Alle Jahre wieder basteln wir in der Redaktion nach ausgeklügeltem System höchst mühevoll aus den eingegangenen Einzellisten unserer Autorinnen und Autoren eine gemeinsame zusammen. Mit der ist in aller Regel niemand so richtig einverstanden.

Waaaas? Nix als Konsensmucke! Sleaford Mods ganz oben?

Zurück zur News
  • Vor 5 Tagen

    Da musste ich doch tatsächlich bis Seite 42 wischen, um mein Album des Jahres auf Platz 7 wieder zu finden.
    Skandal, 0/5 weil anderer Musikgeschmack.
    Ne, jetzt mal im Ernst: Einige Listen, die ich so unterschreiben würde, bei anderen kann ich mir nur an den Kopf packen. Einiges davon wird aber noch von mir abgearbeitet, wenigstens so lange, bis ich "Lauter als Bomben" und "Sturm & Dreck" totgehört habe.
    Läuft also.

  • Vor 5 Tagen

    1. Sza - Ctrl (richtiger slow burner)
    2. Kelela - Take me apart
    3. Tyler the Creator - Flower Boy
    4. Sampha - Process
    5. Joey Badass - AABA
    6. Brockhampton - Saturation Trilogie
    7. RTJ - RTJ3
    8. Algiers - The Underside of Power
    9. Moses Sumney - Aromanticism
    10. Kendrick Lamar - Damn

    Honorable Mentions: Wiley - Godfather, Benjamin Clementine - I tell a fly, Vince Staples - Big Fish Theory, Open Mike Eagle - Brick Body Kids still Daydream

    2017 war ein tolles Musikjahr. 2018 nehme ich mir vor, meinen Musikgeschmack zu erweitern. Vllt auch wieder mehr "Gitarrenmusik" hören.

  • Vor 4 Tagen

    Am besten gefällt mir die Liste von SK.

  • Vor 2 Tagen

    Wer Bilderbuch in seine Top Ten aufnimmt (okay, wer sie überhaupt hört), hat die Kontrolle über sein Leben verloren.