Das längst nicht alle Engländer das Medienereignis geil finden, zeigen diverse Merchandise-Artikel. Ganz groß im Rennen sind die royale Kotztüte, die "Thanks for the free day off"-Teller und die "I couldn't care less about the royal wedding"-Tassen.

Die Sängerin Ellie Goulding hingegen freut sich angeblich wie ein Schnitzel auf die Feierlichkeiten. Das kann natürlich auch daran liegen, dass sie bei der Party auftreten wird. Die Klatschpresse berichtet, Ellie habe sich sehr geehrt gefühlt, als William und Kate sie engagierten.

Fotos

Ellie Goulding und Morrissey

Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Stefan Holtzem) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Stefan Holtzem) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Stefan Holtzem) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Stefan Holtzem) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Stefan Holtzem) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Stefan Holtzem) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Stefan Holtzem) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Stefan Holtzem) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Stefan Holtzem) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Stefan Holtzem) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Stefan Holtzem) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: ) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Stefan Holtzem) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Stefan Holtzem) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Stefan Holtzem) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele) Ellie Goulding und Morrissey,  | © laut.de (Fotograf: Martin Mengele)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Ellie Goulding

Ellie Goulding sorgt 2009 in Indie-Kreisen für Furore. Die Newcomerin ist frisch beim Label Polydor unter Vertrag, ihr Song "Under The Sheets" macht …

laut.de-Porträt Frank Turner

Frank Turner wurde zwar in Bahrain geboren, ist aber – so englisch wie sein Name klingt, im Süden Englands aufgewachsen. Mit seiner ersten Band Kneejerk …

laut.de-Porträt Morrissey

Zölibatärer Dandy, aufrichtiger Zyniker, vielbewunderter Außenseiter - ambivalente Facetten der außerordentlichen Künstlerpersönlichkeit Morrissey, …

laut.de-Porträt The Housemartins

Eigentlich trauert man einer Band ja gewöhlich nach, wenn sie sich trennt und man vorher jedes Album begierig erwartet hatte. Bei den Housemartins ist …

23 Kommentare

  • Vor 2 Jahren

    und die mentalität der biriten kann ich da schon verstehen.
    das ist doch verschrobenheit und keine doofheit. die nehmen sich halt den luxus, sich mit einem ehemals glanzvollen gebüt zu schmücken. und wenn ein haus dazu taugt, dann doch wirklich das englische. egal ob richard, henry oder elisabeth I. Bei solch einer exquisit historischen mischung erscheint es doch mehr als verzeihlich, dass sie die rudimente in ehren halten.
    hätte deutschland so ne coole ahnengalerie der herrscher mit ketzern, frauenmördern, kunstföderern und charismatischen persönlichkeiten zu hauf, würden wir solche traditionen mit anderem auge betrachten.

  • Vor 2 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt («
    hätte deutschland so ne coole ahnengalerie der herrscher mit ketzern, frauenmördern, kunstföderern und charismatischen persönlichkeiten zu hauf, würden wir solche traditionen mit anderem auge betrachten. »):

    Eigentlich sind sie ja deutsch. Als Viktoria (tochter von Victoria von Sachsen-Coburg-Saalfeld) starb, folgte dem Hause Hannover das Haus Sachsen-Coburg und Gotha nach ihrem Mann Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha. Ihr Enkel, Georg V. änderte 1917 den Namen seines Hauses in Windsor da es aufgrund des ersten Weltkriegs nicht mehr besonders angesagt war deutscher Abstammung zu sein. Die britische Königin Elisabeth II. ist eine direkte Nachfahrin Georgs I., denn der Act of Settlement erfordert, dass der Monarch ein protestantischer Nachkomme der Kurfürstin Sophia von Hannover ist.
    Es ist offensichtlich dass die (wohl nicht nur) europäische Monarchie lediglich einen großen Inzuchtverein darstellt mit dem Ziel die eigenen Machtansprüche durch geplante Heirat möglichst zu vergrößern.

  • Vor 2 Jahren

    @lokitoki (« @dein_boeser_Anwalt («
    hätte deutschland so ne coole ahnengalerie der herrscher mit ketzern, frauenmördern, kunstföderern und charismatischen persönlichkeiten zu hauf, würden wir solche traditionen mit anderem auge betrachten. »):

    Eigentlich sind sie ja deutsch. Als Viktoria (tochter von Victoria von Sachsen-Coburg-Saalfeld) starb, folgte dem Hause Hannover das Haus Sachsen-Coburg und Gotha nach ihrem Mann Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha. Ihr Enkel, Georg V. änderte 1917 den Namen seines Hauses in Windsor da es aufgrund des ersten Weltkriegs nicht mehr besonders angesagt war deutscher Abstammung zu sein. Die britische Königin Elisabeth II. ist eine direkte Nachfahrin Georgs I., denn der Act of Settlement erfordert, dass der Monarch ein protestantischer Nachkomme der Kurfürstin Sophia von Hannover ist.
    Es ist offensichtlich dass die (wohl nicht nur) europäische Monarchie lediglich einen großen Inzuchtverein darstellt mit dem Ziel die eigenen Machtansprüche durch geplante Heirat möglichst zu vergrößern. »):

    Owened :D