Varg Vikernes, der seinen Geburtsnamen Kristian offiziell in Varg (Wolf) ändern ließ, wurde 1993 für den heimtückischen Mord an seinem ehemaligen Kollegen Øystein Aarseth aka Euronymous von Mayhem zu 21 Jahren Knast verurteilt. Das Urteil nahm Varg im Gerichtssaal damals mit einem Lächeln auf …

Zurück zur News
  • Vor 8 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« @Thelema (« @MannBeißtHund (« wie kommt jemand auf die idee die gitarre sei eine erfindung von schwarzen Menschen?
    weil Jimi Hendrix so ein cooler Gitarist war?

    wer hat die e-gitarre erfunden?
    es war ein menschliches wesen. »):

    Gitarre/Sitar/Zither/Kithara ... Da es zudem in Afrika ein entsprechendes Instrument gar nicht gibt, sollte man dem Kerl vielleicht mal ein Buch zum Lesenlernen schenken oder ein neues Gehirn. Aber zugegeben, "Varg" Vikernes hat noch ganz andere Probleme ... »):

    echt? ich dachte immer, die ägypter haben die urform der gitarre erfunden. »):

    auch nicht unbedingt das völkchen das für den gemeinen standart nazi "neger" sind...

  • Vor 8 Jahren

    ich habe eine sehr ähnliche meinung über black- und deathmetal wie der metalman hier, für mich müssen die "sänger" auch singen/schreien/etc. können, aber der begriff "abfallprodukt" über eine ganze musikrichtung von dem umfang ist dann doch unpassend.

  • Vor 8 Jahren

    Alla gut, meinetwegen, ziehe das Wort "Abfallprodukt" zurück. War vlt. doch etwas hart.

  • Vor 8 Jahren

    Wie hat der das geschafft im Knast n Kind zu zeugen? Ist der wirklich n Geläuterter geworden??? Was ist aus den großen Burzum-Tagen geworden? Überhaupt, was hat diese Meldung zu suchen wenn es keine Bandinfo gibt?

  • Vor 8 Jahren

    @Metalman (« Ich höre seit 28 Jahren Heavy Metal. Mit Black und Death konnte ich noch in keiner Phase etwas anfangen, mal von (Viking) Melodic Death (wie Amon Amarth) abgesehen, das kann ich mir anhören, klingt ein bisschen wie Thrash.
    Dieses Gegrunze der BM-Sänger ist einfach nur lächerlich.
    Diese Musikrichtung ist für mich ein Neben- bzw. Abfallprodukt. »):

    Achso gegrunzt wird übrigens im Death Metal, du wolltest bestimmt gekeife, geschreie, gekreische etc schreiben :D

  • Vor 8 Jahren

    @Sordos (« Wie hat der das geschafft im Knast n Kind zu zeugen? Ist der wirklich n Geläuterter geworden??? Was ist aus den großen Burzum-Tagen geworden? Überhaupt, was hat diese Meldung zu suchen wenn es keine Bandinfo gibt? »):

    Kinderzeugung durch Freigang?
    Ob einer, der so oft seine Meinung ändert, noch läuterbar ist?
    Es gab große Burzum-Tage?
    Weil sich viele Leute noch mit Burzum beschäftigen, bzw Varg einen nicht unerheblichen Einfluss auf den Black Metal hatte?(Kirchenbrand, Mord- und Totschlag, vor Gericht sich einen Ablachen)

  • Vor 8 Jahren

    @Valhallachen (« @dein_boeser_Anwalt («
    echt? ich dachte immer, die ägypter haben die urform der gitarre erfunden. »):

    auch nicht unbedingt das völkchen, das für den gemeinen standard-nazi "neger" sind ... »):

    Nee, ich meinte mit "Afrika" auch Schwarzafrika. Kulturell gehört Ägypten ja seit Jahrtausenden in den orientalischen/Ostmittelmeerraum. Ägypten ist aber ohnehin nur bedingt richtig. Hab gerade bei Wikipedia gelunst, die verweisen auf verschiedene Wurzeln. Offenbar sind Vorläufer der Gitarre in vielen Kulturen entwickelt worden; sprachliche Vorläufer finden sich in Griechenland (Kithara) und Persien (Setar), deren Ableitungen sind im europäischen/arabischen/persischen/indischen Raum verbreitet. Abbildungen von gitarrenähnlichen Instrumenten finden sich in Babylon und Ägypten. Aber die türkische Cura (kleine Form der Saz) findet sich sprachlich wohl in der westafrikanischen Kora wieder. Da vermute ich mal arabische Händler als Mittler. Wobei es in Schwarzafrika vermutlich auch vor den Arabern Saiteninstrumente gegeben hat.

  • Vor 8 Jahren

    @LolBert (« @Morgoth (« @Anonymous (« @Passwort vergessen... («
    Bands die nach wie vor ursrpünglichen BM spielen gibt es heute kaum noch. Noch weniger verfolgen konsequent das eigentliche Ziel, die eigene Weltanschauung musikalisch auszudrücken. Mir fällt dafür eigentl. nur die Band Gorogoroth ein. »):

    Es gibt nach wie vor einen halbwegs starken Black Metal Underground, in dem genau das passiert. Beispiele sind z.B. die amerikanische Einmannband Xasthur oder die deutschen Darkened Nocturn Slaughtercult.

    Ansonsten ziemlich guter Post. Der hochwertigste in dieser gesamten Diskussion bis jetzt. »):

    brahahaha xasthur und dns. das sind wirklich die retter des black metals! »):

    Darkened Nocturn Slaughtercult und ihre eigene Weltanschauung in ihren Songs audrücken? Darf ich lachen? Ihrer angeblichen Meinung nach ist doch die ganze Menschheit eine Pest und muss ausgerottet werden, oder? Warum haben sie sich dann nicht selbst umgebracht, sondern verpacken ihre Meinung sogar noch in Unterhaltungsmusik? Meinen sie es nicht so ernst, oder...

    ...ist das alles nur ein Image, um im Gespräch zu bleiben, während alle Mitglieder ihrer normalen Arbeit nachgehen und bei einem Bier über solche lachen, die sie wirklich ernst nehmen? »):

    das dns interview damals auf tracks war an unfreiwilliger komik nicht zu übertreffen.
    "und wenn ich mensch sage, dann meine ich mensch als beleidigung"
    "ich würde mich als spirituelles wesen bezeichnen"

  • Vor 8 Jahren

    @Häretiker (« Was erwartet man von jemanden, über den die eigenen Bandmembers später sagten: "Euronymous war eine extreme Persönlichkeit, genauso wie Varg. Es war nur eine Frage der Zeit, bis einer den anderen umbringt..." »):

    naja von hellhammer sollte man aber auch nicht zu viel erwarten. der sondert eigentlich auch nur müll ab.

  • Vor 8 Jahren

    dass sie nur eine billige attention whore ist?

  • Vor 8 Jahren

    @Thelema (« @Valhallachen (« @dein_boeser_Anwalt («
    echt? ich dachte immer, die ägypter haben die urform der gitarre erfunden. »):

    auch nicht unbedingt das völkchen, das für den gemeinen standard-nazi "neger" sind ... »):

    Nee, ich meinte mit "Afrika" auch Schwarzafrika. Kulturell gehört Ägypten ja seit Jahrtausenden in den orientalischen/Ostmittelmeerraum. Ägypten ist aber ohnehin nur bedingt richtig. Hab gerade bei Wikipedia gelunst, die verweisen auf verschiedene Wurzeln. Offenbar sind Vorläufer der Gitarre in vielen Kulturen entwickelt worden; sprachliche Vorläufer finden sich in Griechenland (Kithara) und Persien (Setar), deren Ableitungen sind im europäischen/arabischen/persischen/indischen Raum verbreitet. Abbildungen von gitarrenähnlichen Instrumenten finden sich in Babylon und Ägypten. Aber die türkische Cura (kleine Form der Saz) findet sich sprachlich wohl in der westafrikanischen Kora wieder. Da vermute ich mal arabische Händler als Mittler. Wobei es in Schwarzafrika vermutlich auch vor den Arabern Saiteninstrumente gegeben hat. »):

    netter exkurs^^

    aber ich denke zusammenfassen kann man sagen das der herrenmensch mit "negermusik" blues meinte, dass das mit den gitarren quatsch war, war worauf ich hinweisen wollte...

  • Vor 8 Jahren

    @LolBert (« @Anonymous (« Black Metal ist irgendie untrue und pseudoböse. »):

    Wenn du wirklich gedacht hast, Black-Metaller während in ihrer Freizeit alle ganz misanthropisch und böse drauf, während sie nackt durch die Wälder rennen, um Kreuze umzudrehen, Bibeln zu zerreißen und Kirchen anzuzünden - tja. Falsch gedacht. »):

    Beim nackt durch die Wälder laufen, Bibeln zerreißen, Kreuze umdrehen und vielleicht gar beim Jungfrauen schänden wär ich dabei, aber können wir bitte diese furchtbare Musik dabei weglassen? :D

  • Vor 8 Jahren

    @satanic666 (« @Cyclonos (« @satanic666 (« Wobei man sagen muss, dass die Motive bis heute nicht wirklich aufgeklärt wurden.(Filosofem ist aber ein Meisterwerk des Black Metal) »):

    Musikalischer Abfall ! »):

    Schreibt jemand der Megadeth und Austrian Death Machine hört. »):

    Die sind beide wesentlich besser als der Mist der von Burzum produziert wurde.
    Kein Hahn hätte nach dem Blödmann heute noch gekräht wenn er sich nicht durch Kirchenverbrennungen und Mord einen zweifelhaften Kultstatus erarbeitet hätte. Dann können solche Typen wie du sich gleich mal ein bisschen "evil aus zweiter Hand" fühlen ähnlich wie ein 15 jähriges Hip-Hop Kiddie das sich für einen Gangster hält weil es 50 Cent hört.

    Villeicht macht dich ja auch seine Story mit den Nazialiens an, die auf die Erde kamen um den arischen Menschen zu schaffen.

  • Vor 8 Jahren

    Ich kenne diese band gar nicht. Hat schonmal jemand was von denen gehört? Ist die Musik genauso gruselig wie dieser Typ?

  • Vor 8 Jahren

    @Anonymous (« gruselig? nein, eher atmosphärisch, dunkel, mit extrem lächerlichen psycho-geschrei...

    http://www.imeem.com/valkiria/music/HnzOHG… »):

    Also meine Ohren gruseln sich vor dieser "Musik"....

  • Vor 8 Jahren

    @Fritzi (« wer ist eigentlich dieser burzum? »):

    "Burzum" ist norwegisch und heisst "Durchfall".

  • Vor 8 Jahren

    D'OH :D

    Ich hätte es ahnen müssen

  • Vor 8 Jahren

    Burzum ist ein norwegischer Black-Metal Typ, der wegen Mord angeklagt wurde. (um die 50 Messerstiche und plädiert immer noch auf Notwehr).

  • Vor 8 Jahren

    @ludwig:
    ich denke du meinst varg, burzum ist seine bm-band.