Fabian K. Giersdorf, 23 und Jung-CSU-Politiker aus dem bayerischen Roth, klaute Haftbefehls Songtitel "Chabos wissen wer der Babo ist" für ein Plakat zur Stadtratswahl. Das Posting samt Foto ließen am Samstag auf Twitter und Facebook mit einer Welle von Spott- und Haterkommentaren nicht lange auf …

Zurück zur News
  • Vor 3 Jahren

    Göttliche Ironie! Beim Anblick seines Bildes wissen Chabos: er ist's nicht! :D

    • Vor 3 Jahren

      unfassbar wie sehr diese "Kampagne" nach hinten losgeht, dieser giersdorf weiss NICHTS über jugend und jugendkultur und schreit es so auch noch in die welt heraus - dabei ist der fuzzi selbst erst 23. wo und wie der wohl aufgewachsen ist wäre sicher interessant zu erfahren.

    • Vor 3 Jahren

      @soulburn:
      Na komm, das ist sicher der Vorzeige-Checker seiner Kindergartengruppe.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 3 Jahren

      Der war in der katholischen Jugend und sogar Vorstand des Jugendschachclubes - noch Fragen?

  • Vor 3 Jahren

    das traurige ist, die union(s politiker) SCHEISSEN/T auf das "urheberrecht"/"copyright" von anderen. da wird munter geklaut und plagiiert und abgeschrieben usw und alle findens geil und machen mit. da wird dann auch plötzlich "keine wissenschaftl hilfskraft sondern ein verteidigungsminister" gesucht usw. Und im nebensatz wird dann gegen "filesharer" gehetzt und mobil gemacht und "geistiges eigentum" gestärkt :damn:

  • Vor 3 Jahren

    Schlimm, dass man als Partei auf Zitate von intelektuell minderbemitelten Prominenten zurück greifen muss, um ihren Wahlkreis erweitern (?) zu können.

    • Vor 3 Jahren

      intelektuell minderbemittelt? nur weil er die schule abgebrochen hat ist er doch nicht dumm - nur halt recht ungebildet in augen von "normalbürgern". dafür hat er andere qualifikationen oder kannst du koks mit dem auge wiegen oder alle brabus/amg-modelle am stück runterbeten?

      na also..

    • Vor 3 Jahren

      sorry jana, aber dein kommentar zeugt zum wiederholten male von unglaublicher ignoranz. halt doch einfach mal die fresse, wenn du keine ahnung hast, ganz im ernst.

    • Vor 3 Jahren

      ja wie? da habe ich doch recht, hafti hat kein problem damit etwas geistig zu erfassen (amg-modellreihen) oder kreativ zu sein (mangels waage mit dem auge schätzen), er weiss halt nur nicht wo rostock liegt oder was eine wurzel ist.

    • Vor 3 Jahren

      Foxi hat weder meinen noch berbers Kommentar verstanden. Nächster!

    • Vor 3 Jahren

      ähm, ich wollte von dir - jana - eigentlich nur wissen ob du hafti für dumm oder für ungebildet oder gar beides hälst.

    • Vor 3 Jahren

      ach, hab ich nicht? dann erklär mir doch mal bitte die metaebene deines vielschichtigen posts. (also außer, dass haftbefehl dumm ist bzw. sogar noch dümmer als ein csu-politiker/beides kann ja unmöglich dein ernst sein) und bitte außerdem, wie man seinen wahlkreis mithilfe eines plakates erweitern könnte. soweit ich mich erinnern kann ist ein wahlkreis geografisch relativ fest eingegrenzt.

    • Vor 3 Jahren

      was gibt es denn an deinem dreckskommentar nicht zu verstehen? ein ganz schwacher konter war das, jana

    • Vor 3 Jahren

      @berber: Ich halte ihn für beides.
      @Foxi: Sag mal, bist du ein Hafti-Fanboy?
      @MeTOOLica: Ja und?

    • Vor 3 Jahren

      Wer über die Verteilung von Intellekt mutmaßt, dem sollte wenigstens der Begriff so weit geläufig sein, dass er ihn nicht bei jeder Verwendung falsch schreibt. Sonst wirken ebenjene Verwendung und darüber hinausreichende Mutmaßungen wenig authentisch. Legastheniker sind entschuldigt.
      Jana: Wahlkreise lassen sich nicht erweitern. Wählerkreise schon. Nur eine von vielen deiner hier gezeigten Unzulänglichkeiten, die dich mehr und mehr als ungebildetes, unbelehrbares, bockiges Girlie erscheinen lassen. Sowas wie die Kleinmädchenmetalversion vom lauti.
      Berber: "Ex"-lauti. Nuff said.

    • Vor 3 Jahren

      soulburn: ok, ich habe definitiv legasthenische züge - daher schreibe ich "schwere" begriffe gerne mal so wie jemand anderes vor mir - daher habe ich das von jana übernommen in der hoffnung es wäre korrekt. naja. von der bedeutung her war meine differenzierung aber korrekt, nehme ich mal an.

    • Vor 3 Jahren

      Ich meinte Wählerkreise, Meister soulburn. Danke für deine Belehrung.

    • Vor 3 Jahren

      nichts, was sich nicht mit einem ordentlich klaps aufn Popo wieder ausbügeln liesse.

    • Vor 3 Jahren

      nein, bin ich nicht, ich höre nicht mal hauptsächlich hiphop/rap. aber mir geht es einfach auf den sack, wenn leute (gangsta-)rapper regelmäßig aufgrund der musik, die sie machen, als dumm bezeichnen und das, weil man ja selber ein rockfan ist. ich dachte, eine solche schülervz-mentalität ist so langsam nicht mehr in mode.
      aber der eigentliche witz an der geschichte ist, dass du im selben satz in dem du haftbefehl fehlenden intellekt vorwirfst, jenes wort falsch schreibst und den schwachsinn mit dem wahlkreis von dir gibst. ansonsten schließ ich mich soulburn an.

    • Vor 3 Jahren

      Du, es gibt auch Rockartists, die strunzdumm sind und die ich in meiner unendlichen Selbstgerechtigkeit als solches bezeichne. Mach dir in dieser Hinsicht bitte keine Sorgen.
      Ebenfalls ironisch könnte es doch sein, dass du auf dem falsch geschriebenen Intellekt herumreitest, aber selbst nicht auf Groß- und Kleinschreibung achtest. Woran kann das liegen? Vielleicht weil wir hier im fucking Internet sind und sowas grundsätzlich verziehen wird und nur dann als Kritik genommen wird, wenn man zwanghaft nach Kritikpunkten sucht.
      Wahlkreis/Wählerkreis macht mich natürlich schuldig, da dies nicht ein gewöhnlicher Rechtschreibfehler ist. Den Unterschied kenne ich übrigens, auch wenn du es mir nicht glaubst.
      Und soulburn schreibt ab und an mal ganz ordentliche Sachen, ist in seinem Auftreten aber der absolute Anti-Lautuser. Nichts für Ungut.

    • Vor 3 Jahren

      na, dann ist ja gut! richtig, ich achte auch nicht groß auf recht-/groß-/kleinschreibung. ich werfe aber auch nicht anderen leuten vor, dumm zu sein. das ist dann schon ein unterschied finde ich. will da aber auch wirklich nicht weiter drauf rumreiten, weil ich es in der tat auch sehr affig finde, auf rechtschreibfehler hinzuweisen, nur war dein kommentar ganz einfach eine steilvorlage.
      nichtsdestotrotz bist du hier nach wie vor in der bringschuld: weswegen genau ist haftbefehl denn jetzt intellektuell minderbemittelt ? woran machst du das fest ? jawohl bitte nicht deshalb, weil er keinen schulabschluss hat ? !

    • Vor 3 Jahren

      Ich glaub ja du hast es dir mit den Leuten schon verscherzt, als du in Zeiten von NSU und Verfassungsschutzaffären wie ne minderbemittelte auf "islamistischen Rap" als eigentliche Gefahr für die Gesellschaft zeigen wolltest. Das war mit der tiefste Griff ins Klo, den ich hier seit langem erleben durfte. Danke dafür.

    • Vor 3 Jahren

      dude: den fand ich auch echt gut :D

    • Vor 3 Jahren

      @Foxi: An Schulabschlüssen messe ich keine Menschen. Ich kenne nicht viel von Haftbefehl, aber das was ich kenne, lässt (lyrisch) eben auf einen absoluten Vollhorst schließen.
      @Dude: Ich habe es nie als "eigentliche" Gefahr zeigen, sondern lediglich als weitere Gefahr.

    • Vor 3 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 3 Jahren

      Mal davon abgesehen, wie der Wortlaut jetzt genau war: Allein die bezeichnung "islamistischer Rap" lädt doch zum epic facepalm ein. Nenn mir doch mal einen islamistischen Rapper. Und zwar bitte einen, der medial präsent ist, bzw für die Zielgruppe relevanten Typen. So nen rappenden Pierre Vogel. Oder sind für dich Leute mit Migrationshintergrund die Rappen, automatisch islamistische Rapper?

    • Vor 3 Jahren

      dass du menschen nicht an schulabschlüssen misst, ist schon mal sehr löblich. ansonsten find ich es schwierig des musikers intellekt an seinen texten zu messen. sicher mag da einiges drin stecken, was man auf die realität beziehen kann, doch es ist doch gerade bei gangster/straßenrap so, dass es sich um unterhaltung und atmosphäre dreht und da kein schwanzvergleich stattfindet, bei dem es darum geht, wer die durchdachtesten lyrics hat oder lyrisch (im germanistischen sinne?) überzeugen kann. lange rede kurzer sinn: die kunstfigur hat nicht zwangsläufig was mit dem erschaffer zu tun. tom hanks ist nicht zurückgeblieben weil er forrest gump gespielt hat und haftbefehl fickt nicht deine mutter. das ist dir denke ich aber auch klar, weshalb ich deinen ausgangspost nachwievor nicht nachvollziehen kann.

    • Vor 3 Jahren

      Laßt doch die arme Jana in Frieden.
      Ich finde, sie hats doch sehr diplomatisch ausgedrückt. Offen gesagt: der Typ ist doch einfach grenzdebil.

    • Vor 3 Jahren

      Nein, in Deinem Post war davon die Rede, das nicht Rechtsrock, sondern islamistischer Rap die eigentliche Gefahr, bzw. die größere Gefahr sei. Und jetzt bitte Sancho wieder dazu, dann kann die JungeLautUnion wieder schön zusammen spielen.

    • Vor 3 Jahren

      Das wirklich traurige daran ist doch das jugendliche auch auf sowas total abfahren und meinen die musik und der musiker wäre das nonplusultra...

    • Vor 3 Jahren

      @ Strulle: Danke, so hatte ich das auch in Erinnerung.

    • Vor 3 Jahren

      @Der_Dude: Es nervt. Du beziehst dich hier auf Dinge, die ich mal geschrieben habe und bist selbst zu faul noch mal zu gucken WAS ich geschrieben habe. Such es raus, schau nach und erwarte nicht Antworten, die ich bereits gab. Und bitte: Unterstell mir nicht so einen Scheiss mit deiner abschließenden Suggestivfrage.

      @Foxi: Lyrisch im Nicht-auf-der-Goldwaage-Sinne. Aber mal kurz gefragt: Wie sehr ist Haftbefehl denn eine Kunstfigur und wie sehr nicht?

    • Vor 3 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 3 Jahren

      Ich hätte nicht dumm sondern asozial gesagt.

    • Vor 3 Jahren

      @Steffi: Mhm, ja, macht mich auch total traurig, sowas. Aber weist du was richtig traurig ist? Ich bin schon erwachsen und find´s trotzdem geil! Ist das nicht ein verifcktes Glockenspiel? Dings. Trauerspiel?

    • Vor 3 Jahren

      Genau so traurig, wie die fehlende Editier-Funktion.

    • Vor 3 Jahren

      wie soll ich das denn beurteilen ? ich kenn den doch nicht persönlich.
      ich glaube, dass der getickt hat, stimmt schon und das der weiß, wie man koka streckt usw. kauf ich ihm ab.
      er meinte aber glaub ich mal in nem interview, dass er seinen hörern einen film verkauft, sprich: eigentlich nur entertaint
      daher andersrum gefragt: glaubst du ernsthaft, dass es sich wirklich so zugetragen hat, wenn er erzählt, dass er wahllos mütterfickend durch die straßen zieht und leuten mit ner pumpgun die rübe wegbläst ?

    • Vor 3 Jahren

      Oho es nervt. Ich hab da sowas das nennt sich Erinnerungsvermögen. Lustigerweise scheint das noch intakt zu sein denn Strulle bestätigt das, woran ich geglaubt habe, mich zu erinnern. Ich hatte was mit: "Rechtsrock is ja schlimm aaaber islamistischer Rap ist noch viel schlimmer" in Erinnerung. Was halt Schwachsinn ist. Und warum darf ich dir nicht irgendwelchen Scheiß unterstellen? Machst du doch ebenfalls? Nicht mir versteht sich, aber Haftbefehl. :)

    • Vor 3 Jahren

      Ich frage mal zurück, Foxi: Schaust du lieber einen Film von Martin Scorsese oder einen von Michael Bay? Beide Regiesseure haben ihre Daseinsberechtigung, aber Transformers z.B. ist einfach strunzdumm. Da kriegst du sicherlich auch irgendwas geboten, aber es ist streng genommen sehr dämlich. Ich kenne mich im Rap zu wenig aus, um jetzt großartige Vergleiche zu ziehen und einen "Counterpart" zu Haftbefehl zu finden, aber das, was ich höre, reicht mir durchaus. Und frag nicht nach der Sache mit dem Mutterficken oder Pumpguns - das verstehe ich schon, keine Angst.

    • Vor 3 Jahren

      Ich greif eure Argumentationskette mal auf: Gegenfrage Jana: Ist Michael Bay jetzt dumm weil er inhaltslose Filme produziert? Genau das unterstellst Du doch Haftbefehl. Er ist zurückgeblieben, weil er zurückgebliebene Musik für Zurückgebliebene macht.

    • Vor 3 Jahren

      Wie wärs anstatt dumm oberflächlich zu sagen?

    • Vor 3 Jahren

      na toll dude, was soll ich denn jetzt schreiben ? hast du dir darüber keine gedanken gemacht ? :D

    • Vor 3 Jahren

      @ Steffi: Geht nicht, weil sie Michael Bays Filme als strunzdumm betitelt hat (Ganz meine Meinung). Ich wende ihre Logik auf ihr Beispiel an.
      @ Foxi: Sorry. :D Du kannst mir zustimmen. Oder so nen klassisches "Word!" wärs doch gewesen. :D

    • Vor 3 Jahren

      Ne, ist Bay nicht. Er selbst meinte mal, dass es ja auch Filme für 15-jährige geben muss.
      Ich persönlich finde diese Romantik, die Haftbefehl verkaufen will, einfach weniger smart, um es mal nett auszudrücken. Vielleicht ist es ja auch Kalkül, wer weiß?
      dennoch bin ich in der Hinsicht mal ganz oberflächlich. Und?

    • Vor 3 Jahren

      ich schau lieber nen film von scorsese übrigens. natürlich ist transformers ein dämlicher film, aber wenn man mal keine lust hat, sich gedanken über die handlung zu machen, sondern einfach nur bock auf action hat, dann ist so ein film doch genau das was man braucht. was ich sagen will: es ist doch nicht schlimm, wenn man einfach mal sein hirn ausschaltet, sondern einfach verdammt notwendig, das mal zu machen.

    • Vor 3 Jahren

      @ Jana: Und warum darfs keine Musik für 15-Jährige geben? ;) Klar ich würd mir auch wünschen, dass 15-Jährige Mogwai hören, aber das ist halt nicht der Fall. Sieh Haftbefehls Musik einfach als musikalische Michael Bay Filme an. Sie sind da um zu unterhalten. NIcht mehr und nicht weniger.

    • Vor 3 Jahren

      Strulle gerade du politisch korrekte Weltverbessererbitch mag deutschen Gangstarap (ka wie das einzuordnen ist)? Ist das nciht irgendwie widersprüchlich?

    • Vor 3 Jahren

      Edit: Genau aus diesem Grund kannst du aber eben nicht von seinem "Schaffen" auf seine Person schließen. Machste bei Michal Bay ja auch nicht.

    • Vor 3 Jahren

      zu deinem letzten post: das ist ne haltung, die kann ich absolut nachvollziehen. es wird ja auch niemand gezwungen haftbefehl gut zu finden oder so.
      dass du aber offen zugibst bei gangster-rap (oder nur bei hafti, weil der bekannt ist?) oberflächlich zu sein, ist einfach nur bescheuert.

    • Vor 3 Jahren

      Das finde ich auch. Ich spreche ja auch weder Transformers noch Haftbefehl die Daseinsberechtigung ab. Ich finde beides nur unglaublich stupide, Filme für pubertäre Jungs hin oder her, Ghettoromantik, Stilmittel, Genreregeln (?) hin oder her. Haftbefehl kommt einfach vollkommen dumm und hohl daher.

    • Vor 3 Jahren

      stimmt schon man mal sein denkapparat abschalten sollte, aber den jugendlichen wird halt nicht gesagt das ihn auch nutzen sollen und wer übrigens die welle gelesen hat weiß was ich meine, wer sein ständig sein hirn abschaltet und sich leiten lässt...

    • Vor 3 Jahren

      @ Foxi: Nein, es ist nicht schlimm sein Hirn gelegentlich auszuschalten, dass beweist du hier jedes Mal aufs Neue. :-)

    • Vor 3 Jahren

      dude: oder lieber "Allah! Whut! Yo! Dudi hats, bin voll bei ihm! Nuffsaid, yo!" ?

    • Vor 3 Jahren

      Achso und nochmal: es ist scheiss egal was schlimmer ist. Extremismus ist scheisse und gehört unterbunden egal ob es rechte, linke oder Zuegen Jehovas sind. Rafft das doch mal endlich. Und ja auch unsere türkischen Mitbürger können Extremisten sein, denen Einhalt geboten werden muss. Es ist schon peinlich einerseits sich gegen Schulhof CD´s von Nazis stark zu machen aber islamistische Propaganda unter den Tisch zu kehren, weil sie anscheinend nicht in den Massenmedien auftaucht.

    • Vor 3 Jahren

      Nochmal @ Foxi: Das stimmt nicht. Ich bin auch bei Manowar oberflächlich. Die sind dämlich, machen dämliche Aussagen und deshalb bin ich mal auch da so oberflächlich zu sagen, dass sie ebenfalls dämlich sind. Ich höre die aber trotzdem manchmal, weil mir ihre Musik zum Teil gefällt. Ich habe ja auch keinem verboten Haftbefehl zu hören, oder? Oder Michael Bay Filme zu sehen.

    • Vor 3 Jahren

      was du redest manowar schlecht? auf welche schaffens phase beziehst du dich? die ersten alben sind zeitlos und spitze. die neueren sind dann nicht mehr so gut.

    • Vor 3 Jahren

      @ Sancho: Das Problem ist eher, dass ne rechte Terrororganisation Jahre über Jahre morden konnte, ohne dass was passiert. Schau dir doch nur mal die Prozesse der RAF damals mit denen der NSU heute an. Das ist absolut kein Vergleich. Und wenn der VERFASSUNGSSCHUTZ dann fröhlich Akten schreddert und sich Zeugen in ihrem Auto auf dem Weg zum Gerichtstermin aus Liebeskummer anzünden (Ja ne is klar) dann darf man isch schon mal aufregen, wenn Leute ankmmen und meinen, die linken sind genau so schlimm, und die islamisten erst. Gerade seit der NSU Geschichte ist das absolut vermessen. Raff das doch endlich mal. ;)

    • Vor 3 Jahren

      Genau, das neue war nicht so toll. Ich MAG Manowar ja, aber die Texte sind halt nicht die intelligentesten und Joey hat sich ja auch mal die ein oder andere Schote gerissen. Sollte auch nur ein Beispiel dafür sein, dass ich hier nicht ein Genre-Feind bin. Bin ich nämlich nicht.

    • Vor 3 Jahren

      jana: da hab ich dich wohl etwas missverstanden.
      manowar kann ich jetzt nicht beurteilen, kann nix mit dem genre anfangen. ist aber auch nicht weiter schlimm, ich verstehe ja was du meinst. ich seh das nur einfach anders. aber ich will hier jetzt auch keine reden schwingen a la "man sollte menschen nicht nach ihrem aussehen beurteilen" :D
      wenn man allerdings harry manback nach seinen postings beurteilt, kommt man wohl sehr schnell zu dem schluss, dass wir es hier mit einem grenzdebilen schmarotzer zu tun haben, der den ganzen tag nur auf laut.de hängt und irgendwelche leute beleidigt, weil die zone einfach nix besseres zu bieten hat und man deshalb sehr schnell fuchsig wird, wenn man auf sein leben blickt.

    • Vor 3 Jahren

      Dude: Ich gebe dir vollkommen Recht. Aber nochmal: nur weil es das eine Problem gibt heisst es nicht dass wir andere ausblenden. Und gerade bei dir habe ich öfters bemerkt, dass du wenn jemand Straftaten die von Migranten begangen wurden anprangert direkt auf Konfrontationskurs gegangen bist. Und das ist genauso falsch. Ich weiß nicht warum der Verfassungsschutz es gerade bei den NSU Morden verkackt hat aber ich finde das genauso scheisse.

    • Vor 3 Jahren

      ... und jetzt kommt wieder die Össe-Nummer, gähn...

      Also ich zahl eifrig meine Steuern und hab trotzdem Zeit auf laut.de rumzuhängen, nennt sich "Home Office" ... und wie siehts bei dir aus, schaffst du auch schön was für den Soli ran? Wir könnten hier mal wieder paar neue Straßen und so brauchen... :-)

    • Vor 3 Jahren

      @foxi:
      dann solltest du etwas nach holen: alle manowar alben durch hören, die sie bis 1990 veröffentlicht haben. bei mir schaffen sie es immer wieder ein gemeinschaftsgefühl zu erzeugen

    • Vor 3 Jahren

      @ Sancho: Natürlich sollten wir nichts ausblenden. Tatsache ist aber, dass rechte Gewalt seit bestehen der Republik verharmlost bzw ausgeblendet wird, aber bei brennenden Autos kommen die (überspitzt formuliert) Geldsäcke dann aus ihren Löchern gekrochen. Das mit den Straftaten von Migranten ist nen gutes Beispiel. Ich gehe nämlich jeden an, dem wichtig ist, dass ein Migrant diese verübt hat. Denn eigentlich sollte es scheißegal sein, wer ne Straftat begangen hat. Ganz einfach. Ist es den meisten Menschen aber nicht. Dir auch nicht.
      Was den Verfassungsschutz angeht: Eine Organisation die Nazis dafür bezahlt, Nazi sein zu dürfen und die Jahrelang davon ausgeht, die Opfer sind bestimmt alle nicht integrierte kriminelle Migranten. Und bei Auftauchen von Fakten anfängt, Beweise zu vernichten.... Tja...

    • Vor 3 Jahren

      steffi: sicher nett gemeint, ich glaub aber, ich komm auch ohne klar ;)
      harry: hör auf zu betteln und tu was.

    • Vor 3 Jahren

      @ Foxi: ... hör du lieber mal auf meine Steuergelder zu verprassen und such dir nen Job, du bist auf laut.de so unnötig wie ne Universität in Westdeutschland...

    • Vor 3 Jahren

      haben sie dir erzählt, dass du als 1-euro-jobber einen ganz ganz wichtigen beitrag zum bsp leistest ? das war allerdings gelogen

    • Vor 3 Jahren

      ja, aber "1-euro-jobber" mit Home Office, das siehste mal den Unterschied. :-D

    • Vor 3 Jahren

      DAS WAR JA ECHT SAUWITZIG :D :D :D

    • Vor 3 Jahren

      WITZIGER ALS DU ALLEMAL :-D :-D :-D

    • Vor 3 Jahren

      Ach kommt, is gut jetzt oder?

    • Vor 3 Jahren

      Geh doch einfach und schließe dich dem Gruppensuizid von Metoolica und Icy an, würde mich echt freuen. :-)

    • Vor 3 Jahren

      @ Dude. Jetzt kann ichs ja zugeben: Ich bin nur ein Marketing-Gag von laut.de um die Klickzahlen zu erhöhen. :-D

    • Vor 3 Jahren

      Was auch immer du bist: Hör auf korrekten Leuten den Suizid zu wünschen. :D

    • Vor 3 Jahren

      jana kennt sich überhaupt nicht mit rap aus und versteht die unterschiede innerhalb des genres nicht.

      -> dann aber auch bitte nicht einfach so daherlabern, hafti ist ein sympathischer kanak mit der üblichen kleinkriminellen-vergangenheit und einigen persönlichen herben erlebnissen, kein mieser schläger oder deutschenhasser. und was er mit sprache machen kann, davon träumst du nur - und ich meine nicht grammatikalisch korrekte langeweile.

    • Vor 3 Jahren

      mal bitte etwas ruhiger hier, was ein getöse.
      schließlich sind wir ja nicht zum vergnügen hier.
      hinweis an dr. soulburn: ist alles klein geschrieben, bis auf die kommata.

    • Vor 3 Jahren

      Tja Sancho, die Welt ist groß und voller Widersprüche. Wieso sich allerdings antirassistisches Engagement und Liebe zu Rap ausschließen soll, das mußt Du mir bitte mal erklären.

    • Vor 3 Jahren

      Dude: Ich habe jetzt eigentlich nciht das Gefühl, dass rechte Gewalt verharmlost wird. Ich meine, in keinem Bereich kann man sich in Deutschland mehr profilieren als wenn man gegen Rechts ist. Dagegen darf man ja kaum was gegen Migranten sagen ohne als Nazi bezeichnet zu werden (siehe diesen Vollhonk Metoolica).
      @Strulle: Ach komm, zuerst kämpfst du hier als Vorreiter der PC gegen diskrimienierende Begriffe und liebst ein Genre welches von Homophobie und diskriminierenden Begriffen lebt? Da darf man ja wohl mal Zweifel an deiner Ernsthaftigkeit hegen oder?

    • Vor 3 Jahren

      Sancho wirbt mal wieder damit, toleranter gegenüber seinen braunen Dumpfbrüdern zu sein, lauti labert Scheisse am laufenden Band über Ticken und co, wovon er als Bauernmongo natürlich mega Plan hat und Harry bezeichnet Schwanzlutschen für nen 5er im ostdeutschen Plattenbau als Home-Office...ein ganz normaler Tag bei laut.de! :lol:

    • Vor 3 Jahren

      Ich dachte du gehörst zu meinen braunen Dumpfbrüdern.

    • Vor 3 Jahren

      Sancho: 1. Ich warte immer noch auf die Erklärung. 2. "ein Genre welches von Homophobie und diskriminierenden Begriffen lebt"? Du solltest noch eine Menge lernen, bevor Du Dich weiter über dieses Genre äußerst. 3. "in keinem Bereich kann man sich in Deutschland mehr profilieren als wenn man gegen Rechts ist." Ja genau, deshalb hat sich für einen Thilo Sarrazin auch keine Sau interessiert.

    • Vor 3 Jahren

      Also behauptest du, dass es im deutschen Gangsterrap keine diskriminierenden und schwulenfeindlichen Äusserungen gibt? Nochmal zur Erinnerung: du hast dich darüber aufgeregt, dass Leute es nicht einsehen, dass man Zigeunersauce nicht mehr sagen darf. Und was zur Hölle hat mein Einwand mit Thilo Sarrazin zu tun?

    • Vor 3 Jahren

      1. "Also behauptest du, dass es im deutschen Gangsterrap keine diskriminierenden und schwulenfeindlichen Äusserungen gibt?" Nein, habe ich nirgendwo behauptet. Und Du hast immer noch nicht meine Frage beantwortet. 2. "du hast dich darüber aufgeregt, dass Leute es nicht einsehen, dass man Zigeunersauce nicht mehr sagen darf." Nein, habe ich nicht. Ich habe gesagt, dass ich es nicht einsehe, das eine Mehrheit einer Minderheit vorschreiben will, wann diese sich diskriminiert zu fühlen hat. 3. "Und was zur Hölle hat mein Einwand mit Thilo Sarrazin zu tun?" Die extreme mediale Präsenz eines Sarrazins, die Bestseller Platzierung seines Buches und der Zuspruch in breiten Teilern der Bevölkerung, die er mit seinen rechtspopulistischen Thesen erlangt hat, führen Deine Aussage, man könne sich in keinem Bereich "mehr profilieren als wenn man gegen Rechts ist" ab absurdum. Wenn Du mir eine Person nennst, die mit ihrem Engagement gegen Rechtsextremismus eine ähnliche Medienwirkung erziehlt hat, ziehe ich meine Aussage aber gerne zurück.

    • Vor 3 Jahren

      ad, verfickt fehlende Editier...

    • Vor 3 Jahren

      Du verwechselst hier profilieren mit polarisieren mein Lieber. Denn gerade für seine rechten Thesen wurde Sarrazin von allen Seiten kritisiert. Ist doch klar dass sich so ein Buch verkauft. Das hat doch noch nichts damit zu tun, dass man das unterstützt, was er darin behauptet. Und was für eine Frage?

    • Vor 3 Jahren

      Ohne scheiß...Irgendwie wünscht man sich das Forum mit seinen alten Leuten zurück. Derbe viele Lappen momentan unterwegs...und dann diese Diskussion..Ich hab gestern fast mein Bier verkippt vor lachen...Leute die wahrscheinlich gerade 20 sind reden von der Jungend...Als ob man mit 20 erwachsen ist :-) Und ja...Rock ist Musik und Rap nicht...Zufrieden?...Zur Belohnung dürft ihr euch einen Lutscher aus dem Bioladen aussuchen...und danach ab nach hause zu Mutti....es gibt Erbsensuppe

    • Vor 3 Jahren

      Davon abgesehen besteht sein Buch nicht nur aus rechten Thesen. Dass du aber allein diese hier anprangerst beweist doch meine Aussage dass sich alle direkt wieder auf alles was rechts ist stürzen.

    • Vor 3 Jahren

      Blade: Ich vertehe dein Problem nicht. Selbst vor Jahren gab es schon den Krieg zwischen Metal und Hip hop auf Laut.

    • Vor 3 Jahren

      Ähm.. sich profilieren: ein Profil in der Öffentlichkeit gewinnen.
      Und die Frage: Wieso sich allerdings antirassistisches Engagement und Liebe zu Rap ausschließen soll, das mußt Du mir bitte mal erklären.

    • Vor 3 Jahren

      Deswegen nervt das Thema ja um so mehr...Trotzdem fand ich die Diskussionen früher sehr lustig...die hier ist eher traurig...

    • Vor 3 Jahren

      Da hast du recht.

    • Vor 3 Jahren

      Strulle: es ging doch garnicht um dein antirassistisches Engagement sondern um deine übertriebene Political Correctness.

    • Vor 3 Jahren

      Sancho an einem neuen Tiefpunkt.

    • Vor 3 Jahren

      Könntest du das auch erläutern oder willst du hier nur mit polemischen Äusserungen um dich werfen?

    • Vor 3 Jahren

      Sancho, wir haben ganz offensichtlich verschiedene politische Standpunkte. Okay. Aber ich kann beim besten Willen nicht einsehen, warum ich für Dein seltsames Gutmenschen-PC-Spießer-Feindbild herhalten muß. Ich finde diese Onkelz Diskussion lächerlich, ich finde das linke Trarra um frei.wild befremdlich (beide Bands finde ich scheiße, textlich und musikalisch, aber das steht auf einem anderen Blatt). Ich beschimpfe keine Menschen, die sich zur WM bunt anmalen, ich beschwere mich nicht beim Gasthof, wenn Zigeunersauce auf der Karte steht, und ich lese meinem Sohn gerne Pippi Langsrumpf vor. Ich weiß also nicht, was Du von mir willst! Was ist Dein Problem? Das ich mich nicht drüber aufrege, wenn sich jemand beim Wirt beschwert, weil er/sie sich durch das Wort Zigeunersauce angegriffen fühlt? Das ich es okay finde, wenn P.O.C.s es scheiße finden, wenn in Kindernbüchern ein dicker weißer Mann als "Negerkönig" daherkommt? Wenn Dir das schon "übertriebene Political Correctness" ist, dann kann ich Dir auch nicht helfen.
      Und mal ab vom PC Thema: deine Argumentationslinien in allen Diskussionen, die ich hier bisher lesen durfte, sind ein Armutszeugnis.
      In diesem Sinne: http://www.youtube.com/watch?v=tJKSFGY6mI0

    • Vor 3 Jahren

      @ Sancho: Ach wird sie nicht? Ach scheß drauf. Ganz ehrlich, in der Hinsicht haste nen verqueres Bild. Natürlich ist man heutzutage aus Profilierungssucht gegen Rechts... Vielleicht liegts aber auch einfach daran, dass manche Menschen einen Unterschied machen zwischen Prügeleien mit Polizisten und brennenden Autos und auf der anderen Seite brennenden Asylantenheimen. Vielleicht finden manche letzteres einfach schlimmer. Ich zähl mich dazu. Du nicht. Warum auch immer.

    • Vor 3 Jahren

      Dude: wie oft soll ich noch sagen, dass es mir nicht darum geht was schlimmer ist. Natürlich ist einen Menschen tot prügeln schlimmer! Das ihr überhaupt diese Frage stellt ist eigentlich schon unverschämt. Es zeigt aber wie verquer die Leute sind, die bei jedem Verweis auf Linke/Migranten Straftaten direkt wieder mit rechten Straftaten kommen. Du unterstellst mir direkt wieder eine verquere Sichtweise weil ich differenzieren möchte? Das wäre so als ob man der Polizei vorhält, warum sie nicht ausschliesslich nach Mördern sucht sondern auch nach den weniger schlimmen Dieben...

    • Vor 3 Jahren

      Ok Strulle um das mal abschliessend zu klären: ich hatte die ganze Zeit unsere Diskussion im Knorkator Thread im Kopf. Anscheinend hatte ich dein Anliegen aber falsch verstanden. Von daher nehme ich meinen Vorwurf mit der PC zurück.

    • Vor 3 Jahren

      Wo zeigt es das? Wo bitte ging es hier um linke Gewalt? Oder Straftaten von Migranten? Die hast DU hier reingebracht. Du siehst einfach nicht, dass Du derjenige bist, der sobald es um rechte Themen geht, die linken als Gegenargument herholst. Bestes Beispiel die Onkels-Geschichte. Da hast du nebenbei auch damit angefangen. ;) Du nennst es differenzieren, wenn du als Argument für eine nicht vorhandene Verharmlosung rechter Gewalt die Profilierung gegen Rechts herannimmst. Ich nenn das relativieren mit nem nicht mal ansatzweise zusammenhängenden Argument. Ich finds einfach Schade, dass du bestreitest, dass die Regierung und die Justiz auf dem rechten Auge blind sind. Es gibt Politiker, die schwallen in NSU Zeiten von der Gefahr linker Gewalt, während die Leute, die die NSU eigentlich hätten stoppen müssen, Akten vernichten. Das ist einfach gestört.

    • Vor 3 Jahren

      Ich habe nichts bestritten sondern gesagt, dass ich es in der Öffentlichkeit mitkriege, dass die meisten sofort gegen Rechts sind aber wenn man Probleme mit Migranten anspricht man sofort als Nazi beschimpft wird. Und vielleicht nciht in diesem Thread aber auch du tust direkt so als ob man dann etwas anderes verharmlosen wollte. Beispiel: Dieser Thread. Und dass du dann mit verquere Denkweise kommst, weil ich nicht deiner Meinung bin spricht auch nciht für dich. Ich kann ja verstehen, dass du persönlich das Thema emotionaler nimmst als ichaber mach bitte nicht den Fehler dass ich deswegen dumm, ignorant oder verquer bin. Ich gehe öfters mit Absicht nicht auf Vorwürfe von Torque und Co ein weil das lächerlich ist, und zeigt, dass sie einfach nur ihre Meinung kennen und sonst keine und alle anderen sind dummetc. Also an dieser Stelle für alle: ich bin Pazifist und lehne Gewalt egal gegen welche Völkergruppe ab und egal welche Völkergruppe siue begeht sie sollte dementsprechend bestraft werden. Gleichzeitig bin ich gegen Hexenjagden von Leuten die meinen sie müssten sich einer allgemeinen Meinung anschliessen ohne sich selbst mal ein Bild zu machen oder weil sie das Opfer sowieso doof finden und dadurch eine undifferenzierte Meinung weiter tragen (Beispiel: Onkelz oder Freiwild). Habe gestern noch eine Doku über Mao gesehen und war wieder fasziniert, erstaunt, und geschockt wie schnell sowas bei Menschen geht. Mich interessiert das Thema und deswegen diskutiere ich so gerne darüber und ich finde es witzig wie sich so Leute wie SpeedyMcs oder Torque dann für besser und klüger als andere halten, weil diese nicht ihre Meinung teilen. Ich Ecke damit dann halt oft an aber das ist mir meistens egal, denn ich bin hier nicht auf Sympathie aus aber wenn ich dann so strunzdumme Argumente lese wie sie die o.g. manchmal bringen kann ich auch nicht gelassen bleiben. und ich bin ganz sicher kein Nazi aber das weisst du ja ;)

    • Vor 3 Jahren

      Da zeigt der Sancho sein wahres Gesicht. Ich habe es schon immer gewusst!

    • Vor 3 Jahren

      hier wird immer soviel geschrieben, was genau ist denn nun der knackpunkt? das es kriminelle ausländer gibt? das es kriminelle linke rechte und grünhaarige gibt?
      natürlich muss man das alles objektiv betrachten und muss über jede art der gewalt und straftaten offen reden können. in den medien wird die migranten-gewalt überproportional dargestellt und beim dumben volk ängste vor "schwarzköpfen" geschürt, was natürlich völliger bullshit ist.

      wo einem wer auf die möppe haut liegt in erster linie an der gegend, stichwort gentrefication - man findet arme menschen und migranten leider oft auf einem haufen. armut und chancenlosigkeit machen neidisch, agressiv, kriminell, egal welche herkunft.

    • Vor 3 Jahren

      Jetzt mal im Ernst, ich lese hier praktisch täglich mit und ich habe hier noch NIE jemanden gesehen, der kriminelle Taten von Migranten oder Linksradikalen zu verharmlosen versucht, schon gar nicht indem er mit dem Finger auf die Rechten zeigt. In Gegenrichtung wird schon eher ein Schuh daraus. Man muss nur einmal was gegen Rechts sagen, schon kann man die Sekunden zählen, bis die immer wieder gleiche Hohlbirne eine Diskussion loszetteln möchten, dass die Linken und die Ausländer ja viiiiek schlimmer wären.

      Und zum Thema Profilierung: Ich kann mich noch ganz deutlich an den letzten Wahlkampf von Roland Koch erinnern. Nenne mir doch bitte einen Politiker, der zuletzt mit Hetze gegen Rechts Wählerstimmen sammeln konnte/wollte. Das gibt es einfach nicht, weil so eine Masche niemals ziehen würde. Der deutsche Michel hetzt nach wie vor am Stammtisch viel lieber gegen die ach so pösen Einwanderer, statt vor seiner eigenen Tür zu kehren. Wie man die Realität dermaßen verdrehen kann, ist mir nach wie vor ein Rätsel...

    • Vor 3 Jahren

      ist aber kein deutsches phänomen, sondern ein nationales - ist sonst in der welt nirgends anders.

    • Vor 3 Jahren

      Und das wäre Craze?

    • Vor 3 Jahren

      Und Inno: Wo hab ich von Politikern gesprochen? Es geht um die Medien, gewissen Künstler und die Bevölkerung. Auch du verwendest wieder die Stammtischphrase, was zeigt dass du in deiner MEinung genau so festgefahren bist. Aber in einem hast du recht und das habe ich auch schon des öfteren gesagt: die Leute sollen vor ihrer eigenen Haustür kehren. Denn ganz ehrlich, egal welche Meinung man hier vertritt, ich denke nicht, dass man was ändert in dem man auf einer Musikseite darüber diskutiert und andere Leute beleidigt.

    • Vor 3 Jahren

      @ Sancho: Das ist keine Phrase diese Stammtische existieren zu Genüge. Wer sagt denn, dass du auf Torque und Craze eingehen musst? Was du aber bemerken solltest, dass es wie InNo gesagt hat nie vorkommt, dass irgendjemand bei News über linke Randale ankommt und meint ja aber dir Rechten. Höchstens aus einer Diskussion heraus resultierend in der immer wieder behauptet wird, dass die Linksextremisten genauso schlimm wären wie Rechtsextremisten. Auf der anderen Seit musst du nur die Onkelz-Diskussion nehmen. Jemand behauptet, die Onkelz wären rechts und zack kommst Du um die Ecke mit: "Ja aber die Linken." Und das brauchts einfach nicht. Der Grund, warum dir hier viele versuchen ans Bein zu pissen ist eben der, dass du genau den Beißreflex vollführst, den du allen "linken Gutmenschen" vorwirfst.

    • Vor 3 Jahren

      @Sancho: Nein, du verstehst mich nach wie vor falsch. Du bist ja derjenige, der behauptet, dass es in Deutschland supereinfach wäre, sich zu profilieren, indem man sich gegen rechts positioniert. Was Dude, Strulle und ich klarzumachen versuchen, ist, dass das Gegenteil der Fall ist. Auch wenn ich das nicht nur auf die Politik beschränke, mir fällt nach längerem Nachdenken kein halbwegs bekannter Promi/Medienmensch ein, der Hetze gegen Rechts betreibt und damit besonders ins Geschpräch kommt/Erfolg hat. In die Gegenrichtung kann man heutzutage Bestseller landen und Wahlerfolge einfahren. Die Beispiele für unsere Thesen werden dir ja nicht umsonst genannt, während du einfach eine Behauptung in den Raum wirfst, die man jetzt glauben soll, weil... ähm, warum eigentlich? Und nur weil ich das hintefrage und dir Gegenbeispiele bringe, bin ich in meiner Meinung fesrtgefahren? Ich will doch nur verstehen, wie bei dir der Eindruck, den du uns als ungeschminkte Wahrheit verkaufen willst, überhaupt entstehen kann. Erklärst du es mir, wenigsten an einem Beispiel? Bittööö :trusty:

    • Vor 3 Jahren

      Also Sancho, ich bin jetzt auch nicht Dein größter Fan und versuche mich weitestgehend zurückzuhalten, interessiert Dich auch nicht weiter, aber Junge... lies Dir doch mal in Ruhe durch, was der Dude, InNo und Strulle Dir sagen wollen. Drei unterschiedliche Leute legen Dir argumentativ Deine Argumentationskette ans Herz, belegen das konkret mit Beispielen - wie deutlich soll man es Dir denn noch machen?!?! Die wollen Dich doch nur vor weiteren Postings bewahren, die Dich mit der tumben Masse in Verbindung, von der Du ständig versuchst Dich zu distanzieren. Was denkst Du denn, warum Dir das in den letzten Jahren partout nicht gelingt?

    • Vor 3 Jahren

      "stichwort gentrefication" :lol: Dieser lautuser...was für ein behinderter Lappen!

    • Vor 3 Jahren

      Inno: Das Problem ist, und das habe ich jetzt schon mehrfach bemerkt, das wir anscheinend andere Wahrnehmungen haben. Ich will nicht mal irgendwelche Schuldzuweisungen machen, aber ich bekomme durch die Medien und meine Umgebung anscheinend andere Dinge mit als du oder der Dude und umgekehrt. Beim Beispiel Freiwild hab ich doch gesehen, wie sich die ganzen Bands dem Protest angeschlossen haben sobald sie das Wort "rechts" gehört haben. Selbst MIA, welche selber mal unter den Verdacht standen rechts zu sein, wollten sich damit profilieren. Du kannst nciht abstreiten, dass es gerade für deutsche Bands leicht ist, sich mit einem Statement gegen rechts öffentlich gut dar zu stellen. Gleichzeitig hast du vollkommen recht, wenn du sagst, dass es in der Politik zum Beispiel nicht so ist. Ich denke da wurde einfach oft aneinander vorbeigeredet.
      @Dude: Ok, was den Beissreflex beim Thema Onkelz angeht hast du recht. Das kommt erstens, wie vorher erwähnt, von den meist sau dummen Argumenten und unreflektierten Nachgeplapper von einigen Usern und zweitens, dass ich mich nicht indirekt als Nazi beschimpfen lasse, nur weil ich Fan einer Band bin. Aber wie du schon sagtest, ich muss auf gewisse Kommentare nichts geben und du hast ja auch oft für mich gesprochen. Auch geb ich zu dass die Diskussionen um rechte oder linke Gewalt dann oft von mir kamen aber du musst zugeben dass du dann auch nciht mehr unreflektiert argumentiert hast und ein paar Sachen runtergespielt hast um auf die Deutlichkeit der rechten Gewalt zu verweisen.
      Wie ich schon zu Inno sagte, das Thema ist eigentlich nichts für eine Musikseite und ich hoffe, wir können das langsam abhaken. Sollen Craze und Metoolica weiter scheisse labern...

    • Vor 3 Jahren

      Ich vermute mal du meintest, dass ich manchmal unreflektiert argumentiere. Hm... Klar werd ich manchmal emotional, aber runtergespielt hab ich eigentlich nie was. Da muss ich dich leider um Beispiele bitten, auch wenns lästig ist sorry.^^ Denn wenn ich zB sage, dass Gewalt von Migranten ausgehend seine Ursachen hat, bei der die Integrationspolitik Deutschlands ne Rolle spielt, ist das für mich nicht runterspielen. Und an was drastischeres kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern. Ich kann deinen Beissreflex schon nachvollziehen, vor allem bei Vögeln wie Ragism. Aber gut, dass Du erkannt hast, dass es sich um einen solchen Reflex handelt. :)

    • Vor 3 Jahren

      Ich meine zum Beispiel der Umgang mit Jana als sie die islamistischen Rapper angesprochen hat. Gut sie hat übertrieben was die Dringlichkeit dieses Problems angeht aber dennoch besteht dieses Problem anscheinend. Und dass es genug Menschen in Deutschland gibt die durch ihren Glauben oder die falsche Auslegung von diesem ein Menschenverachtendes Weltbild vertreten und verbeiten kannst du nciht bestreiten. Und ich will nicht als Nazi beschimpft werden weil ich dieses Thema anspreche.
      Aber wie gesagt. Ich würde mich freuen wenn wir damit das Thema beenden können. Es sei denn Inno hat noch fragen.

    • Vor 3 Jahren

      Bei Jana war der Kontext entscheidend. Und... Islamismus ist ein Problem, ja. Aber islamistischer Rap? Neee sorry. Den hat sich Jana aus dem Hut gezaubert, weils um Rechtsrock ging und sie irgend nen Gegenargument brauchte, sei es noch so hanebüchen. Ich glaub der Hauptgrund, warum Du als Nazi beschimpft wirst ist, dass du diese durchaus vorhandenen Probleme immer zu extrem ungünstigen Zeiten ansprichst oder eben in Diskussionen, in denen es gar nicht darum ging. Das wirkt dann eben verbissen, und ich kann verstehen, wie man sich ein Bild über dich machen kann wie die anderen es tun, weil sie dich nicht persönlich kennen. Aber hast Recht, lassen wir das bleiben.

    • Vor 3 Jahren

      Ernsthaft? Haben sich Mia mit der Akton positive Reaktionen eingehandelt? Ich habe da eher Hohn und Spott in Erinnerung (und das sogar meiner Meinung nach zurecht), aber habe zugegebenermaßen die Story damals nicht wirklich verfolgt, weil es in meiner Welt kaum etwas uninteressanteres gibt als Frei.Wild oder Mia... Darum geht es mir aber nicht. Ich meine den Durchschnittmenschen um die Ecke. Lass uns doch mal in die Kneipe um die Ecke gehen, ich halte eine Rede über die Gefahren des Rechtextremismus und du über die kriminellen Ausländer... Was denkst du, wer von uns mehr Zustimmung erfährt und sich besser durch seine Haltung profilieren kann? Nur mal so als Anregung...

      Ich bin der letzte, der eine Gefahr durch Linksextremismus niederreden würde, wenn sie wirklich akut in Deutschland da wäre. Genau so wenig würde ich vor organisierten (!) kriminellen Vereinigungen von Einwanderern die Augen verschließen, wenn sie im großen Stil (Mord-)Anschläge verüben würden. Außerdem würde ich in beiden Szenarien nicht mit dem Finger auf die Gegenseite zeigen, um davon abzulenken. Wenn du nicht auf einer Musikseite darüber diskutieren möchtest, dann hör doch einfach mal auf, diese Gespenster zu erwähnen, um die rechte Gewalt zu relativieren, wie wärs?

      Ach ja, das mit den islamistischen Rappern ignoriere ich mal, bis mir wenigstens EIN Beispiel präsentiert wird. Der ist in meinen Augen sowas ähnliches wie Nazirap, sprich eine Sache, über die jeder spricht, aber niemand was konkretes beim Namen nennen kann...

    • Vor 3 Jahren

      nazirap und islamistischer rap schliessen sich per definition irgendwie aus dem rap-zirkus aus. die nazis sollten rap eigentlich als afroamerikanisch und entartete kunst per se ablehnen - für stark gläubige (mittelalterlich) Muslime ist rap harram und scheidet somit ebenfalls EIGENTLICH aus.
      wenn es also nazi oder islamisten-rap gibt - dann von solchen die noch dümmer sind als ihre ideologie-dummheit das erlaubt.

  • Vor 3 Jahren

    Wow, immer wieder ein Erlebnis wenn die CSU junge Leute für sich gewinnen will.
    Ich dachte erst das ganze wäre ein Fake.
    Da herrscht wohl ein gewisse Affinität zum Gangster Rap bei der Union.
    (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/…)

  • Vor 3 Jahren

    Hahaha, Und die Visage allein

  • Vor 3 Jahren

    Allein, er wolle damit junge Wähler ansprechen, distanziere sich aber von der Aussage des Songs. Allein die Dreistigkeit, so offen zuzugeben, dass man nichts weiter zu bieten hat als geklaute Slogans, zu denen man nicht mal steht.

  • Vor 3 Jahren

    Operation erfüllt, mediale Massenaufmerksamkeit auf sich gezogen.

    • Vor 3 Jahren

      Pfff. Ich hab schon den Namen von dem CSU-Kerl wieder vergessen, und mit der Aktion, vor allem seiner Rechtfertigung, hat er doch jede mögliche Zielgruppe irritiert. Da war der Mann kein MasterMind, mehr so Käsekästchen.

    • Vor 3 Jahren

      und was genau bringt gerade einem csu-kandidaten mediale aufmerksamkeit ? in letzter zeit ging es doch eh nur darum, dass niemand bei denen seinen doktortitel tragen darf und um gewählt zu werden brauchen die wirklich keine aufmerksamkeit, das regelt sich doch von selbst in bayern

    • Vor 3 Jahren

      Ich finds auch immer toll, wie eine Partei die angeblich so stark für traditionelle Werte steht eben diese verrät. :D Aber hey, gewählt werden die eh wieder. Das Internet ist Neuland, die NSA-Affäre beendet, und die CDU wurde wiedergewählt. Ich glaube ja, dass das solange so bleiben wird, bis sie die Demographie verändert. Die meisten alten Menschen blicken überhaupt nicht, was grad abgeht und glauben den Vögeln wirklich alles.

    • Vor 3 Jahren

      ich befürchte, dass die meisten jungen menschen es erst recht nicht blicken.
      also ich bin jung und komme aus nrw. nächstes mal wähl ich den fabi

  • Vor 3 Jahren

    Ich finds Weltklasse. Ich finde aber immer alles Weltklasse, was CSU Politiker zum Horst macht.
    Sein Argument "Dieser Satz steht mittlerweile auch durch die Wahl von "Babo" zum Jugendwort des Jahres ohne Haftbefehls Song für sich" ist natürlich auch keins, wenn man den Songtext komplett 1:1 für seine Zwecke nutzt.

  • Vor 3 Jahren

    Also mich hätte er mit diesem Wahlspruch garantiert nicht gewonnen. Ich mag solche begriffe überhaupt nicht und für viel intellekt stehen diese auch nicht, sondern nur für jugendlich arroganz...

    • Vor 3 Jahren

      steffi, bitte nicht janas fussstapfen jetzt. rap ist kunst und hafti ist einer der wenigen im deutschrap die eine eigene sparchwelt entworfen haben und mit ihren texten bilder malen können. wenn du dich nicht auskennst.. siehe mein post weiter oben. "chabo" und "babo" etc sind auf der strasse schon lange feste begriffe, erst haft hat den "sprech" in die öffentlichkeit geholt (durch seinen erfolg). selbst tone und rödelheim haben damals schon "chab" und "chabo" benutzt.

    • Vor 3 Jahren

      dann ist haftbefehl ein autist, die entwickeln auch immer ihre eigene sprache...

    • Vor 3 Jahren

      Deine Logik ist beeindruckend. Du musst Kugelstoßerin sein. Das sind auch immer Frauen.

    • Vor 3 Jahren

      ne, steffi, das ist schon rap pur. er vereint versatzstücke jeder sprache die in seinem umfeld gesprochen wird zu einem wundervollen kauderwelsch.
      wenn du ihn bzw. seine musik nicht magst, ok - kein ding. aber als rapper kann man ihn schlicht nicht runtermachen. (das hat hoffentlich auch danni mittlerweile gelernt)

    • Vor 3 Jahren

      dann sollte er anfangen musik machen und nicht versatzstücke von einzeln sprachen kombinieren und diese dann als "Musik" verkaufen oder er sollte mathematiker werden. das sind universelle sprachen die jeder verstehen kann...
      und außerdem, sollte er mal unterricht bei till lindemann nehmen...

    • Vor 3 Jahren

      Also Nicht-Musik würde ich das nicht degradieren, Steffi. Vorsicht dabei!
      Ansonsten würde ich auf berber nicht viel geben. Er ist im Bezug auf Hafti ein absoluter Schmock oder er will einfach nur mit ironischen Beiträgen amüsieren, kann es aber nicht haben, wenn Leute dann diese als Ironie ansehen. Mit anderen Worten: ein absoluter Schmock.

    • Vor 3 Jahren

      Der Berber hat a) Recht und ist b) nicht ironisch. Leute, die sich mit etwas nicht auseinandersetzen, sollten nicht solche voreiligen Schlüsse ziehen. Und was soll Haftbefehl von Lindemann lernen? Lindemann als Texter/Lyriker zeichnet sich durch eine rückwärtsgewandte Verehrung des romantischen Stils aus (Das meine ich absolut wertfrei, nicht dass da jemand noch Ironie liest), während Haftbefehl eine Art Frankfurter Straßenesperanto spricht, das sich vor allem durch Sprachverknappung auszeichnet, eine Tendenz, die dir von jedem Sprachwissenschaftler in Deutschland als aktuell und relevant bestätigt werden würde, solltest du dir die Mühe machen, dich doch noch mit ihm auseinandersetzen.
      Kurz gesagt: Nur weil etwas nicht für euch gemacht ist oder ihr es nicht versteht, ist es nicht gleich Unsinn, und die Fähigkeit Ironie in einer Sache zu erkennen, setzt grundlegend eine Kenntnis der selbigen Sache voraus.
      Ich muss jetzt Bier trinken.

    • Vor 3 Jahren

      "dafür hat er andere qualifikationen oder kannst du koks mit dem auge wiegen oder alle brabus/amg-modelle am stück runterbeten?" ist keine Ironie? Aua aua...

    • Vor 3 Jahren

      Nebenbei: Steffi, das mit Lindemann habe ich vorhin übersehen. Ich kann dir da nicht ganz folgen.

    • Vor 3 Jahren

      Die Deutsche Sprache ist so vielschichtig, man kann so viele schöne oder auch nicht schöne Begriffe umschreiben und beschreiben. Und so gut wie niemand nutzt das wirklich aus.
      Warum man nun auch neue Begriffe einführen muss bleibt mir ein Rätsel.
      Dadurch verkommt die Deutsche Sprache und schafft sich ab.
      Und dein Sprachwissenschaftler will ich mal kennen lernen. Ich wette jeder Germanistikstudent wird dir widersprechen.

    • Vor 3 Jahren

      jana: das augenwaage brabus ding war ein spaß, natürlich - in anlehnung an seine humor-durchsetzten texte.
      ansonsten bin ich kein schmock bezüglich haft, sondern kenne mich mit rap aus und weiss zu schätzen was hafti macht - du und steffi kennt euch nicht mit rap aus und urteilt dumm von oben herab. selbst leute die sich auskennen und haft nicht mögen mussten ihn einer nach dem anderen über die jahre attestieren, dass er als rapper/texter einfach nur super ist.
      so sieht das aus.

    • Vor 3 Jahren

      @Jana: Lindemann weiß die Deutsche Sprache mehr oder weniger gut zu nutzen und damit umzugehen. Das sollte Haftbefehl von ihm lernen ;)

    • Vor 3 Jahren

      steffi: einem schwarzkopf aus dem bahnhofsviertel sit die deutsche sprache recht egal, kannst du dir das vorstellen? da herrscht eine eigene realität mit eigener sprache - für schöne deutsche sprache musst du halt ne andere ecke rap bemühen - deswegen ist haft noch lange nicht per se scheiße, herje.

    • Vor 3 Jahren

      Berber du brauchst 38 minuten um schmock zu googlen? ist dein internet zu langsam? leg dir schnelleres zu :D

    • Vor 3 Jahren

      ne, in den 38 minuten bin ich nach hause gefahren und hab im baumarkt noch ne besorgung erledigt..

    • Vor 3 Jahren

      Ne, also Berber: Ich gebe dir in gewisser Hinsicht Recht. Aber danke, dass du immerhin die andere Ecke erwähnst. So komm ich mir nicht ganz schlecht vor, wenn ich Gangsta-Rap nicht mag.
      @Steffi: Mit Verlaub, aber ich denke, dass Lindemann ungleich Sven Regener ungleich Haftbefehl ist. Ich würde da jetzt keine falschen Ansprüche stellen, weil jeder seinen Stil hat und das auch gut so ist. Geschmack ist natürlich wieder eine andere Sache.

    • Vor 3 Jahren

      Wie wärs mit Musik ganz ohne Sprache? Dann erledigt sich das von ganz allein. :D http://www.youtube.com/watch?v=jEfZNCMXhSQ

    • Vor 3 Jahren

      Ey Berber, lass die Bich trollen, das is die Energie nicht wert.

    • Vor 3 Jahren

      ich wüsste jetzt nicht das jana trollt *grübel*

    • Vor 3 Jahren

      @dude
      sehr schön , sowohl der link als auch die intention dahinter und dein ganzes schlichtendes und objektives auftreten heute hier. bist wahrscheinlich im realen leben ein sehr angenehmer zeitgenosse

    • Vor 3 Jahren

      ja. der dude hat etwas sehr DESKALIERENDES man kann ihm einfach nichts böses wollen :) :kiss:

    • Vor 3 Jahren

      Jetzt hast du es geschafft, Dude. Wirst angeschwult xD

      Stichwort anschwulen: hab den Link angeklickt, das Instrumental klingt eher bescheiden. Mein Konter: http://www.youtube.com/watch?v=tyBrxxUWO28

    • Vor 3 Jahren

      Jap, Metoolica ist schwul. Das würde einiges erklären.

    • Vor 3 Jahren

      Ausserdem ist der Dude im realen Leben garnicht so angenehm. er hat ein erhöhtes Gewaltpotenzial, welches er gerne an wehrlosen Opfern in Super Smash Brothers auslässt.

    • Vor 3 Jahren

      Also, hier muss ich erneut intervenieren: Lauti, Du hast keine Ahnung von Rap, wie oft muss man Dir das noch vor Augen führen?! Hör bitte auf, Dich als Szenekenner darzustellen, denn das bist Du nicht, das weiß hier Jeder! Du bist ein genrefremder Krautschädel, der auf einem Bauernhof in der Eifel lebt. Weniger Street-Affinität ist kaum möglich...

    • Vor 3 Jahren

      "Und dein Sprachwissenschaftler will ich mal kennen lernen." Wer im Glashaus sitzt.

      Hast du eine leise Ahnung, wie viele Wörter in der deutschen Sprache nichtgermanischen Ursprungs sind?

    • Vor 3 Jahren

      Über was wird hier bitte diskutiert? Das ist genauso sinvoll, wie die Debatte über den Begriff "schwul". Sowas fruchtet bei Rap nunmal nicht.
      Dafür gibt es aber auch genug andere die man sich geben kann, auch genug für Germanistik Studenten. Ich kann mit Haftbefehl auch Null anfangen, aber muss ihm deswegen nicht gleich seine Daseinsberechtigung absprechen, jeder wie er will. Irgendeinen Nerv der Zeit scheint er ja auch zu treffen.

    • Vor 3 Jahren

      In dieser Diskussion findet man bei Stefan allein auf Anhieb diese (mindestens teilweise) nichtgermanischen, trotzdem deutschen Wörter: Intellekt, Arroganz, Autist, Musik, kombinieren, Mathematiker, universell, Germanistik, Student, Schmok, googlen, Internet.

      In den übrigen Beiträgen findet man noch: Text, Straße, pur, Logik, degradieren, ironisch, amüsieren, absolut, Lyrik, romantisch, Tendenz, aktuell, relevant, Bier (!), Qualifikation, Modell, Humor, attestieren, egal, real, Markt, Stil, falsch, Energie, Link, Instrumental, Konter, Szene, Gewaltpotenzial, Genre und bestimmt noch viel mehr.

      Wenn Haft keine Harakets sehen will statt »falschen Bewegungen«, ist das erstens direkter, zweitens klingts besser, drittens bringt sein Slang auch rüber, an welcher Szene er sich ein Vorbild nimmt. Wenn Geisteswissenschaftler und solche, die's werden wollen, mit griechisch-lateinischen Lehnwörtern um sich schmeißen, ist das grundsätzlich nicht anders.
      Viertens handelt es sich sogar um ne Metapher: Harakets sind ursprünglich die schnell hinzukritzelnden Hilfsvokale in der arabischen Schrift, die aber eigentlich nur im Koran und in Kinderbüchern vorkommen.

    • Vor 3 Jahren

      Sie werden ansonsten nur im Einzelfall gesetzt, um Zweideutigkeit zu vermeiden.

    • Vor 3 Jahren

      @Sancho

      Ich kenne diese Sorte Mensch nur zu gut. Aber meistenst sind sie in ihrer Spielweise auch ziemlich begrenzt. Sobald du ihre Taktik knackst, schreien sie nach ihrer Mammi. Aber online sind diese Säcke viel schlimmer. Stichwort: Rage Quit kurz vor der Niederlage.

      Um jetzt on topic zu bleiben: deutsche Sprache ist viel zu schwer! Wir brauchen mehr Leute wie Massiv und co. Sie tragen der Vereinfachung dieser bei.

    • Vor 3 Jahren

      Hihi, "...bei Stefan..." ist schick.

  • Vor 3 Jahren

    Wie kann man sich so aufregen:
    Das Wesen von HipHop (aber auch anderer Musikrichtungen und erst recht von allem, was mit post- wie Postmoderne anfängt) besteht doch darin, Versatzstücke anderer neu zusammen zu fügen und daraus etwas mehr oder weniger neues zu schaffen.

    Im Falle des Herrn Felix G. besteht dies eben darin, einen Spruch aus einem Großstadt-Asi-Ghetto in die fränkische (nicht bayrische) Provinz zu verlegen.....

    Und überhaupt gilt in der Politik wie im Pop-Biz: besser schlechte Presse als gar keine!

    Was die Einschaltung eines Anwalts angeht: Ich gehe davon aus, Haftbefehlt weiss bei seiner Sozialisierung mit dem Konzept von (geistigem) Eigentum gar nichts anzufangen (Was mich der Typ ankotz....).

    • Vor 3 Jahren

      Warum? Was hat er dir getan? Woher weißt du, wie seine Sozialisierung aussieht? Ganz im Ernst, was hast du für nen Problem mit dem? Aufregen tut sich auch keiner so wirklich. Sieht für mich eher nach Lachanfällen aus. Hatte auch einen, als ich gesehen hab wie der Typ aussieht.

    • Vor 3 Jahren

      Jo, Giersdorf sollte schon Props geben wenn er den Songtitel zur Gewinnung neuer Wähler nutzt. Zumindest sollte er richtig zitieren.

    • Vor 3 Jahren

      @ Dude:
      Ich gebs ja zu, ich hab Vorurteile:
      Aber wenn ich dem seine Hackfresse sehe, will einfach meine Faust rein...
      Ich weiß nicht warum... aber wie gesagt, er kotzt mich an....

      Vieleicht liegts aber auch einfach an seinem "Künstler"namen: ich bin halt etwas konservativ:
      kriminell = asozial

    • Vor 3 Jahren

      Ohne Worte... :D

    • Vor 3 Jahren

      na, er hat es doch vom kleinkriminellen zu einem künstler geschafft, da muss er doch in mad dogs ansehen gestiegen sein.
      und freilich weiss er als musiker was es mit geistigem eigentum auf sich hat, glaub ma.

    • Vor 3 Jahren

      wie in meinem posting angeführt geht es hier ums PRINZIP die union is immer groß dabei gegen pöööhhhssseeee filesharer vorzugehen und sich von den content-lobbyisten hofieren zu lassen. denken wir nur an "internet"/kultur-minister Neumann, der bis zum schluss dieses neue gesetz, dass massenabmahnungen erschweren soll, bekämpft hat. aber selber scheissen sie auf jegliches urheberrecht und klauen und plagiieren und kopieren wie die blöden :mad:

    • Vor 3 Jahren

      Ist ja auch der Club der Untersuchungshäftlinge.

  • Vor 3 Jahren

    Hat jemand ein Bild vom Wahlplakat und kann's hier verlinken?

  • Vor 3 Jahren

    Oh goth, ich habe das wahlplakat geklickt. jetzt bin ich wirklich blind.

  • Vor 3 Jahren

    Gegen den ist Hafti ja sogar noch richtig interessant :D

  • Vor 3 Jahren

    wow, der beste thread ever. das nachhaltigste dokument
    des abendländischen untergangs.

  • Vor 3 Jahren

    ...schmalbrüstig reingestellt, und dann: es entfaltig sich das ganze firmament des überbordenden fragmentierungs-syndroms.

  • Vor 3 Jahren

    Lol der Milchbubi soll man seinen zuckersüssen Arsch aus seiner Provinz zu den Chabos bewegen ... mal sehen, ob die einverstanden sind, dass er der Babo spielen will?

  • Vor 3 Jahren

    jaja, der aykut...wenn die karriere ins stocken gerät muss man eben anders versuchen an kohle und aufmerksamkeit zu kommen...dachte bisher auch immer solche dudes würde ihre probleme ohne staatsorgane regeln...apropos, was überhaupt mit dem azzlackz label los? machtn extrem inaktive eindruck das ganze...guckste hier: http://www.azzlackz.de/ die ersten postings seit monaten...ein echtes babo-label agiert sich andas

    • Vor 3 Jahren

      haft bringt dieses jahr "azzlack stereotyp II", sein kleiner bruder bringt noch ein album, milo ist grad in der promophase zu seinem debut und cello und abdi nehmen auch schon ein weiteres album auf. dann war noch ein labelsampler im gespräch und vor kurzem wurde erst der univesal-deal eingetütet (schätze da ist ein neuer auftritt in arbeit), alles rennt bei den azzlacks, keine sorge.

      und das ein haft den csuler verklagt hat nix mit strassenquatsch zu tun, das ist einfach urheberrecht - das regelt man nicht auf der strasse. :)

    • Vor 3 Jahren

      haftis karriere ging es nie besser als zur zeit, er hat seinen imensen hype perfekt genutzt und sich erfolgreich etabliert. glaube sodhahn will absichtlich trollen.

    • Vor 3 Jahren

      Man muss aber mal abwarten, wie gut sich sein nächstes Album verkaufen wird und wie gut seine Konzerte besucht werden. Bislang gab es ja ein stark ausgeprägtes Missverhältnis von Hype und (kommerziellem) Erfolg, was er auch öfter mal in Interviews angesprochen hat. Insofern könnte aber der Universal-Deal ja ein richtiger Schritt sein, auch wenn es jetzt wohl weniger Lines gegen Mehrzad Marashi geben wird. :D

    • Vor 3 Jahren

      lautuser du vollhirsch, lern endlich mal auf argumente einzugehen, bevor du deine gehirnsülze ungespamfiltert ins www schleuderst...so kannst du an keiner diskussion teilnehmen...erklär mir wieso eine homepage bei einem angeblich florierenden label so vor sich hinvegetiert??? capo ist ausserdem kein azzlack mehr und von allen anderen hat man seit monaten bzw von celo abdi schon seit über nem jahr nix mehr gehört von offiziellen releases ganz zu schweigen. in den großen hh medien hat man vor allem von hafti auch seit langem nix mehr gehört. der hype findet daher wohl nur in lautis verdampften nebelgehirn statt.

    • Vor 3 Jahren

      In meinen Augen war ja das Azzlack-Ding, nachdem Haftbefehls letzter Output dürftig war, Celo und Abdi eh noch nie einen Nerv bei mir getroffen haben, Capo pünktlich zu seinem ersten Solo so ziemlich alles abgestellt hat, was ich an ihm mal spannend fand, und Leute wie Veysel oder Milonair sowieso die personofizierte Langeweile sind, bis zuletzt wieder auf dem absteigenden Ast. Aber mit Hanybal hat Hafti Abi mal einen echten Coup gelandet. Sollte da ein Album im Stil der alten 439-Sachen rumkommen, bin ich wieder der gleiche Fanboy wie noch vor 3-4 Jahren :ill:

    • Vor 3 Jahren

      "morgen wird es besser" von veysel feat hafti is ein sehr schönes lied :)

    • Vor 3 Jahren

      @Torque: das stimmt. liegt aber hauptsächlich am beat. ausserdem stimmt es nicht. morgen wird genauso scheisse wie heute. real talk

    • Vor 3 Jahren

      auch wenn ich nicht angesprochen war, aber ist auf homepages heutzutage überhaupt noch was los? oder findet nicht eher 95% allen traffics auf facebook, twitter und co statt? ich zumindest bekomme ständig azzlack-aktivitäten mit. inno hat recht, dass die azzlack-signings bis auf cello und abdi eher ne maue angelegenheit sind, auf hanybal bin ich jedoch auch gespannnt und natürlich auf azzlack stereotyp II - haft will da back to the roots gehen, babo-style. :)

    • Vor 3 Jahren

      Cello und Aldi.

    • Vor 3 Jahren

      @lauti: selbstverständlich warst du angesprochen, du sozialschmarotzer. meine antwort dazu: nehmt die scheiss domain vom netz oder verknüpft sie mit den facebook account, aber lasst den kram nicht so rumdümpeln! ansonsten weiss ich nich von welchen aktivitäten du sprichst...tracks kannste nämlich nicht meinen

    • Vor 3 Jahren

      azzlackz waren doch von je her eher ne crew als ein professionelles label? sind celo und abdi nicht bei sony am start während haft sein para mit universal macht? ich persönlcih finde es auch nciht verwerflich mal von der bildfläche zu verschwinden und dann mit ner stabilen platte um die ecke zu kommen anstatt so ein zeiten ändern dich ding hinzurotzen und es dann damit zu rechtfertigen man hätte hohe fixkosten

    • Vor 3 Jahren

      @spence: ich sehe das nicht so. wenn man den namen von diesem verein (label oder crew) googlet, dann kommt man zuerst auf diese verweiste page. wenn man dann noch realisiert, das die ganzen kapaiken seit monaten nix verwertbares mehr von sich hören lassen, dann macht das ganze für mich einen inaktiven und unprofessionellen eindruck. nehmen wir mal celo und abdi...das album ist von 2012...in 2013 haben sie ca 2 ganze tracks veröffentlicht. warum? glaubst du im ernst die arbeiten den ganzen tag und haben zuviel zutun? hiphop is so derbe kurzlebig, das die meisten aktuellen alben heutzutage nach 2wochen wieder vergessen sind. um im gespräch zu bleiben muss man nachlegen. ausserdem ist eine lange schaffensdauer kein beleg für ein gutes album. alben in der von den azzalcks geschaffenen qualität könnte es ohne qualitästeinbußen auch alle 6monate geben.

    • Vor 3 Jahren

      wie gesagt, cih persönlich finde nicht, das celo und abdi untätig gewesen wären. zunächst einmal musss man ja festhalten das hinterhofjargon anscheinend so gut gelaufen ist, dass die jungs es nicht nötig haben so fler mäßig alle 3 monate ein release auf den markt zu hauen um dabei den immer gleichen 5000 agenten ihren zwanni aus der tasche zu ziehen. seit hinterhofjargon waren sie auf verschiedenen veröffentlichungen anderer künstler drauf, dazu haben sie dieses 385 ding aufgebaut, olexesh bekommt ne chance irgendwann im märz zu releasen, chaker wird hoffentlich bald danach kommen...und bei haft kann ich nur folgendes sagen: wenn er bei azzlack stereotyp den kanakisch rap style runterfährt und den style fährt wie bei den features zu morgen wird es besser mit veysel, hater bei capo oder stress mit grund mit shindy und bushido, dann wird das ein ganz großes ding udn mit universal im rücken auch den kommerziellen erfolg erzielen der alle die in irgendeiner form mit der rapszene zu tun haben in die verlegenheit bringen wird bei hafti abi blasen zu müssen, so wie man es jetzt bei farid und kolle beobachten durfte. du siehst die azzlackz sind voll am start und mittlerweile läuft dohc eh alles über fb, homepages sind doch mittlerweile ein relikt längst vergangener zeiten wie my space usw. und über deinen frechen seitenhieb mit den 6 monaten sehe ich jetzt einfach mal gönnerhaft hinweg ;)

    • Vor 3 Jahren

      sorry, aber du kannst da rumnöckeln wie du willst. wenn eine crew seit 2012 nix mehr veröffentlicht, dann haben sie ihren hype verschnarcht. irgendwelche hingeschlunzten remixes mit opfern wie psaiko dino sind für mich nicht ernst zu nehmen. was die page angeht, dann sollen sie das ding gefälligt mit fb verbinden. macht n professionelleren eindruck. oder abschalten...btw was ist an dem 6moante ding denn falsch?

    • Vor 3 Jahren

      belassen wir es dabei. cih bin schließlich nciht der lautuser ;) der hype wurde nciht verschnarcht, der fängt jetzt erst richtig an mein bester, vorher war das alles semi professionelles learning by doing, 2014 geht die lutzi richtig ab!

    • Vor 3 Jahren

      man kann sodhahn in dem sinne zustimmen, dass man noch mehr machen könnte, sicherlich auch die page mit fb verknüpfen (wo ja viel aktivität herrscht), ansonsten aber halte ich sodhahns meinung für unbegründbar, die jungs sind alle aktiv, neue künstler werden aufgebaut, die anderen online-kanäle sind sehr aktiv, neue alben in aussicht, etc, pp. thema beendet.

    • Vor 3 Jahren

      @spence: bin der letzte der was dagegen hätte wenn die burschen aufdrehen ;)
      @lauti: unbegründbar? guck mal in wikipedia unter "celo und abdi"...zwei ganze tracks in 2013 und du laberst ernsthaft was von "unbegründbar". verschwinde hier, du bist doch eh genrefremd!