Keine Tabus: Dafür steht Jennifer Weist als Sängerin von Jennifer Rostock seit jeher. Ob sie klare Worte gegen Fans der Onkelz und Frei.Wild wählt oder dumpfes AfD-Wahlvolk attackiert. Beinahe schon 'nnormal' dürften in diesem Kontext für sie die (Online-) Hasstiraden gegen ihr angeblich so unnormales …

Zurück zur News
  • Vor einem Jahr

    Muss mir immer noch jemand erklären, was das mit Feminismus zu tun haben soll. Außer dass sie "mit ihrem Körper macht, was sie will" - aber sorry, da sehe ich das Problem nicht wirklich im Sexismus, Patriarchismus, Machotum oder was auch immer, sondern ganz allgemein in Fragen der Toleranz und Akzeptanz, wenn es um Schönheitsideale, Freizügigkeit, alternative Lebensweisen und Meinungsdruck geht.

    • Vor einem Jahr

      Egal, Lauti ist jetzt Fan!

    • Vor einem Jahr

      Also Trumpi: Bleib doch erstmal bei der Message des Songs: "Die Waffen einer Frau richten sich gegen sie selbst" Ist doch ne Aussage, hinter der ein vernünftiger Gedanke steht, der die Position von Frauen und Mädchen in der Gesellschaft kritisch hinterfragt. Insofern, auch wenn da nirgendwo das Label Feminismus draufgeklebt wurde, hat das doch schon was mit Feminismus zu tun.

      Warum sie jetzt allerdings alle ihr zur Verfügung stehenden primären und sekundären Geschlechtsmerkmale in die Kamera hält, gibt im Licht des Textes schon Rätsel auf. Egal wie mensch es dreht kommt am Ende aber gut kalkulierte Medienpräsenz raus, die die Message des Songs (leider) überdeckt.

    • Vor einem Jahr

      Die zutätowierte Ekelhafte ist einfach nur vollständig wohlstandsverwahrlost. Wer wie sie die eigene Asozialität und Profilierungssucht mit Feminismus verwechselt, dem ist eh nicht mehr zu helfen. J. Weist wurde dumm geboren, lebt ein dummes Leben und wird eines Tages dumm sterben.

    • Vor einem Jahr

      Dann ist sie also nicht für den Text zuständig?

    • Vor einem Jahr

      nein. den schreibt ihr schwuler keyboarder. der hat ihr auch "feminismus" erklären müssen- (quelle: vice.de interview... ich glaube, es war vice.de... kann auch bento.de gewesen sein. aber ich glaube, es war vice.de)

    • Vor einem Jahr

      Die Textzeile mutet in diesem Kontext als hohle Phrase an. Natürlich könnte ich da jetzt etwas Gehaltvolles hineininterpretieren, ähnlich den Aussagen eines Wahrsagers, aber die restlichen Lyrics sowie das Video verdeutlichen doch eher, dass J.R. meine Interpretation nicht teilt - denn das alles verhält sich diametral zu eben jener.

      Als Kritik am Konzept der plumpen "Hengstin" und unreflektierten Titten-raus-Mentalität würde ich es ohne Weiteres durchgehen lassen. Gegen die Einstellung an sich habe ich auch erstmal überhaupt nichts. Doch bitte, bitte verkauft mir das nicht als gesellschaftskritisch oder irgendwie sozial progressiv.

  • Vor einem Jahr

    Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

  • Vor einem Jahr

    Schön waren noch die Zeiten, in denen Lauti ein trve Sexist war.
    Leider ist er mittlerweile so weich wie Bushido auf der Bambiverleihung. Ich hoffe auf eine Rückbesinnung auf goldene Zeiten

  • Vor einem Jahr

    Netter Song - schlimme Stimme. Den Ehrenmännern hier an Board wird das Video sicher zusagen - auch ohne Ton - insofern...

  • Vor einem Jahr

    Hengstin... cO
    Stierin? Bockin? Männin?
    --> läuft auf ziemlichen bullshit raus wa? Wie immer.

  • Vor einem Jahr

    tja... wir wurden noch von daria morgendorfer (♥ :kiss: ) und den riot grrls sozialisiert. lustiger weise musste daria nie ihre titten zeigen um selbstbestimmt und autark zu sein....

    aber die transe ist ganz geil. der würde ich den hof machen

    • Vor einem Jahr

      spaß-fakten: jede frau, die tatsächlich freiwillig, von sich aus und wirklich und ohne sozialen druck so ne moslemganzkörperverhüllung trägt, ist wesentlich emanzipierter, unabhängiger, selbstbestimmter und feministischer als es J.rostock je sein wird

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      "jede frau, die tatsächlich freiwillig, von sich aus und wirklich und ohne sozialen druck so ne moslemganzkörperverhüllung trägt"

      gibt es nicht.

    • Vor einem Jahr

      ich weiss es nicht. diese nora illi scheint mir zwar schwere psychische probleme zu haben... aber die wird wohl nicht von ihrem sozialen umfeld zu diesem ganzkörpermüllbeutel gezwungen. ihre eltern seien ja atheisten. würde die einfach nur für sich ihren müllbeutel tragen und die fresse halten... ich denke, die wäre sicher selbstbestimmter als jenny

    • Vor einem Jahr

      warum muss eigentlich nur die frau sich verhüllen, der mann aber nicht ?

    • Vor einem Jahr

      #sexismusimislamizda

    • Vor einem Jahr

      @derHerrvonWelt:
      "Ich lasse euch aber wissen, daß Christus ist eines jeglichen Mannes Haupt; der Mann aber ist des Weibes Haupt; Gott aber ist Christi Haupt.
      Ein jeglicher Mann, der betet oder weissagt und hat etwas auf dem Haupt, der schändet sein Haupt. Ein Weib aber, das da betet oder weissagt mit unbedecktem Haupt, die schändet ihr Haupt, denn es ist ebensoviel, als wäre es geschoren. Will sie sich nicht bedecken, so schneide man ihr das Haar ab. Nun es aber übel steht, daß ein Weib verschnittenes Haar habe und geschoren sei, so lasset sie das Haupt bedecken.
      Der Mann aber soll das Haupt nicht bedecken, sintemal er ist Gottes Bild und Ehre; das Weib aber ist des Mannes Ehre. Denn der Mann ist nicht vom Weibe, sondern das Weib vom Manne. Und der Mann ist nicht geschaffen um des Weibes willen, sondern das Weib um des Mannes willen. Darum soll das Weib eine Macht" - (das'n Schleier) - "auf dem Haupt haben, um der Engel willen. Doch ist weder der Mann ohne das Weib, noch das Weib ohne den Mann in dem HERRN; denn wie das Weib vom Manne, also kommt auch der Mann durchs Weib; aber alles von Gott.
      Richtet bei euch selbst, ob es wohl steht, daß ein Weib unbedeckt vor Gott bete. Oder lehrt euch auch nicht die Natur, daß es einem Manne eine Unehre ist, so er das Haar lang wachsen läßt, und dem Weibe eine Ehre, so sie langes Haar hat? Das Haar ist ihr zur Decke gegeben. Ist aber jemand unter euch, der Lust zu zanken hat, der wisse, daß wir solche Weise nicht haben, die Gemeinden Gottes auch nicht. "

      So übersetzt von dem Menschen, der übermorgen seinen 533. Geburtstag feiern würde, nach dem 1. Brief an die Korinther des Paulus.
      Quelle: 1 Kor 11,2-16

      Wahrscheinlich waren irgendwelche Muslime von dieser christlichen Inspiration angetan. Im Koran steht meines Wissens zu dem Thema nichts Konkretes.
      Gruß
      Skywise

    • Vor einem Jahr

      aber versündigt man sich denn dann nicht vor allah, wenn man praktiziert, was in den schriften von uns ungläubigen teufeln steht ?
      da sollte man evt. nochmal nachbessern, wenn es denn so sein sollte.
      nicht das man sich am ende vorbildlich gesprengt hat, die tür zum paradies wegen solcher formfehler aber trotzdem verschlossen bleibt.
      das kann ja schließlich keiner wollen.

    • Vor einem Jahr

      @derHerrvonWelt:
      Da besteht keine Gefahr. Die Christen sind ja laut Koran keine Ungläubigen, sondern im Gegenteil kann man ihre Haltung zur Religion gar nicht hoch genug einschätzen.

      "Christen und Juden haben für ihren Glauben und ihre Taten ihren Lohn bei Gott."
      Sure 2, 62

      "Muslime sollen Christen wegen ihres Glaubens und ihrer Demut schätzen."
      Sure 5, 82

      Na gut, natürlich sollte man sich als gläubiger Muselmann nur dann einem Christen nähern, wenn man nicht gerade eine schwache Stunde hat, sonst wird man eins-fix-drei getauft. Aber die können halt nicht anders, diese Christen, daher ist das okay so, und man soll sie trotzdem nicht danach böse anmachen:

      "Menschen vom 'Volk der Schrift'" (das sind Christen) "werden versuchen, Muslime vom rechten Glauben abzubringen. Darum sollen Muslime sie zwar meiden, ihnen aber trotzdem vergeben."
      Sure 2, 109

      Wenn die Christen oder die Juden also mit ein paar konstruktiven Vorschlägen kommen, um den tiefen Glauben noch deutlicher nach außen zu tragen, kann daran doch erst mal nichts Verkehrtes sein.
      Gruß
      Skywise

    • Vor einem Jahr

      dann bin ich ja beruhigt,dass alles rechtens ist,denn an der bibel gibts nun wirklich mal gar nichts zu zweifeln.
      das ist ja schließlich nicht das wirre geschreibsel verblendeter einsiedlerzausel, denen enthaltsamkeit und übermäßiger mostkonsum den denkapparat geschrottet haben, sondern hier wird das wort gottes in seiner reinsten verkündet.

    • Vor einem Jahr

      @derHerrderWelt:
      Es gibt Augenblicke, da fragt man sich schon, welche Entwicklung die Geschichte genommen hätte, wenn damals die Stelle eines Dialog-Autoren für "Two And A Half Men" noch zu haben gewesen wäre, und der Einsiedlerzausel sich auf die Stelle beworben hätte. Gewaschen, versteht sich.
      Gruß
      Skywise

  • Vor einem Jahr

    Soso, und dann nackt im Video rumposieren...

  • Vor einem Jahr

    Kommt mir vor wie ein Athlet, der vor einem Rennen laut verkündet, was für schlimmes Fieber er habe, daß sein Bein gebrochen sei und er unter Krebs im Endstadium leide - nur um den möglichen Mißerfolg auf die Gesundheit schieben zu können und beim möglichen Erfolg ein Held wie aus dem Bilderbuch zu sein.

    • Vor einem Jahr

      Netter Einblick in eine Welt(sicht), mit der ich nichts anfangen kann. Dass die Autorin das Video als verstörend empfindet, sagt eigentlich schon alles. Wtf.

      JR sind auch nicht politischer als eine LaFee zu ihrer Zeit.

      PS: Verstehe den Trubel wirklich nicht; die Tänzer und Animationen sind ganz nett - wäre die Musik nicht so scheiße würde ich das Video vll. sogar gerne schauen. Einzig Jennifer Weist und dieser Abspann am Ende - der wirklich zum Kotzen ist, so nebenbei bemerkt - versauen mir den Genuss komplett.

    • Vor einem Jahr

      Wenn ich das richtig rauslese, scheinen einige user hier von Fr. Weist verstört zu sein...

      Ich galube der "Trubel" hier ist darauf zurückzuführen, dass das Video/der Song nicht durch und durch schlecht ist, mann JR aber aus Prinzip scheiße finden muss. (s. z.B. Cafis Kritik mit der Brechstange, die ich dem Eidgenossen so nicht zugetraut hätte.)

    • Vor einem Jahr

      Bist du eigentlich manback?

      Ja, keine Ahnung, ich lasse es jetzt auch gut sein. Vielleicht muss ich doch selbst noch Feminist werden, damit ich mir diese traurige Lage nicht weiter immer nur von außen anschauen muss.

      Würde mich mit Jenny gerne mal über Tattoos unterhalten oder so, aber für mehr sehe ich (noch) keine Zukunft. :O

  • Vor einem Jahr

    wer hat geschrieben, dass melbeatz savas geschlagen hat? das war schon wer von hier, oder?

    • Vor einem Jahr

      Kannst du Staiger fragen!

    • Vor einem Jahr

      Wer das jetzt aber hier gepostet hat weiß ich nicht mehr...

    • Vor einem Jahr

      „Kool Savas war nie ein Gangster. Melbeatz, die Exfreundin von Savas, die war Gangster. Die hatte eine echte Gangvergangenheit, vor der hatten alle richtig krass Respekt. Als ich mal bei ihr und Savas zu Hause rumhing, kommt sie rein, verpasst Savas zwei Backpfeifen und brüllt ihn an: 'Hab ich dir vorhin nicht gesagt, du sollst abwaschen?'„

    • Vor einem Jahr

      Das war ich, da ich mich gerne darüber lustig mache. Als bestätigt gilt die Story allerdings leider nicht.

      Denke, die Situation gab es so ähnlich schon, aber Staiger hat das wahrscheinlich aus dem Kontext gerissen und übersteigert.

  • Vor einem Jahr

    Auch wenn Frauenrechte an sich voll super sind, bleiben Jennifer Rostock scheiße.

  • Vor einem Jahr

    Fassen wir zusammen:
    Braids fail. Song fail. Rap-Perfomance Megafail. Video bis auf die nackte Haut fail. Lingo („Hengstin“) ebenfalls Fail.
    Das einzige was hängen bleibt ist das Frau Weist vom Rahmen her still fuckable ist. Dem Feminismus hat sie damit einen Bärendienst erwiesen. Thema verfehlt, setzen, 6.

  • Vor einem Jahr

    gibt es auch bilder wo man ihre scheide unzensiert sieht? wäre hilfreich ;)

  • Vor einem Jahr

    DeineMudda: Danke, schöner könnte ich es nicht ausdrücken. "Dem Feminismus hat sie damit einen Bärendienst erwiesen. Thema verfehlt, setzen, 6"

  • Vor einem Jahr

    Ich finde es schön, dass es hier soviel positiven Sexismus gibt, Daniel und Sven kochen wahrscheinlich im eigenen Saft. :D

  • Vor einem Jahr

    tja... es fängt bei jennifer rostock an... aber das ergebnis/endresultat dieser form von feminismus wird safe "gina-lisa" sein und wie die geschichte endete, wissen wir ja.
    aber hey... ich bin vekommen, pervers und geisteskrank. mir spielt das in die hände :hiss: :evil:

  • Vor einem Jahr

    Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      "klare Worte gegen die Onkelz - Fans" = mehr muss ich nicht lesen um festzustellen das ich mich mit dieser Band mit der ich mich bisher nicht beschäftigt habe auch zukünftig nicht beschäftigen werde....wer nichts besseres zu tun hat als andere Künstler oder deren Fans zu kritisieren dem fehlt es an Niveau. Leider haben wir es hier wieder mal mit einer Person zu tun die ihre Fans scheinbar nicht als klug genug erachtet um selbst zu entscheiden was jene denken sondern ihnen vorschreibt was sie als JR Fans zu denken haben. Daran ändert auch ein sexy Körper nichts! Schade!

  • Vor einem Jahr

    schön das die Dame selbst dafür sorgt das ich mich mit dieser Band mit der ich mich bisher nie beschäftigt habe auch nie beschäftigen werde. Hier fehlt es schlichtweg an Niveau bzw. finde ich es sehr bedenklich wenn die gute der Meinung ist ihre Fans seien derart beschränkt das sie ihnen sagen muss das man gegen die Onkelz und ihre Fans sein muss.......